Sonntag, 30. September 2012

Um sechs Ecken





























Indre von MiMa und Linda vom Volksfaden hatten diesen Samstagnachmittag zum Etsy Lab "Textiles Gestalten"
geladen, und ich war eine von acht neugierigen Frauen, die gekommen sind.






























Bei Linda im wunderbaren Volksfaden Laden gab es also ein Treffen mit lauter netten Unbekannten, Tee, Kekse,
anregende Gespräche und meine erste Begegnung mit handgenähten Hexis.






























Angeleitet von Tacha, die ihr Quiltbuch "Hexa-Go-Go" mitbrachte, und inspiriert von einem fabelhaften Werkstück
von Lucy vom Blog Nahtzugabe enstanden meine ersten Hexagone.
Es macht Spaß. Ich werde dran bleiben. Ob man die S-Bahn-Fahrt zur Arbeit zum Quilten nutzen kann...?

Freitag, 28. September 2012

Der Hase klimpert





























Obwohl er jahrelang Klavierstunden bekommen hat, wird der Hase nicht warm mit dem Instrument.
Hätte er sich doch für die Triangel entschieden.



Und gefährlich ist es auch noch...

Was der Hase letzte Woche erlebt hat, sehr Ihr hier.


Donnerstag, 27. September 2012

Auf dem Markt

































Der Wochenmarkt am Boxhagener Platz ist nur einen Spaziergang entfernt.
Ein schöner Ort, samstagvormittags.
Um Obst und Gemüse zu kaufen, frische Pasta, Cannoli, Kaminwurzen und Käse.
Und wenn die Kinder dort einen Falafel bekommen, ist auch das Thema Mittagessen erledigt ;-) 

Nics Fotoprojekt "Beauty is where you find it" sucht heute Bilder vom Markt.

Dienstag, 25. September 2012

Straßenkunst





























Das Thema des Fotoprojekts 12:12:12 von Jolijou und Was-eigenes im September heißt "Street Art".
Mehr Berliner Straßenkunst gab es schon mal hier und hier.

Montag, 24. September 2012

Verliebte Hirsche





























Kleid Tropical Blend aus der Ottobre 3/2011, Größe 104, aus fliederfarbenem Feincord,
Belegen aus weißem Baumwollstoff mit kleinem Rosenmuster,
lila Herzchen-Webband und den wunderbaren Spiegelwaldhirschen aus lila Velours von Luzia Pimpinella.






























Zum ersten Mal habe ich Kam Snaps mit Stoff bezogen.
Die Technik kann noch verbessert werden, aber das Ergebnis gefällt mir!



Freitag, 21. September 2012

Der Hase sammelt Blätter





























Der Hase hat jetzt morgens kalte Ohren.
Gelbe Blätter fallen.
Für diese Farbe liebt er den Herbst.

Was der Hase letzte Woche erlebt hat, sehr Ihr hier.

Donnerstag, 20. September 2012

Licht. Golden.





























Unterwegs in Berlin. Nic sammelt heute goldenes Licht.

Mittwoch, 19. September 2012

Me Made Mittwoch (29)

Me Made Mittwoch mit einer Shelly von Jolijou / Farbenmix aus blau-weiß kariertem Baumwollstoff (einige von Euch kennen sie schon...).

Bei diesem Teil entspricht eigentlich nur noch der Halsausschnitt dem Shelly-Schnitt. Die kurzen Ärmeln sind nicht gekräuselt, weil mir Puffärmel nicht stehen. Vorder- und Hinterteil wurden a-linien-förmig um einiges verlängert und unten verbreitert. 




























Die Taschen sind aufgesetzt und mit einem Jerseystreifen aus dem weißen Bündchenstoff eingefasst, aus dem auch Hals- und Ärmelbündchen sind.

Ziemlich gemütlich ist das Flatterteil, wenn auch leicht knitternd und eher für wärmere Tage geeignet, und offenbar sieht es auch gemütlich aus. Einer meiner (männlichen) Arbeitskollegen fragte mich neulich milde erstaunt, wieso ich im Nachthemd ins Büro komme ;-)

Eine immer größer werdende Sammlung selbstgemachter Sachen gibt es jeden Mittwoch hier.

Montag, 17. September 2012

Lust auf einen Tausch?






























Es ist noch ziemlich früh dafür, aber trotzdem spukt mir ein neues Projekt im Kopf herum: Adventskalender. Einer für Rotkäppchen und einer für ihren kleinen Bruder. Wie sie aussehen werden, weiß ich noch nicht. Fest steht nur: Sie sollen nicht "weihnachtlich" werden, sondern kunterbunt. Ich habe schon angefangen, Stoffreste beiseite zu legen, aber dabei festgestellt, dass ich nicht genug unterschiedliche Stoffe besitze...

Hat jemand von Euch ein ähnliches Projekt und Lust auf einen kleinen Tausch?
Sagen wir...

Je Tausch eine Überraschungstüte mit 5 verschiedenen Lieblings-Stoffstücken
20 x 20 cm (plus ein bißchen rundherum)
schön gemustert
für Jungs (z. B. marine, grün, hellblau, rot...) oder Mädchen (z. B. rot, orange, lila, rosa, türkis...)

Wer Lust hat, kann sich ja bei mir melden, ich würde mich freuen!

Freitag, 14. September 2012

Der Hase wird wach





























Der Hase sitzt vorm Morgenkaffee.
Gähnt und wackelt mit den Ohren.
Eine kurze Pause, bevor der Tag richtig losgeht.

Was der Hase letzte Woche erlebt hat, sehr Ihr hier.

Donnerstag, 13. September 2012

Rost





























Ein rostiges Tor zwischen Garten und Hof, ein umschlängelter gusseisener Zaun.






























Nic sammelt heute Bilder von Rost.

Mittwoch, 12. September 2012

12 von 12 im September





























Typisches Familienchaos:
Regen angesagt: Fällt das von Kind 1 heiß ersehnte Feenfest aus?
Kind 2 ist krank und muss zum Arzt.
Mann bleibt zu Hause und übernimmt Kind 2.
Frau bringt Kind 1 zur Kita und kann dafür länger arbeiten, es wartet ein Berg Arbeit auf sie.






























Es sieht schon ein wenig herbstlich aus.






























Yarn Bombing auf dem Weg zum S-Bahnhof.






























Die lange Rolltreppe hinauf.




Schokoladenmuffin und Fahrscheinkontrolle in der S-Bahn.






























Gearbeitet.






























Wie gesagt: Ein BERG Arbeit.






























Die Toiletten im Büro sind schwarz gestrichen und umlaufend verspiegelt (!)






























Mittags kochen ein paar Kollegen für alle. Es gibt Couscous, Auberginen, Guacamole und Salat.
Danach eilen alle wieder an ihre Arbeitsplätze...



Weitergearbeitet.






























Und dann schnell nach Hause zur Familie.

Mehr 12-von-12-Bilder gibt es bei Caro / Draußen nur Kännchen.






























P.S.: Habt Ihr es gemerkt? Das waren erst 11 Bilder. Deswegen gibt es das 12. schnell hinterher...

Dienstag, 11. September 2012

Sommerpo*st No. 3




























Die dritte Fuhre Sommerpost ist angekommen:
Von der Spielpause flatterten zauberhafte zarte Schmetterlinge und Stoffschnipsel auf gelbem Karton ins Haus.
Das alles in einem schönen selbstgebastelten Briefumschlag. Danke, liebe Marja!




























Von Greta und das Rotkäppchen stammen diese Collagenkarte und der Umschlag. 0815? Gar nicht.
Genähtes, Geöstes, Geklammertes, Gestempeltes und Geklebtes gibt es darauf.
Den Hasenstempel finde ich natürlich ganz besonders hübsch... Vielen lieben Dank dafür!


Sonntag, 9. September 2012

Sieben Mal gewonnen!











Das Los hat entschieden. Die Gewinnerinnen der 1-Jahr-bimbambuki-Verlosung sind

Tine
Nell
me.anna
CMOK
LiBellein
Yna
Mella




























Wenn Ihr mögt, könnt Ihr selbst entscheiden, liebe Gewinnerinnen: Schreibt mir, welche Clutch Ihr haben wollt.
Die Erste hat freie Auswahl, die Anderen müssen sehen, welche noch übrig sind...
Und per E-Mail hätte ich gerne Eure Adressen, damit sich die Mini Clutches auf den Weg machen können.

Ich danke allen, die mitgemacht haben, für ihre freundlichen und herzlichen Worte, ich habe mich sehr gefreut!

Freitag, 7. September 2012

Der Hase muht





























Der Hase versteckt sich heute im Badezimmerregal mit der "unsäglichen Kuhsammlung".
Und det macht er extra für Frau M. vom zehnten Stock links.
Weil se och mal ne Widmung haben und weil se det Regal sehen wollte.

Jetzt hofft der Hase nur, dass se det och liest. Det macht se nämlich nich immer. 

Was der Hase letzte Woche erlebt hat, sehr Ihr hier.

Donnerstag, 6. September 2012

Grün bei Nacht / Grün bei Tag





























Grün bei Nacht:
Tangotanzen im Grünen Salon der Volksbühne. Leider seit Jahren nicht mehr gemacht.






























Grün bei Tag:
Eine Sommergänseblümchenwiese.

"Bring in the greens" lautet heute das Thema von Nics Fotoprojekt "Beauty is where you find it".

Mittwoch, 5. September 2012

Rote Äpfel für Rotkäppchen




























Kleid Tropical Blend aus der Ottobre 3/2011, Größe 104, aus gemustertem Baumwollstoff mit roten Äpfeln,
rotem Pünktchenjersey und verschiedenen Webbändern.

Montag, 3. September 2012

Zu Hause



























Willkommen bei bimbambuki zu Hause! Annette von blick7 hat mich eingeladen, Euch in acht Fakten zu erzählen, wie wir wohnen. Los geht es:

1. Ich mag klare Formen und Farben.

In der Architektur sind es moderne oder minimalistische Gebäude, die mich am meisten beeindrucken. Unsere Möbel sind eher schlicht. Unsere Wände sind weiß, bis auf eine Wand im Kinderzimmer. Andere Leute sagen oft, dass es bei uns aufgeräumt sei. Es ist eher aufgeräumt als chaotisch. Und es gibt auch nicht so viel Zeug. Von der "unsäglichen Kuhsammlung" (Zitat Schwiegermutter) auf dem Badezimmerregal vielleicht abgesehen.

2. Es gibt bei uns keine Deko.

Das stimmt nicht ganz. Es gibt bei uns keine Blumenvasen-Arrangements, Potpourri-Schalen oder Haustürkränze. Aber es gibt Frühlingszweige mit gelben Eiern und Schmetterlingen zu Ostern und dicke Weihnachtsengel und Glitzersternketten im Advent und bunte Stoffgirlanden, wenn jemand Geburtstag hat. Die Kinder lieben es. Und mich erinnert es an meine eigene Kindheit.




























3. Unsere Möbel sind in erster Linie Gebrauchsgegenstände.

Auf unseren Möbeln klettern die Kinder herum. Das graue Sofa ist uralt und erträgt es gelassen, wenn es einen Schokoladenfleck bekommt. Die hellgrüne Matratze ist zum Toben und Springen da. Der große Wohnzimmertisch aus geöltem Eichenholz hat Mal- und Kratzspuren. Es ist schön, wenn man nicht ständig etwas verbieten muss.

4. Möbel aus Schweden sind in Ordnung.

Die Meinung, dass etwas Altes vom Flohmarkt per se einen Wert hat und lackierte Spanplatte aus Schweden nicht, teile ich nicht. Unser vier Meter langes Bücherregal stammt vom großen Blau-Gelben - wie einige andere unserer Möbel. Millionenmal verkauft. Standardware, weiß. Gefüllt mit Romanen, Erzählungen, Sachbüchern, Bildbänden, Lexika, Reiseführern, Fotoalben, Tagebüchern. Ein wunderbarer Anblick, finde ich. Wie ein einzigartiges Bild in einem schlichten Rahmen.


5. Egal ob es alt oder neu ist, es kann ein Lieblingsstück werden.

Die schwere Hängelampe aus Metall stammt aus meiner ersten Studentenwohnung. Die Stühle im Wohnzimmer sind neu: Freischwinger von Team 7. Den Massivholztisch haben wir uns vor ein paar Jahren als Ersatz für meine alte Zeichenplatte auf Böcken gekauft. Der Panton Chair ist ein Erbstück von meiner Großmutter und der alte Nähmaschinentisch in der Küche ein Fundstück aus der ersten Wohnung meines Mannes.














6. Jeder bekommt so viel Platz, wie er braucht.

In den Sommerferien haben wir Zimmer getauscht. Die Kinder haben jetzt viel mehr Raum zum Spielen. Zwei Betten, Schränke, ein Regal und jede Menge Spielzeug. Unser neues Schlafzimmer dagegen ist ziemlich klein. Es passt ein großes Bett mit zwei Nachttischen hinein. Eine alte Kommode, in der ich meine Nähsachen aufbewahre. Und der Tisch mit meinen Nähmaschinen. Das reicht.



7. Grünes hat es schwer bei uns.

Meine Eltern haben einen riesengroßen Wundergarten, der das ganze Jahr über blüht und wächst und gedeiht. Den grünen Daumen meiner Mutter habe ich leider nicht geerbt. Wir vergessen ständig zu gießen und kümmern uns nur äußerst nachlässig um unsere Pflanzen. Entsprechend mitgenommen sehen sie aus. Nur unsere weiße Orchidee blüht, als ob nichts wäre.















8. Und wenn ich mir etwas wünschen könnte? Dann hätte ich gerne...

Den Coconut Chair von George Nelson. Bitte zweimal.
Die Sitzlandschaft Lava von Cor.
Den Barcelona Chair von Mies van der Rohe. In dunkelbraun.

Danke, liebe Annette, für die Einladung! An dieser Stelle darf ich nun fünf Blogger bitten, acht Fakten zum Thema zu nennen. Aber ich halte mich gemeinerweise nicht an die Regeln und gebe die Einladung einfach an alle weiter ;-)

Wie wohnt Ihr? Habt Ihr Lust, einen kleinen Ausschnitt davon zu zeigen?