Mittwoch, 22. Mai 2013

Ein Zwölftel - Mai

Einen großen Unterschied gibt es zum 12-tel-Blick im April: Die Bäume sind grün geworden. Schließlich ist Frühling - zu erkennen am endlos dahin plätschernden Regen bei lauen 8°C. Gebaut wird hier immer noch nichts. Dafür wächst Gras auf der Baustelle. Und irgend jemand fand die prominente Ecklage perfekt, um hier zwei Sammelcontainer für Altkleider aufzustellen. Das war es dann mit dem Blick auf die Graffiti-Brandwand.

Tabea hatte die Idee, jeden Monat dasselbe Motiv im Wandel der Jahreszeiten zu fotografieren, und sammelt auf ihrem Blog unsere 12tel-Blicke.

Kommentare:

  1. so grotesk, die blickverstellung. aber das macht dein blickmotiv gleich noch einmal sympathischer - ich weiß nicht genau, warum das so ist, aber dein 12telblick gefällt mir in seiner in hinsicht auf das ursprünglich zu erwartende relativen gleichförmigkeit.
    liebe grüße von ulma, bei der die arbeiten auf der baustelle um die ecke seit monaten stillstehen.

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin können wir nun auf wechselnde Plakate an den Containern hoffen...

    Ich amüsiere mich ein wenig über den Stillstand. Wollte ich doch erst den Blick auf meine seit endlosen SECHS (!) Jahren ruhenden Großbaustelle vor meiner Haustür nehmen ( http://tastie74.blogspot.de/2012/09/stillstand.html ), nahm aber aus Langeweile-Gründen davon Abstand. Und was ist? Plötzlich wird seit kurzem gebuddelt und gebaggert, was das Zeug hält! Tja, so kann's manchmal gehen. ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein!
    Einfach was vorgestellt!
    (ich lach mich schlapp....aber leise)
    Ich liebe deinen so typisch berlinerischen Blick!
    Wenn das Wetter wieder besser ist...oder?
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, schon komisch...dass genau an solchen Stellen gern Kleidercontainer hingestellt werden...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Oooh diese Kleidercontainer...wenn sie wenigstens einem Zweck dienen würden...also einem sozialem und nicht nur einem komerziellen...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du ihn festhälst, den Blick auf diese Baustelle, die ganz in meiner Nähe ist...
    Weißt du wann es dort mit dem Bau losgehen soll?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Aber nachdem letztes Jahr so wild abgerissen wurde, war ich überzeugt, dass es im Frühjahr darauf losgehen würde...

      Liebe Grüße aus der Nachbarschaft!

      Löschen
    2. Dann warten wir mal weiter :o)
      Ebenso liebe Grüße!

      Löschen
  7. Immer noch acht Grad und Nieselregen? Dabei haben wir doch so munter musiziert und für den Sommer gesungen!
    Liebe Grüße von Tine, die auch gespannt ist, wann es mit dem Bau losgeht!

    AntwortenLöschen
  8. bei anderen wachsen blümeleins und bei dir kleiderkontainer ;) ich finde auch, dass die blicke, bei denen eher wenig veränderung zu erwarten ist, was besonderes haben. abgesehen davon, dass man da erst recht hinguckt.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen