Mittwoch, 11. Dezember 2013

Me Made Mittwoch (Flatterkleid mit Raffungen)


Me Made Mittwoch mit einem Kleid, das nicht recht weiß, was es eigentlich verkörpern will. Einen luftigen Sommertraum? Falsche Jahreszeit. Romantisch angehauchte Landmädel-Idylle? Passt nicht zu mir. Bodenständige Biederkeit? Nicht gewollt. Und das alles auch noch in einer Un-Farbe, die ich als Wintertyp vermeiden sollte, an der ich aber - wegen der kleinen gelben und braunen Blümchensprenkel darauf - einfach nicht vorbei gehen konnte...

Oder taugt es vielleicht doch, etwas abgemildert, zum Alltagskleid? Sicher nicht mit dieser viel zu langen Strickjacke. Taillenkurz und schmal müsste sie sein. Oder eher mit einem braunen Gürtel? Aber ehrlich gesagt finde ich es ziemlich unbequem, im Büro den ganzen Tag lang einen Gürtel zu tragen. Was sagt Ihr? Ich bin dankbar für Vorschläge...


Grundlage für das Kleid war das Schnittmuster 133 aus der Burda Style 6/2013, verlängert und ab der Taille weiter ausgestellt. Mit den Raffungen am Halsausschnitt und an den Ärmeln schien das der richtige Schnitt zu sein für den dünnen Blümchenstoff vom Crellestraßenmarkt, bei dem Bügeln sinnlos ist. Wenn schon knittrig, dann richtig. Deshalb habe ich zusätzlich auf Taillenhöhe auf der linken Seite einen Gummibandtunnel eingefügt.


Verschlossen wird der Schlitz am Halsausschnitt mit einem braun-gelben Fliegenpilz-Kinderknopf. Er passte farblich und von der Größe, und von weitem fällt er gar nicht so auf. Den Rocksaum habe ich zum ersten Mal mit Schrägband verstürzt. Die Methode gefällt mir sehr - sie ist schnell und einfach, und das Kleid bekommt dadurch einen schönen Stand.


Lauter Frauen in selbstgemachter Kleidung sieht man heute wieder auf dem Me Made Mittwoch Blog.

Kommentare:

  1. Sowas hatte ich mir auch mal gekauft und dann doch als nichtfarben für mich entschieden. War wohl bei mir auch das Gelb und das Oliv. Inzwschen baue ich bei einschleichenden Nichtfarben für mich ebenfalls Wintertyp ordentlich schwarz dazu und dann passt es.
    Bei dir, schwarze Strickjacke ist gut, bei dir könnte sie wirklich kurz sein. Den Knopf gegen einen schwarzen austauschen. Andrea von natürlich kreativ hatte mal zu einem weiteren Kleid einen tollen breiten Bindegürtel an. Schau doch mal nach, das könnte ich mir bei dir, deiner schmalen Figur und der Größe gut vorstellen.
    Schwarze Stiefel wenn du hast. Und dann ist es ein Wintertypkleid, das schöne KLeid.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Knopf austauschen, meinst Du? Ja, vielleicht ist er etwas albern ;-)

      Löschen
    2. Och nö, bitte nicht austauschen... :-) Auch finde ich die Strickjacke nicht so unpassend dazu. Ein Gürtel wäre allerdings gut, glaube ich, vom Gefühl her gewöhnst du dich sicher dran, wenn du ihn nicht gerade schneewittchenfest gurtest - immerhin hast du ja auch schon ein Gummiband dran. Einen schwarzen Schal könnte ich mir auch super vorstellen (wie STefanie, sehe ich gerade).
      Liebe Grüße,
      Nastjusha

      Löschen
  2. Mir gefällt es richtig gut! Und an dem Stoff hätte ich wahrscheinlich auch nicht vorbei gekonnt...Probier doch mal einen schwarzen Schal als Kontrast oben und doch einen Gürtel? Und so eine taillenkurze Strickjacke wäre sicher auch eine schöne Idee. Damit ist es dann bestimmt wintertauglich!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den schwarzen Schal könnte ich sowieso gut gebrauchen, so verschnupft, wie ich gerade bin... Gute idee...

      Löschen
  3. Ich würde auch mit schwarz kombinieren. Und ein Gürtel wäre richtig. Es gibt mittlerweile wirklich schöne Stretchgürtel. Die sind wunderbar beuem und betonen die Taille.

    Mir gefällt das Kleid aber sonst wirklich gut, und es steht dir auch toll.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stretchgürtel - so naheliegend! Als Nicht-so-oft-Gürtelträgerin bin ich da gar nicht drauf gekommen. Ich werde mich mal umgucken, danke!

      Löschen
  4. Das Kleid ist an sich sehr schön - der Schnitt und auch der Stoff. Für den Alltag würde ich es mit einem ganz schmalen Gurt in der Farbe der Stiefel, mit einem kurzen Cardigan in Espresso-Braun und am Handgelen einen Armband mit Glasperlen in den Farben, die im Stoffmuster sind, tragen. Schöne Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmm, schöner Vorschlag. Jetzt brauche ich nur noch die espressobraune Jacke und das Glasperlenband :-)

      Löschen
  5. Hach, ein toller Stoff, ein tolles Kleid! Hat ein bißchen was von "meine kleine Farm", aber positiv gemeint!! Ich persönlich finde schwarz im Kontrast zu hart und wäre für eine kurze braune oder sogar gelbe Strickjacke,
    lG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine kleine Farm - ja, mir kamen (als das Kleid fertig war) auch lauter solche Assoziationen...

      Löschen
  6. Eine taillenkurze Strickjacke sorgt auf alle Fälle für gute Proportionen und wenn du sie geschlossen trägst, kannst du auch auf einen Gürtel verzichten, wenn du das unbequem findest. Wobei ich den Vorschlag mit einem breiten Stretchgürtel von Nicole auch gut finde.
    Ich könnte mir überm Kleid auch einen kurzen Pullunder oder Pulli vorstellen.
    Und farblich geht neben Schwarz sicher auch Braun, Dunkelgrau, Dunkelgrün, Rot-ich würde da einfach mal ein bißchen herumprobieren.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dunkelgrün und Rot klingt für mich erst mal schwer vorstellbar - aber vielleicht muss ich wirklich einfach unterschiedliches ausprobieren. Danke für Deinen Tip!

      Löschen
  7. Wunderschönes Kleid und mit Strickjacke absolut wintertauglich.

    Liebe Grüße
    Petronella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt brauche ich nur noch eine, die von der Länge passt...

      Löschen
  8. Für mich ruft das kleid nach frühling. Ohne blickdichte strümpfe und ohne schwarz sieht es bestimmt wunderschön leicht und beschwingt aus.
    Viele grüße
    Elke

    AntwortenLöschen