Mittwoch, 12. Februar 2014

12 von 12 im Februar


Es ist der 12. Februar. Das heißt, es gibt wieder 12 Bilder des Tages. Heute bin ich in Gedanken die ganze Zeit bei einem lieben Menschen. Ich mache mir Sorgen und drücke so fest ich kann die Daumen.


Gut, wenn man abgelenkt wird. Ich freue mich über die neue Beschriftung meiner Frühstücksdose.


Die Arbeit lenkt ebenfalls ab.

Zum Mittagessen gehen wir zusammen hinaus. Heute ist wieder Wochenmarkt.



Kollege F. kauft Kohlrabi, manche entscheiden sich für Falafel oder Halloumi, ich nehme Gözleme mit Spinat und Käse und mit Hackfleisch.

Am frühen Nachmittag dann der ersehnte Anruf. Erleichterung - zumindest für den Moment. Plötzlich scheint auch die Sonne...


Weil die Kinder heute vom Großvater abgeholt werden, muss ich mich auf dem Heimweg nicht beeilen.


Kurzentschlossen fahre ich einen anderen Weg nach Hause.


Die letzten zweieinhalb Kilometer laufe ich zu Fuß, um den Kopf frei zu bekommen.


Schön. Und bunt.


Auch schön bunt. Ich kaufe mir einen Himbeer-Macaron und esse ihn, während ich heimlaufe. Unterm noch nicht vollen Februar-Mond.

Mehr Bilder des Tages gibt es bei Mme Draußen Nur Kännchen.

Kommentare:

  1. der mond ist klasse! und die streetart von urben mag ich gern, sieht man ja hier überall...
    einen gedankenleichten abend wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  2. die Sorgen sieht man den schönen Bildern nicht an… ich wünsche Dir eine erholsame Nacht!
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  3. Das mit Sorgen machen und Daumen drücken kommt mir momentan leider sehr bekannt vor.
    Wünsche Dir eine erholsame Nacht.
    lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt lese ich die vorangegangenen Kommentare und muß doch lächeln :)

      Löschen
  4. Ganz einzigartige Bilder zu Deinem Tag und Deinen Gedanken.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder hast du gesammelt. Und gut bist du zu dir gewesen. Das ist richtig, wenn frau emotional belastet ist. War heute in einer ebensolchen Situation. Aber mit einer guten Nachricht ist bei mir leider nicht zu rechnen.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ach, tolle Bilder hast du gesammelt. URBEN mag ich auch sehr und an dem schönen Blumenladen bin ich heute auch vorbei gelaufen.
    Ich drück die Daumen, das die Sorgen bald gänzlich verflogen sind.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. so unheimlich feine perspektiven, der architektinnen-blick.
    ich wünsche dir nachhaltigeres ent-sorgen. alles liebe!

    AntwortenLöschen
  8. So schöne Blicke auf deine Welt und die Gedanken dahinter! Danke, dass du uns mitnimmst durch Berlin und hoffentlich geht es sorgenfrei weiter... liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag deine Fotos so gern, die besonderen Perspektiven, und ganz besonders die, bei denen Licht und Schatten mitspielen... Hab eine gute Nacht und ich wünsch dir, dass die Sorgen weichen ;-) Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Mögen die Sorgen schnell vorbei sein - das wünsche ich dir und schaue mir gleich nochmal deine schönen Bilder an.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöne Bilder.
    Ich wünsche Dir, dass es sorgenfrei weitergeht.
    So einen Himbeer-Macaron würde ich jetzt auch probieren.
    Viele Grüße,
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  12. schön. sehr schöne bilder. klar.
    mögen die sorgen bald gänzlich schwinden.
    gruss.

    AntwortenLöschen
  13. schöne bilder! ich wünsche dir, das deine sorgen ganz, ganz winzig klein werden und hoffentlich ganz verschwinden. hab eine gute nacht. lg mickey

    AntwortenLöschen
  14. Einen schöner Tag leben, hoffe daumen Drücken war erfolgreich! Vg kaze

    AntwortenLöschen
  15. Liebe C., wie immer wunderschöne Bilder, auch voll Sorgen hast du Deinen klaren Blick.
    Liebe Grüße in Dein Berlin und an Dich, Tine

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschöne Bilder. Vielleicht verschärft sich im Besorgtsein ja sogar der Blick aufs Schöne?
    Kenne die Situation ebenfalls. Unterschwelliges Warten auf gute oder schlechte Nachrichten begleitet mich jetzt leider schon geraume Zeit. Und trotzdem: man lebt und atmet und manchmal sind die Tage sogar erstaunlich schön. Ich bin erleichtert, dass Deiner so geendet ist, mit Himbeermacarongeschmack auf den Lippen. Alles Gute weiterhin!

    AntwortenLöschen
  17. Habt vielen Dank für die lieben und mitfühlenden Worte - das tut gut, wirklich.

    Einen schönen Abend Euch...
    Mond

    AntwortenLöschen
  18. Eine der allerschönsten deiner 12er-Serien - und ich hoffe SEHR, dass deine Sorgen längst keinen Grund mehr finden... sonnige und herzliche Grüße von unterwegs
    ... und eine Antwort auf deine zauberhafte Mail steht auch noch aus

    AntwortenLöschen
  19. Tolle 12 von 12! Das letzte Foto gefällt mir besonders gut.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  20. So gehts jetzt bin ich aus 2015 hier reingezogen worden, ne tolle Idee mit dem Link

    AntwortenLöschen