Donnerstag, 20. Februar 2014

Februar | Collage


Februarfarben: Zartrosa, weiß, fenchelgrün, walnussbraun. Die ersten milden Frühlingsahnungstage mit Sonnenstrahlen, die das Gesicht wärmen. Das kleine Fräulein bringt mir von einem Spaziergang einen wunderbaren Rosenstrauß mit, selbst ausgesucht und bezahlt. Februarmusik: Zaz - Je veux. Wobei ich mich in diesem Lied nicht wiedererkenne. Offrez moi du personnel, j'en ferais quoi? Das wüßte ich aber. Donnez moi une suite au Ritz? Nehme ich auch. Neben Liebe, Fröhlichkeit und guter Laune natürlich. Februarlektüre: Ian McEwan: Atonement. Aber ich komme nicht recht hinein und sowieso nicht oft zum Lesen. Februarkulinarik: Fenchelsalat mit Orangen und Walnüssen, vom Mann zubereitet, ein Genuss. Februararbeit: Einer holländischen Designerin das Bauvorhaben vorgestellt, an dem wir arbeiten. Über hundertzehn Jahre alte Holzbalken gelaufen. Über den Sinn und Unsinn von 3-D-Druckern diskutiert. Februarherausforderung: Eine neue Phase hat begonnen, die keiner will, an der aber kein Weg vorbei führt. Februarvergnügen: Eine Skizze für ein Riesenprojekt gemacht. Erste bunte Stoffstücke in Kreise geschnitten. Andere bunte Stoffstücke in Streifen geschnitten und aneinander genäht. Februarkinder: Der kleine Mann spielt Wikinger. Das große Mädchen baut wunderschöne Schlösser aus Legosteinen. Februarfazit: Es wird heller. Der Frühling kommt bestimmt. Im März.

Nic sammelt heute (fotografische) Februar | Collagen. Meine Januar | Collage findet Ihr hier.

Kommentare:

  1. Ein schönes, realistisches Fazit, liebe C., ich finde mich wieder - besonders darin, dass ich das Lied von Zaz liebe, ihre rauhe Stimme, den Rhythmus - aber mir geht's inhaltlich wie Dir ;)
    Geniess die Sonne und fühl dich herzlich gegrüßt von Tine

    AntwortenLöschen
  2. was für ein wunderbares und so ehrlich echtes fazit.
    es hört sich nach leben an. nach wunderbarem leben mit all seinen höhen und tiefen.
    und für die neue phase - von herzen das beste.
    mut, kraft und was auch immer du dafür brauchst!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  3. Mhm Fenchelsalat, lecker, aber da bin ich hier leider die Einzige :(
    Deine Stoffkreise sind ja sehr vielversprechend! Ich liebäugle auch schon lange mit einem Punktequilt, aber erst mal sind die Hexagone noch dran. Und das Lied, ja das mag ich auch sehr. Muss nur gestehen, daß mein französisch da nicht mehr ausreicht, macht nichts ;)
    Dann wünsche ich Dir noch Kraft für die Februarherausvorderung und liebe Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
  4. Eine Collage zum Anfassen, die auch noch duftet und schmeckt und zwischen die Bestandteile die Herausforderungen sanft eingestreut... Aber gewiss ist: der Frühling kommt, auch wenn er sich noch mal zum Fasching als Winter verkleiden sollte..., irgendwann ist er da! Gestern Kraniche beim Spiel in den Lüften beobachtet... Hab's gut, liebe Mond - Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, die Stoffkreise in deinem Ensemble erinnern mich daran, dass ich hier einen kleinen Stapel mit Stoffstücken für dich liegen habe... Aber bei mir herrscht z.Zt. ein Chaos im Haus & in der Seele... Vergessen ist es nicht...
    Alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. ein voller Monat, und noch nicht zu Ende…
    Eine Suite im Ritz müsste ich glaub' ich nicht haben… Legoschloss ist doch auch prima!
    liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine schöne Februarcollage

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich dachte so auf dem ersten blick, du hast eine technik für ein rundstoffiges patchwork entdeckt oder gar erfunden ;)

    dir liebe grüße zum sonntag . tabea

    AntwortenLöschen