Freitag, 10. Oktober 2014

Freitags | Rebus [Jahreszeitenbriefe]


Jeden Freitag lässt Euch hier eine andere Bloggerin den Titel eines Buchs, Films oder Liedes suchen, versteckt in einem oder mehreren Bildern. Wer gerne rät, ist herzlich dazu eingeladen. Eure Kommentare bleiben verdeckt und werden gegen Abend veröffentlicht. Die Auflösung gibt es von der Rebus | Gastbloggerin selbst, die unter allen richtigen Antworten ein virtuelles Bienchen verlost - und manchmal noch eine hübsche Kleinigkeit. 

Das heutige Freitags | Rebus kommt von Jahreszeitenbriefe. Ghislana erfreut uns auf ihrem Blog mit Geschichten und Bildern aus ihrem wilden Garten, Mustern aller Art, zarten farbenfrohen flüchtigen Montags-Mandalas und wunderschönen Batiken wie dieser oder dieser. Herzlichen Dank fürs Mitmachen, Ghislana! 

Ghislana schreibt: "Vor einiger Zeit blätterte ich in Brehms Tierleben und seitdem verfolgt mich ein Ohrwurm: ein Volkslied aus Kindertagen, das wir auch in der Schule fleißig gesungen haben. Meinen Musiklehrer und sein Akkordeon sehe und höre ich noch heute... Das Lied erzählt die Geschichte von zwei kleinen Tieren, die in einer Berglandschaft nach dem Frühstück ziemlich aufregende Momente erleben, fast zu Tode und dann doch glücklich davon kommen. Kleiner Tipp: Die zwei Tiere sind nur ein bisschen zu sehen, aber deutlich erkennbar (finde ich...) Und ja: wichtig ist der Platz, an dem sie sich befinden..., dann habt ihr eigentlich doch schon alles beisammen für die beiden ersten Liedzeilen, die gesucht werden... Na dann, bis heute Abend zur Auflösung, Auslosung, Bienchen, einem kleinen Geschenk und dem Link zum Lied. "

P.S.: Wer drei Bienchen gesammelt hat, bekommt von mir eine kleine Überraschung per Post. Und das Freitags | Rebus von letzter Woche findet Ihr hier.

Kommentare:

  1. Zuerst dachte ich, das finde ich nie raus, aber jetzt denke ich, dass ich es doch habe: "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal Saßen einst zwei Hasen, Fraßen ab das grüne, grüne Gras Fraßen ab das grüne, grüne Gras...". Dein Bild ist ja sowas von eindeutig, besser hätte man es nicht darstellen können!
    Liebe Grüße und allen ein schönes Wochenende,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, an das Lied habe ich gerade die Tage gedacht....die Melodie ist so schön :) Ich habe es geliebt zu singen!
    Leider weiß ich nicht den Namen des Liedes, aber es beginnt mit "Zwischen Berg und tiefem tiefem Tal saßen einst zwei Hasen...."

    Danke für die tolle Zeichnung :)

    AntwortenLöschen
  3. Keine Ahnung obs stimmt, ich bin aber neugierig geworden und tippe mal auf ---Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal saßen einst zwei Hasen.......
    glG und sonnige Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Collage von Ghislana! Das ist doch sicher das Lied: "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal, saßen einst zwei Hasen..." Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Für mich schwer. Ich seh Hasen. Mal weiter überlegen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. was für eine schöne collage! entdeckt hab ich die beiden und da fiel mir auch nur ein einziges lied ein: "zwischen berg und tiefen tal saßen einst zwei hasen, fraßen ab das grüne gras bis auf den rasen". heute abend werd ich wissen, ob es stimmt!
    liebe grüße an mond und ghislana, mano

    AntwortenLöschen
  7. Deine Collage ist wunderschön, die Tierchen habe ich auch entdeckt. Leider kenne ich das Lied trotzdem nicht.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Zwischen Berg und tiefem tiefem Tal
    saßen einst zweihei Hasen,
    fraßen ab das grüne grüne Gras
    bihis auf den Rasen....


    Mei! Ghislana, jetzt hab ich den Ohrwurm auch!
    Fein hast Du es verpackt, das Liedchen.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Das Bild ist ja sowas von süß!!! Das Lied auch ... ♥♥♥

    ♫ Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
    Saßen einst zwei Hasen,
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras,
    fraßen ab das grüne, grüne Gras
    bis auf den Rasen ♫

    Allerliebste Grüße und einen wunderschönen Tag!
    Helga

    AntwortenLöschen
  10. Ich kenne es nicht, aber tippe (ob der tollen Collage) *Zwischen Berg und tiefem Tal*

    AntwortenLöschen
  11. Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal, saßen einst zwei Hasen...

    Wie schön das Bild und wie schön der Kontrast zu manch modernem Film der hier gerebust wird.

    Danke für den Ohrwrurm, schönes Wochenende dazu!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    da fällt mir spontan ein "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal saßen einst 2 Hasen, fraßen ab das grüne grüne Gras...". Vielleicht ist es doch was anderes, wie auch immer, das Bild ist traumhaft schön! Jetzt nochmal geschaut, und siehe da, die Hasenohren neben Ruhesessel sind enttarnt!!!
    Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal,
    saßen einst zwei Hasen..."
    Hah, das weiss ich (hoffe ich) aber da ich`s nicht mehr singen konnte, habe ich`s mal gesucht und das hier gefunden:
    https://www.youtube.com/watch?v=sUhyCg8QkXM
    Bitte bis zum Ende hören, der Sänger hat da noch was zugedichtet :D
    Jetzt habe ich auch einen Ohrwurm :)))
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  14. Yeah! Ich gebe es zu, ich habe gegooglet, nachdem ich die tierchen gefunden habe...
    Ich tippe auf "Das Lied von zwei Hasen"
    Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
    Saßen einst zwei Hasen,
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Bis auf den Rasen. :|

    Dir ein feines WE!!!

    AntwortenLöschen
  15. Doch noch erraten :-) Zwischen Berg und tiefem tiefem Tal.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Normalerweise bin ich nicht gut im Rätsel raten, aber ich habe die Ohren von den Hasen zuerst gesehn, noch bevor ich mir das ganze Bild angeschaut habe und wusste es sofort. Es ist das Lied von zwei Hasen, zwischen Berg und tiefem tiefem Tal saßen einst zwei Hasen.....
    Liebe Grüße Papatya

    AntwortenLöschen
  17. So ein schönes Rätselbild. Und ein Kinderlied! Toll. Mein Lieblingskinderliedhase sitzt zwar im Tal und übt Segelflug, aber dennoch kennt er (und ich) seine zwei Kollegen. Und der Uhrwurm sitz schon fest:
    Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal saßen einst zwei Hasen... ♪ ¸¸.•*¨*•♫♪♪♫♬ ♪

    AntwortenLöschen
  18. Also: "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal saßen einst zwei Hasen, fraßen ab das grüne, grüne Gras, fraßen ab das grüne, grüne Gras, bis auf den Rasen."

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Was für eine wunderschöne Collage!
    Ich denke, dass ich das Lied dank google gefunden habe: "Zwischen Berg und tiefen, tiefem Tal". Dieses Lied muss in einer Kindheit an mir vorbeigegangen sein, aber dank youtube habe ich jetzt auch einen tollen kleinen Ohrwurm )))
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  20. Das Bild ist so schön! Leider war ich um die Lösung sehr verlegen und musste die Suchmaschine bemühen. Ich denke mal das Lied heißt "Zwei Hasen". Ich glaube nicht, dass es mir schon mal begegnet ist.
    Liebe Grüße und schönes WE
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  21. Eine schöne Illustration! Lustigerweise habe ich es auch sofort im Ohr gehabt, als ich Gishlanas Text las. Schon seltsam, gefühlte 100 Jahre nicht gesungen:"Zwischen Berg und tiefem tiefem Tal" saßen einst zwei Hasen....die vielleicht diesen Freitag die letzte Biene fangen?
    Habt einen schönes Wochenende! VG kaze

    AntwortenLöschen
  22. Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
    Saßen einst zwei Hasen,
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Bis auf den Rasen.
    ~ Puuh, diese Geschichte ist nochmal gut gegangen!
    Herrliche Bebilderung, Danke!
    Und liebe Grüße zum Wochenende,
    Nina aus Ke.

    AntwortenLöschen
  23. Also da tipp ich doch mal auf das Lied: "Zwischen Berg und tiefem Tal".
    Die Kollage ist wunderschön!
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
  24. Hmmmm, ich hab die Tiere gefunden und den Ort sowie das Möbelstück. Leider kenne ich wohl das Lied nicht...
    Nach Befragung der bekannten Suchmaschine komme ich nun aber zu folgendem Ergebnis:
    "Zwischen Berg und tiefem Tal saßen einst zwei Hasen" sind die ersten beiden Liedzeilen aus "Das Lied von zwei Hasen"
    Ich bin gespannt ob das richtig ist oder ob ich doch mit meiner erste Idee "Häschen in der Grube" besser beraten gewesen wäre ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  25. Ach, Ghislana - ich glaube schon, dass ich´s erraten kann. Deine Tipps und die wunderschöne Collage führen ja auf eine ziemlich deutliche Spur ... - und jetzt sing ich´s wahrscheinlich auch den ganzen Tag:
    Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal,
    saßen einst zwei Hasen,
    fraßen ab das grüne, grüne Gras,
    fraßen ab das grüne, grüne Gras
    bis auf den Rasen.
    :)
    Und du glaubst gar nicht, wie ich mich freue, dass ausgerechnet mein alter Brehm dich an dieses Lied erinnert hat. Herrlich!
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  26. zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal saßen einst zwei Haaaaaaaasen!

    Na toll, wie werd ich den Ohrwurm den jetzt wieder los? Ein tolles Kinderlied.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  27. "Zwischen Berg und tiefem, tiefen Tal, saßen einst zwei Hasen, fraßen ab das grüne, grüne Gras..."
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  28. Ihr lieben 2, ich tippe auf "Oh Täler weit, oh Höhen"... gerade neulich wieder gesungen... ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  29. Ich Dusselliese haette vielleicht erstmal alles lesen sollen... ich nehme hiermit meinen vorherigen Kommentar zurück und tippe auf "zwischen Berg und tiefem tiefem Tal" und bedanke mich für den weitergekrochenen Ohrwurm...

    AntwortenLöschen
  30. Hallo,
    ich Tipps mal auf "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
    saßen einst zwei Hasen"
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  31. hah! da brauchte ich ja fast das bild nicht sehen (dabei ists`so hübsch!) um das lied zu kennen!

    Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
    Saßen einst zwei Hasen,
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Bis auf den Rasen.

    Als sie sich nun satt gefressen hatt'n
    Setzten sie sich nieder.
    Bis daß der Jäger, Jäger kam,
    Bis daß der Jäger, Jäger kam,
    Und schoß sie nieder.

    Als sie sich nun aufgesammelt hatt'n
    Und sich besannen,
    Daß sie noch am Leben, Leben war'n
    Daß sie noch am Leben, Leben war'n
    Liefen sie von dannen.

    seid lieb gegrüßt***

    AntwortenLöschen
  32. oooh wie schön ist das Bild, herzliche Grüße an Ghislana!
    Entdeckt habe ich Hasenohren, hmmmm "zwischen Berg und tiefem Tal saßen einst zwei Hasen"?
    Liebe Vorwochenend-Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  33. Die Collage ist toll - mir fiel gerade spontan dieses Lied ein:
    Von den blauen Bergen kommen wir
    unser Lehrer ist genauso doof wie wir
    Mit der Brille auf der Nase
    sieht er aus wie’n Osterhase
    Von den Blauen Bergen kommen wir.

    Ich weiß aber gar nicht genau, ob es so wirklich heißt...
    Auf jeden Fall habe ich den Ohrwurm jetzt auch
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  34. Oh, ein tolles Bild - für die "Zwei Hasen" rate ich mal. Da sie zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal sitzen?
    Liebe Grüße vom drachenmaedchen

    AntwortenLöschen
  35. Also, ic habe 2 Hasen im Gras entdeckt und dazu ein Lied gegoogelt, daß ich persönlich noch nie gehört habe... Das lautet Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal
    Saßen einst zwei Hasen,
    |: Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Fraßen ab das grüne, grüne Gras
    Bis auf den Rasen. :|
    2. Als sie sich nun satt gefressen hatt'n
    Setzten sie sich nieder.
    |: Bis daß der Jäger, Jäger kam,
    Bis daß der Jäger, Jäger kam,
    Und schoß sie nieder. :|

    3. Als sie sich nun aufgesammelt hatt'n
    Und sich besannen,
    |: Daß sie noch am Leben, Leben war'n
    Daß sie noch am Leben, Leben war'n
    Liefen sie von dannen. :|

    AntwortenLöschen
  36. Hui, das hätte ich nicht erraten. Das Bild ist toll!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  37. Ach, was war das jetzt für eine Freude eure fröhlichen Ohrwurm-Kommentare zu lesen ;-). Dankeschön ...

    Die Lösung: "Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal saßen einst zwei Hasen" haben zwar nicht alle, aber vieeeeeele von euch erraten (und die Vorschläge "daneben" passten auch irgendwie zum Bild).

    Den kompletten Text haben ja netterweise Frau Gold und Barbara schon geliefert, dann bekommt ihr hier noch den Link auf die Noten (Achtung, die Noten sind fein, sogar mit Akkordsymbolen, aber Text der 2. und 3. Strophe falsch...): http://www.lieder-archiv.de/zwischen_berg_und_tiefem_tiefem_tal-notenblatt_300618.html.
    Zum Anhören schwebte mir ein origineller Chorsatz vor, den hab ich leider nicht gefunden, aber immerhin einen Kinderchor: https://www.youtube.com/watch?v=Jb1EnOzUp2o

    Ach so, da war ja noch was: Auf Papierstreifenvorräte geschrieben, doppelt zusammengeknickt und in einer Lieblingsschüssel von meiner Mutter gerührt habe ich die Lose und in dieser Reihenfolge zwei Gewinnerinnen gezogen:

    1. Ein virtuelles Bienchen bekommt Helga vom Blog Arctopholos
    2. Meinen Herbst-Jahreszeitenbrief und ein Collagenpapier-Päckchen "Herbst" bekommt Sabine vom Blog 8same

    Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen, euch allen und Mond noch mal Danke für diesen "rätselhaften" Freitag und ein feines Wochenende - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh liebe Ghislana,

      ich freu mich so, ein Bienchen kommt zu mir geflattert!!! Danke!!! ♥

      Das Bild ist übrigens total süß, aber das schrieb ich wohl schon!!!

      GLG und einen wundervollen Abend!
      Helga

      Löschen
    2. Liebe Ghislana, da flattert mir Post ins Haus und ich hatte es nicht mal mitbekommen, dass ich gewonnen habe! Juhu! Ich freu mich so! Ich werd mir Zeit zum Freuen nehmen, befühlen, lesen und verarbeiten des tollen Materials. Danke danke danke! Liebe Grüße, Sabine

      Löschen
  38. Liebe Rebusfreundinnen und herzlich willkommen zum abendlichen Bienchen-Stand...

    Schön war es wieder heute.
    Nicht nur finde ich, dass das Rebus von Ghislana optisch perfekt zu einem meiner Posts von letzter Woche passt ;-)
    nein, es macht einfach immer unheimlich viel Freude, Eure Kommentare zu lesen. Ein wunderbares Freitags-Ritual ist das geworden. Vielen lieben Dank Euch allen.

    Der Rebus-Gastbloggerin gebührt natürlich auch immer mein herzlicher Dank.
    Und nun zu den Bienchen: Es gibt wieder ein drittes und damit eine Überraschungsbrief-Gewinnerin!
    Es ist Helga - herzlichen Glückwunsch! Bitte schick mir doch Deine Adresse.

    Ein schönes Wochenende Euch allen - ich freue mich sehr auf ein morgiges Treffen -
    und liebe Grüße,
    Mond

    Jenny | brezelkind: ein Bienchen
    Lilofreund: ein Bienchen
    Catrin | Stoffbüro: ein Bienchen
    Sandra: ein Bienchen
    Uta | Magnolia Stoffwerkstatt: ein Bienchen
    Lotti | Faden verloren: zwei Bienchen
    Pünktchen | Papatyam: ein Bienchen
    Lori | Lalawear: ein Bienchen
    Tine | Carli: zwei Bienchen
    Mathilda | Stoff und Ton: zwei Bienchen
    Jennifer | zucker ruebchen: ein Bienchen
    Cynthia | Schmuckburg: zwei Bienchen
    Crissi | luloveshandmade: ein Bienchen
    Silke: zwei Bienchen
    Dani | danamas world: ein Bienchen
    Nina | Werkeltagebuch: zwei Bienchen
    Marja | Spielpause: zwei Bienchen
    Halitha | Leben Lieben Machen: zwei Bienchen
    Lottie | Kamel im Nadelöhr: ein Bienchen
    Eva | wundersam.kupferbunt: ein Bienchen
    Ulma | Mme Ulma: ein Bienchen
    Wiebke | Held&Lykke: ein Bienchen
    Wiebke | Kreuzberger Nähte: zwei Bienchen
    Fränzi | Verflixxt und zugenäht: zwei Bienchen
    Christine: ein Bienchen
    Helga | Arctopholos: drei Bienchen!!!
    Jana: ein Bienchen
    Fräulein Rucksack | Fräulein Rucksack: ein Bienchen
    KaZe | Feuerwerk by KaZe: ein Bienchen
    Änni | aennisews: ein Bienchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mond,

      ich freue mich wahnsinnig über das 3. Bienchen und damit natürlich auf die Überraschungs-Post!!!

      Es ist so schön, jden Freitag dieses tolle Rätsel vorgesetzt zu bekommen, ich liebe es!!!

      Allerliebste Grüße und ein wundervolles Wochenende!
      Helga

      PS: Die Mail habe ich eben abgeschickt.

      Löschen
  39. schon wieder. schnief. Mein Kommentar weg... :-(
    Ich war zwar eh zu spät, aber mit einstimmen in den Ohrwurmreigen wollte ich doch noch zu gern. Schön und in meiner Erinnerung höre ich meiner Mama Stimme :-)
    Habt ein schönes Wochenende, herzlich, Marja

    AntwortenLöschen

  40. Liebe Ghislana,
    eine tolle Collage hast Du gezaubert,
    das Lied von den Hasen kenne ich allerdings nicht.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  41. Ich sehe gerade das ich auf deiner Liste zwei Bienchen habe....uiui wo kommt denn da das zweite Bienchen hergeschwirrt? Jetzt muss ich erstmal suchen gehen :)

    AntwortenLöschen
  42. Oh, was für tolle Collage...das Lied kannte ich nicht....hab aber sowieso mal wieder den Freitag verpasst;)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen