Freitag, 12. Dezember 2014

12 von 12 im Dezember


Es ist der 12. des Monats, und deswegen gibt es heute wieder 12 Bilder des Tages. Nur von zu Hause - ich bin schon die ganze Woche krank, und der kleine Mann ist heute mit mir daheim geblieben. Morgens ist so düster, dass man das Gefühl hat, es sei noch nicht richtig hell geworden. So bleibt es den ganzen Tag.


Nach dem Frühstück entdeckt der kleine Mann einen großen Karton, holt sich eine Schere und ackert verbissen und ausdauernd, bis er ihn in handliche Einzelstücke zerlegt hat. Wie ein junger Hund. Dieses Bild mit dem kleinen Flecken Gelb im Grau ist Micha gewidmet - mit lieben Grüßen!


Der kleine Mann klettert auf die Kommode im Kinderzimmer, fällt herunter, weint, wird getröstet. Wir spielen einmal Memory und einmal das Spiel vom kleinen Gespenst, das ich aber doof finde, und dann malt er mir einen Mann. Als ich nachfrage, erklärt er mir, das sei Jesus.


Der Postbote klingelt und bringt ein Paket vom Stoffbüro. Oh, sind das schöne Stoffe. Ich würde am liebsten sofort anfangen, etwas daraus zu nähen, aber zuerst müssen sie in die Waschmaschine. Der kleine Mann verzichtet zu meiner Erleichterung darauf, auch diesen Karton zu zerschreddern.


Der kleine Mann darf ein, zwei Lolek & Bolek gucken, während ich mich um die Wäsche kümmere.


Am späten Vormittag gibt es einen Fuchs-Obstteller für ihn und einen für mich. Mitten im Orangen- und Bananenschnippeln summt das Telefon, und die schon seit Stunden bang erwartete SMS ist da. Ich erfahre, wo es im nächsten Jahr hingeht!!!


Der Blick in den Weltatlas lässt mich erstmal stutzen. Kein Wunder, er ist von 1991. Kurz später kommt der Mann nach Hause. Er erzählt, wir sehen uns Bilder an, verkünden die Neuigkeiten unseren Familien, und langsam breitet sich in mir ein warmes und zuversichtliches Gefühl aus.

Während der kleine Mann seinen Mittagsschlaf macht, stromere ich durch unsere Wohnung und lasse die Gedanken fließen. It's ok. Ein Druck mit alten Holzbuchstaben von der niederländischen Künsterin Patrice A, den ich liebe.



Es wird düsterer und düsterer. Am Schlafzimmerfenster hängt dieser wunderschöne Teelichtstern, den Annette mir geschenkt hat, und bewegt sich leise hin und her.


Es gibt Kaffee und ein paar Weihnachtsplätzchen. Dann machen sich der kleine und der große Mann auf den Weg, um das Mädchen von der Kita abzuholen. Die blaue Stunde ist da.


Als alle wieder zu Hause sind, wird gemalt. Das große Mädchen malt eine Fee, die ihr Einhorn ausführt. Jetzt, wo es dunkel ist, wird es gemütlich. Nur noch 10 Tage, dann werden die Tage wieder länger...


Ein bißchen Zeit habt Ihr jetzt noch, beim Freitags | Rebus mitzumachen, das heute von Svea kommt, dann wird es aufgelöst. Danke fürs Gucken! Mehr Bilder vom 12. gibt es wieder bei Caro

12 von 12 im Dezember 2013
12 von 12 im Dezember 2012

Kommentare:

  1. Oh, das bin ich ja mal gespannt wohin es euch nächstes Jahr verschlägt! Ich zähl auch schon die Tage, bis es wieder endlich etwas länger hell ist. Und wenn es anfangs nur ein paar Minuten sind. Diese Dunkelheit ist grauenvoll.
    Gute Besserung für dich und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Merci für deinen Gruß - du weisst wohl, dass diese Farbkombi ein Pingpongspiel mit klarem Ziel in meinem Kopf auslöst ;) Und zeigst du uns noch das fertige Promenadenbild von Fee und Einhorn?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage die Künstlerin mal, wenn sie fertig ist :-)

      Löschen
  3. oh, das sieht aber weit weg aus!
    Die Sachen von Patrice finde ich sehr schön und Einhorn mit Fee würde ich dann auch gerne sehen… und jetzt geh' ich mal Stolleneinpinseln.
    Liebe Grüsse und bis später!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich liebe sie auch, die Drucke von Patrice. Alle!

      Löschen
  4. Schöne 12e, liebe Mond, und ich hoffe, dir geht es besser!!! Ich sehne auch immer den 21. Dezember herbei, dann ist die schlimmste Dunkelheit geschafft... Zum Glück kann in zz. hier vor Ort arbeiten und laufe nur ein paar Schritte in den Wald, und dann dämmert es schon ;-). Der Atlas und deine Worte machen mich nun auch ganz neugierig, es klingt gar nicht, als ob es nur um Urlaub ginge... Alles Gute dir und noch schöne Adventstage! Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, es geht nicht nur um Urlaub... Wenn es konkreter wird, verrate ich mehr :-)

      Löschen
  5. Schöne Bilder von eurem Tag! Ich bin ganz verliebt in euer Sofa, auch wenn man nur einen Teil sehen kann! So schön!
    Liebe Adventsgrüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Du machst mich auch ganz neugierig......Auswanderung???
    ich mag Deine Tagesbeschreibungen. Ich fühle mich immer, als ob ich dabei war!

    Liebe Grüsse
    Lina

    AntwortenLöschen
  7. In deinen Alltag schleichen sich so ganz und gar nicht alltägliche Ereignisse ein... Bin schon gespannt...
    Gute besserung!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Erstmal gute Besserung für dich!
    Und das Ziel im nächsten Jahr scheint richtig weit zu sein...
    Ich mußte ein wenig schmunzeln, da ich diese Woche Stoffe bei Stoffbüro bestellte, die Entscheidung fiel mir nicht leicht, aber der hellgraue Nani Iro Stoff wird auch in meinem Paket liegen, ein Stück für ein Loop, ich bin schon gespannt, was du daraus nähst.

    Liebe Grüße

    Margarete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß es noch nicht... es sind eigentlich nicht Farben, die mir so gut stehen, aber ich finde ihn einfach wunderwunderschön....

      Löschen
  9. Liebe Mond,
    das ist ein shr schöne Eindruck von eurem Tag :-)
    Der Teelichtstern ist toll und in deinen OK Druck hab ich mich spontan verliebt ;-)
    Und ich bin sehr gespannt wo es euch hinzieht.

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen