Montag, 16. Februar 2015

Japan Sew Along [3]



Weiter geht es mit dem Japan Sew Along auf dem Tanoshii-Blog. "Habt Ihr schon losgelegt? Wie sind Eure ersten Erfahrungen mit den Schnitten und der Passform?" lauten heute die Fragen von Cathrin. Mein "Balloon / Puff Sleeve Raglan Dress" von Tamanegi-kobo ist fast fertig. Es fehlt nur noch der falsche Saum, für den ich ein dunkelblaues Schrägband mit weißen Punkten auf die linke Seite nähe. Als kleines fröhliches Detail an dem ansonsten so schlichten Kleid. Ich mag sowas.

Die letzte Naht, dann ist das Kleid fertig. Die Anpassungen, die ich vorgenommen habe, waren richtig. Es ist nicht zu weit, lässt sich gut über den Kopf ziehen (kein Reißverschluss!) und hat auch eine schöne Länge. Das Bindeband ist mir etwas kurz geraten, aber stattdessen kann man ja auch einen Gürtel nehmen. Beim nächsten Modell würde ich Taschen in die Seiten nähen - die fehlen mir. Insgesamt kann ich aber sagen, dass das ein toller und einfacher Schnitt ist, den ich sicher noch einmal nähen werde.
 
Die Passe am Halsausschnitt habe ich etwas breiter gemacht als im Schnitt vorgesehen. Weniger große Ausschnitte mag ich zur Zeit einfach lieber. Trotz Einlage und Stecken und sorgfältigem Heften und Bügeln ist sie leicht verzogen. Die Perfektionistin in mir nervt das. Woher kommt das bloß immer? Hat Eine von Euch einen Tipp, wie man es besser machen kann?

Da der Japan Sew Along noch drei Wochen dauert, werde ich ein zweites Kleid nähen. Grundlage wird der Schnitt "Ginger Ale / Bow Jersey Dress", ebenfalls von Tamanegi-kobo. Die Variante mit den langen Ärmeln gefällt mir gut, wobei ich die Schleife wohl weglassen werde. Wahrscheinlich werde ich das Rockteil verlängern und dieses Mal - aus dem oben genannten Grund - gleich Taschen in den Seitennähten vorsehen. Bleibt die Frage, welchen Stoff ich nehme. Noch einmal dunkelblau? Oder den gelben Jersey mit den kleinen Blümchen? Ich tendiere zu letzterem. Der Frühling kommt bestimmt.



Kommentare:

  1. Das Kleid am Bügel sieht toll aus, wirst Du auch Bilder an der Trägerin zeigen? Ich wäre sehr gespannt!

    Tipps zur Passe habe ich leider nicht, ich hätte nur bieten können, was Du ohnehin getan hast. Ein wenig mag es auch immer am Stoff liegen, und ein wenig mag es sich beim Bügeln und Wiederbügeln glätten. Die Perfektionistin in Dir sollte sich einfach mal Kaufklamotten genauer ansehen ;-)

    Und schließlich würde ich natürlich zum frühlingsfrohen Blumen-Jersey tendieren. Ich bin neugierig, wofür Du Dich entscheidest!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Finale gibt es auch Tragebilder, auf jeden Fall. Ich überlege ja, ob ich meinen Mann bitte, mit mir eine Fotoserie zu machen wie in den japanischen Nähbüchern: vor weißem Hintergrund, mit ein paar Trauben oder einem Apfel in der Hand...
      :-)

      Löschen
  2. An Dir stelle ich es mir sehr schön vor (allerdings fallen mir sonst in meinem Bekanntenkreis kaum Frauen ein, die solche Ärmel tragen können…)
    Perfekt, die blau-weißen i-Tüpfelchen!
    liebe Grüße und ein schöne Woche.

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid sieht wunderbar aus. Mag auch den Akzent am Saum. Ich freue mich schon auf die Tragefotos. LG Griselda K

    AntwortenLöschen
  4. Also das ist wunderschön! Ich mag ja diese Einfarbigkeit sehr und dann der Schnitt, toll. Auch ich würde mir das Kleid gern angezogen anschauen dürfen.

    LG

    Ina

    AntwortenLöschen
  5. Das Schrägband ist das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i - solche Details mag ich auch sehr gerne! Bin auf Tragefotos gespannt!
    Bei dem zweiten Kleid würde ich wohl auch die Schleife weglassen, aber sonst sieht es toll aus.
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. wunderschön mit herrlich tupfigem detail :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  7. Das Schrägband ist toll!
    Und ich mag ja diese gerafften Ärmelchen - ich freue mich auf Tragefotos!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein sehr schönes Kleid, die Seite ist bei mir schon unter den Favoriten.
    Könnte es bei der Passe sein, dass der Fadenlauf nicht passt? Oder hast du eine Elastische Einlage genommen und da nicht auf den Fadenlauf geachtet? So was passiert mir immer wieder, da funktionierts dann nicht so gut.
    Das zweite Kleid würd ich auch ohne Schleife machen, beim Stoff bin ich unschlüssig. ich mag dunkelblau , aber der Frühling naht.....
    Lg
    Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann sein, dass der Fadenlauf nicht passt. Die Einlage war auf jeden Fall nicht elastisch. Vielleicht waren die beiden Stofflagen auch einfach zu dick? Ich hatte kurz überlegt, für die Innenseite einen dünnen Baumwollstoff zu nehmen, aber ich hatte keinen in einer ähnlichen Farbe. Egal, das nächste Mal achte ich zumindest auf die Stoffrichtung ;-)

      Löschen
  9. wie wunderbar gemütlich und trotzdem elegant es aussieht! auch ich bin gespannt, wie es sich trägt.
    herzliche grüße
    dania, die solch nähkünste noch immer "nur" bewundert

    AntwortenLöschen
  10. Auf dem Bügel sieht das Kleid schon mal gut aus. Bin auf die Tragebilder gespannt.
    Für das zweite Kleid würde ich die Blümchen wählen. Dunkelblau hast du ja schon und der Frühling naht. Die Scgleife wegzulassen ist bestimmt eine gute Idee.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Idee mit dem gepunkteten Saumband! Das wird bestimmt hübsch an dir aussehen.

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schönes Kleid!!!! Ich bin gespannt auf deine nächstes Projekt!

    AntwortenLöschen
  13. Da bin ich gespannt. Hab aber noch nix an Dir gesehen, was Dir nicht stehen würde :-)
    Der Pünktchensaum begeistert mich!
    Und den zweiten Schnitt mag ich auch.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich weiß ja nicht.............
      Dankeschön trotzdem!! :-)

      Löschen
  14. Oh, das sieht sehr schön aus. Die Ärmelform find ich toll. lG Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Ja, das Schrägband ist der perfekte kleine Hingucker! Super geworden!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen