Montag, 4. Mai 2015

Ein Vogelnest aus braunem Cord



Eine Weste macht sich gut, wenn es morgens noch kühl und nachmittags lau ist. Der kleine Mann hat seine Räuberfängerweste, jetzt sollte das Mädchen auch eine bekommen. Genäht habe ich sie nach dem Schnitt Forest Path aus der Ottobre 4/2014 in Größe 122 - schlicht aus braunem Cord, weil die Fleecejacke zum Drunterziehen und die Kleider schon gemustert genug sind. Die einzige Verzierung ist eine kleine silberne Glitzerschleife.



Gefüttert ist die Weste mit dunkelblauem Jersey über einer Schichte Thinsulate. Tagsüber kaum zu sehen ist das Paspelband aus Reflektorfolie, das im Dunkeln hell leuchtet. Die Innenseite der Kapuze besteht aus einem schönen, mit fliegenden Vögeln bedruckten Baumwollstoff.


Kommentare:

  1. Hübsche Weste! Der Vogelstoff gefällt mir gut.

    lg Karina

    AntwortenLöschen
  2. ich bin erst im herbst auf den westengeschmack gekommen – noch hat das füchslein keine; die wär schon sehr sehr nach meinem geschmack.

    AntwortenLöschen
  3. toll...deine Weste schaut so super genau genäht aus...ich mag es dass du für Mädchen auch "Nichtmädchenfarben" vernähst...lg luise

    AntwortenLöschen
  4. Die könnte mir und dem Trollkind auch gefallen! So hübsch!

    AntwortenLöschen