Montag, 9. Januar 2017

Zurückgeblickt

Hallo liebe Leserinnen (und Leser - ich glaube, ich habe mindestens zwei oder drei), willkommen zurück. Seid Ihr gut ins neue Jahr gerutscht? Ich hoffe doch, ja. Bei uns ist 2017 schon einiges passiert - nach schönen entspannten Weihnachts- und Neujahrstagen hatte eines der Kinder bereits mit Windpocken zu tun und einem eingerissenen Ohr, das mit mehreren Stichen genäht werden musste...

Das Bloggerjahr 2016 ist ohne den alljährlichen Rückblick vorbei gegangen, aber den möchte ich - und sei es nur für meine persönliche Chronik - gerne nachholen. Was gab es bei bimbambuki zu sehen? An (fast) jedem 12. des Monats 12 Fotos aus St. Petersburg, wo wir seit nunmehr anderthalb Jahren leben: Schnappschüsse aus dem Familienleben, Eisblumen am Fenster oder der grau-goldene Theatervorhang mit der Feder, zum Beispiel.

Zum ersten Mal habe ich mich in diesem Jahr dem Thema Siebdrucken gestellt. Für das Frühlingspost-Projekt von Michaela und Tabea gab es druckfrischen Druckfisch, und ein dunkelblaues Kleid wurde mit weißen Riesenblumen versehen. Den Mann, der schneller zieht als sein Schatten, habe ich aber mit Hilfe der Schablonentechnik auf einem Shirt für den Jungen festgehalten.

Auch mit dem Sticken habe ich wieder mit großem Vergnügen beschäftigt. Aus einfachen Dreiecken auf Jute in den allerschönsten Farben wurde im Nachhinein ein kleinen Täschchen. Aus den Paradiesblumen auf Leinen ebenfalls. Und aus der gestickten Katze, die mit einem Wollknäuel spielt, habe ich nebenbei noch ein Muster für den Mustermittwoch gebastelt.

Selbst ausgedachte Projekte gab es auch. Ein Muff nach eigenem Schnitt (und später noch einer) und ein Miniprojekt, das aber zu meinen liebsten des Jahres zählt: die kunterbunt bestickten Handschuhe die ich häufig trage. Im Rahmen des Projekts Lieblingsstücke sind immerhin sieben Kleidungsstücke entstanden sind, die ihren Namen tatsächlich fast alle verdienen. Mal gucken, ob ich die Liste noch zu Ende nähe.

Für meine Kinder sind einige Kleidungsstücke entstanden, auch wenn hier auf dem Blog nicht mehr alles gezeigt wird. Der Junge hat unter anderem eine coole Sweatjacke mit Hai bekommen und das Mädchen neben anderen, verspielteren Kleidern ein streng gemustertes in Schwarz, Weiß und Dunkelgrau, das ich auch anziehen würde. Für mein kleines Patenkind war ein Wiesenblumenkleid dabei.

Das letzte große Thema des Jahres 2016 war Patchwork. Neben dem Bild einer schwarzen Krähe fürs Wohnzimmer habe ich unter anderem meine bisher größte Patchworkdecke aus lauter grünen Stoffen genäht. Am meisten Spaß gemacht hat mir aber das Projekt Schwarz-Weiß-Quilt mit 11 anderen Teilnehmerinnen. So weit! Ich bin gespannt, was 2017 bringen wird...

Kommentare:

  1. Ui, ich hoffe, den Kindern gehts wieder besser und ihr könnt nun in ein neues kreatives und lebendiges Jahr starten, schon so lange seit ihr in St. Petersburg, wahnsinn! Ich freue mich, dass du auch von so weit weg an unseren Aktionen teilnimmst. Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass es diese Aktionen gibt und dass ich aus der Ferne mitmachen kann!

      Löschen
  2. Ich hoffe, das Jahr macht nicht in diesem Stile weiter bei euch in St. Petersburg! Über deine Karte habe ich mich sehr gefreut. Vielen Dank!
    Ich wünsche euch alles Gute für das Neue Jahr!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toi toi toi... das hoffe ich auch...

      Löschen
  3. Oh, hoffentlich langsam alle wieder gesund... Schön, euer St. Petersburger Jahr noch mal so Revue passieren zu lassen für uns (und für dich). Liebe Grüße und alles gute fürs Jahr 2017 - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gesund noch nicht ganz, aber schon wieder munter. Zum Glück!

      Löschen
  4. Schön wieder von dir zu lesen. Und du hast sicher mehr als 2-3 Leser. Hoffe deinem Krankenlager geht es wieder besser. Freue mich schon auf einen neuen Rebus oder ein neues Projekt auf deinem Blog. Liebe Grüße nach St. P.
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mehr als 2-3 männliche Leser? Ich weiß nicht. Wäre aber mal interessant - vielleicht sollte ich sie mal auffordern, "Hier!" zu schreien ;-)

      Löschen
    2. Ja vielleicht 😉

      Löschen
  5. bald ist ja wieder der 12.! ich freu mich schon!! und auch aufs nächste rätsel! ein dickes dankeschön für bienchen- und seemännische weihnachtspost! große freude!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem größten Vergnügen, liebe Mano!

      Löschen
  6. Ein toller Überblick über dein vergangenes Kreativjahr! Mir gefallen deine Ideen immer sehr und bin gespannt auf deine Kreationen im neuen Jahr.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Dir genauso ein kreatives Jahr wie das letzte!Und vorallem gesunde Tage für die ganze Familie! Dein Patchworkprojekt begeistert mich immer noch sehr,nur vom Ansehen.Habe mich sehr gefreut über die Post,lieben Dank- bin dieses Jahr noch später mit der Neujahrspost als sonst, aber wird.liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Patchworkprojekt war wunderbar. Ich grübel schon, was man noch alles im Team machen könnte...

      Löschen
  8. Der erste Absatz möge es zumindest an Unerwünschtem dann bitte möglichst gewesen sein - ein frohes, friedvolles, gesundes! Neues Jahr wünsche ich Euch allen.
    Was für ein kreativer, reicher Rückblick!
    Herzliche Grüße, Nina

    AntwortenLöschen