Dienstag, 19. Februar 2013

Alltagsheld: Dicker Fallminenstift


Wie ist dieser Stift bloß zu uns gekommen? Der nachfüllbare GRAFO CZECHOSLOVAKIA VERSATIL 5347 mit dreieckigem Querschnitt? Ich kann mich nicht mehr erinnern. Aber wenn ich mal zeichne, macht er sich gut mit seiner superdicken weichen Mine. Harte Bleistifte mag ich gar nicht.


Dienstage werden bei Roboti liebt den Helden des Alltags gewidmet.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Zeichnung. Da fällt mir ein - so einen Fallminenstift hab ich auch irgendwo noch liegen.

    AntwortenLöschen
  2. ganz ähnliche helden bei mir. und deine zeichnung mag ich sehr.
    liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  3. Fallminenstift klingt äusserst gefährlich… bringt aber reizende Ergebnisse. Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Zeichnung!!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. tolle skizze! und ich bin auch für weiche bleistifte. da gibts all die zwischengräue per duktus :)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr zarte und liebevolle Zeichnung.
    Ich habe so einen dicken Fallminenstift von Manufactum mit verschiedenen Minen (Kohle, Öl... in weiß, braun, sepia, schwarz, beige). Damit würden deine Zeichnungen bestimmt auch wunderschön aussehen.
    Liebe Grüße und Danke für den Blick durch deine Augen.
    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manufactum... schon lange habe ich nicht mehr in einem Katalog von denen geblättert. Früher war das immer ein Genuss (ist vermutlich immer noch so, von wegen "Es gibt sie noch..." ;-)) Der Stift ist also sicher grandios. Ein guter Tip!

      Löschen
  7. Vor etwa 28 Jahren habe ich diesen Stift meinem Papa ( ein Tischler) aus der Werkzeugkiste gemopst....hat er mir nicht übel genommen :o)
    Der Stift gehört seit dem in meine StifteBox und wird gehütet UND gern benutzt!
    Liebengruß von Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Uiii, du solltest oft damit zeichnen! Schöne Skizze!
    Ich habe denselben als Franzosen. Auch ein Schatz, ein Geschenk meines ersten "Chefs" und Lehrers und Mentors, als Glücksbringer für die Aufnahmeprüfung.
    Hast du auch den entsprechenden raffinierten Anspitzer?

    AntwortenLöschen
  9. Deine Zeichnung ist wunderschön, genau wie deine Lebensaufgabe, die Hexagon-Decke (eben bei Mima gesehen)! Liebe Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!
    Oh, mein Gott. Diese Bleistifte... hatte ich auch. Ach, herrlich. Da werden Erinnerungen wach. Der Anspitzer war genial. Hier... http://thumbs2.ebaystatic.com/d/l225/m/mZeU9aVJSMTZisC-6I0UdHQ.jpg
    Ein schönes Weblog hast du hier.
    Viele Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen