Montag, 12. November 2018

12 von 12 im November

Es ist trüb und grau, aber es ist Montag der 12., und deswegen gibt es hier wieder 12 Bilder des Tages. Als alle aus dem Haus sind, nehme ich meinen Kaffee und verbringe eine Stunde im Arbeitszimmer. Dieser Stoff, ursprünglich für den Postkartenquilt gedacht, soll die Rückseite des Hexie-Quilts werden.

Dann kommt ein Anruf aus der Schule. Das Mädchen hat Bauchschmerzen, wie schon am Wochenende, und muss nach Hause. Ich habe heute zwei wichtige Besprechungen. Deswegen nimmt sich der Mann ein paar Stunden frei und kommt heim, um aufs kranke Kind aufzupassen.

Ich werde abgeholt, und wir fahren mit dem Auto quer durch die Stadt zum ersten Termin.

Anderthalb Stunden Besprechung - dann geht es direkt weiter zum zweiten Termin. Es ist grau, aber das Petersburger Gold leuchtet trotzdem schön, wie hier die Kuppel der Isaaks-Kathedrale.

Diesen Glockenturm mag ich ganz besonders.

Angekommen. Im Vorgarten ein bißchen Herbstgelb an diesem lichtlosen Tag. Der zweite Termin, noch einmal anderthalb Stunden Besprechung.

Ich werde zurück in meine Gegend gebracht, springe an einer Kreuzung aus dem Auto und laufe die letzten Straßen zu Fuß. Es sind knapp über null Grad, der Wind ist eisig, trotz Wintermantel, Mütze und Handschuhen. Ich ziehe mir die Kapuze über den Kopf und eile nach Hause.

Ich löse meinen Mann bei der Kinderbetreuung ab. Er macht sich wieder auf den Weg zur Arbeit. Es ist halb vier, und ich habe seit heute morgen nichts gegessen. Weil nicht viel Zeit ist und wir bald wieder aus dem Haus müssen, mache ich mir nur zwei schnelle Spiegeleibrote.

Heute Nachmittag findet in einer Kirche am Nevski Prospekt die St. Martins-Feier der Schule statt. Das Mädchen fühlt sich gut genug, um mitzukommen und sogar mitzumachen - sie spielt eine der Hauptrollen in der Theateraufführung. Schön, wie die Laternen in der dunklen Kirche leuchten.

Wir sammeln den Jungen ein und machen uns zu dritt auf den Nachhauseweg.

Vor der Blutskirche sieht man selbst Mitte November noch viele Touristen. Ich tue es ihnen gleich und mache ein Foto. Der Blick über den Gribojedow-Kanal bis zum Dom Knigi, dem "Haus des Buches" am Nevski Prospekt, ist aber auch wirklich schön.

Als wir durchgefroren zu Hause angekommen sind, kommt kurz später auch der Mann. Wie so oft am 12. kümmert er sich ums Abendessen, während ich meine Fotos bearbeite und diesen Post schreibe. Feierabend! Jetzt freue ich mich auf ein alkoholfreies Bier und zwei, drei Folgen "That '70s Show". Mehr 12 von 12 gibt es wieder bei Caro.

12 von 12 im November 2017
12 von 12 im November 2016
12 von 12 im November 2015
12 von 12 im November 2014
12 von 12 im November 2013
12 von 12 im November 2012

Mittwoch, 7. November 2018

Es glitzert

Noch zwanzig Tage, bis das Mädchen Geburtstag hat. Eine spontane Idee. Dunkelblauer Jersey, mit silbernen Pailletten (Du erinnerst dich, Mano? Lieben Dank nochmal!) bestickt. Das wird doch sicher was. Es glitzert auf jeden Fall schön.
 

Montag, 5. November 2018

Hexies, Hexies, Hexies...

Vor einem Monat habe ich Euch von dem Gemeinschaftsprojekt Hexie-Quilt berichtet, für das ich über zwanzig Mitstreiterinnen gewinnen konnte. Die größte Herausforderung ist momentan, alle Hexie-Flowers zurückzubekommen, aber nach und nach finden sie zu mir zurück. Momentan nähe ich die einzelnen Stücke zusammen. Dann ist bald Zeit, sich um eine passende Rückseite Gedanken zu machen. Ideen?

Liebe Leserinnen und Leser - falls Ihr Gefallen an diesem Projekt findet und bei der Online-Auktion zugunsten wohlätiger Organisationen hier in St. Petersburg (vermutlich Ende November bis Mitte Dezember) mitbieten wollt, schreibt mir bitte. Ich werde Euch dann benachrichtigen!

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Ein buntes C

Als ich letzte Woche nicht mehr so krank war, dass ich nur schlafen wollte, aber noch nicht gesund genug, um aufzustehen, habe ich mir die Zeit mit einer kleinen Stickerei vertrieben. 

Grün- und Blautöne, Lila, Violett, Grau, Beige, Hellgelb und Dunkelbraun auf dünnem Leinenstoff. Ich mag diese Farben. Das ausgesparte C steht für meinen Namen, Clara. 

Daraus habe ich ein Täschchen für mein Telefon genäht. Mit einer Zwischenlage aus Baumwollvlies und einem Futter aus dunkelbraunem Baumwollstoff.


Dienstag, 23. Oktober 2018

Pfeil, dekonstruktivistisch

Die Oktober-Königin der russischen Quilting Bee Импровизация ist Marina @marina_patchtree. Als Thema hat sie "Pfeile" vorgegeben. Die Blöcke, 30x30 cm oder rechteckig mit einer Summe der Seitenlängen von 120 cm, sollen einen grauen Hintergrund haben. Weitere Farben konnten nach Belieben verwendet werden. 

The October queen of the Russian Quilting Bee Импровизация is Marina @marina_patchtree. Her theme is called "Arrows". The blocks, 30x30 cm or rectangular with a sum of side lengths of 120 cm, should have a grey background. Other colors could be chosen freely.

Freitag, 19. Oktober 2018

Der Piter Map Quilt, fertig

Vor anderthalb Jahren habe ich ihn angefangen, jetzt ist er fertig: der Piter Map Quilt. Er zeigt einen Ausschnitt des Stadtplans von St. Petersburg, den ich mit Hilfe der English Paper Piecing Technik stückchenweise, Block für Block, Viertel für Viertel, von Hand geheftet und zusammengefügt habe. Viele Stunden Arbeit stecken darin, und ich habe viel dabei gelernt.

Entstanden ist mein ganz persönlicher St. Petersburg Stadtplan im Format 125x80 cm, der die Stadt so zeigt, wie ich sie wahrnehme. Für mich wichtige Orte sind gemustert, weniger wichtige sind weiß. Das viele Wasser der Stadt ist grau. Bei diesem Quilt habe ich zum ersten Mal von Hand gequiltet. Und dabei festgestellt, dass das eine schöne, meditative Arbeit sein kann.

Heute war ein wunderschöner Herbsttag. Ich war nach meiner Krankheit zum ersten Mal seit zehn Tagen draußen. Meine Freundin S. aus Mexiko hat mir geholfen, die Fotos zu machen. Hier ist er also: Der Piter Map Quilt draußen in seiner Stadt, vor der Blutskirche und im gelb leuchtenden Michailowski-Garten. Ich kann es noch nicht ganz fassen, dass er jetzt fertig ist.

Wer sich für die Entstehungsgeschichte interessiert - hier ist sie nachzulesen:

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Nächtliche Pusteblumen

Aus nachtschwarzem Sweat mit Pusteblumen-Print und schwarzem Bündchenstoff ist diese Tunika mit V-Ausschnitt für mein Mädchen entstanden. Als Schnitt habe ich Stripy Lines aus der Ottobre 6/2011 verwendet. Sicher nicht zum letzten Mal - er gefällt mir gut...