Sonntag, 12. April 2020

12 von 12 im April

Heute ist Sonntag, der 12. April, und deshalb gibt es hier wieder 12 Bilder des Tages. Trotz Coronakrise, trotz Quarantäne, trotz Feiertag - oder gerade deswegen. Frohe Ostern Euch allen, ich hoffe, Ihr seid gesund und es geht Euch gut!

Mit elf und neun Jahren suchen die Kinder immer noch mit Begeisterung Eier. Als alle gefunden sind, gibt es zum Frühstück ein Stück hiervon: Gugelhupf in der Springform, gestern gebacken, mit Schokolade überzogen, bunt bestreuselt und als Osterkuchen deklariert. Kennt noch jemand den Hasen...?

Verrückt, wie sich die Lage seit dem letztem Zwölften entwickelt hat. Aus den 28 bestätigten Covid-19-Fällen in Russland sind 15.770 geworden. Seit dem 16. März haben unsere Kinder Fernunterricht. Seit dem 30. März gibt es hier in St. Petersburg ein Ausgehverbot - bzw. so etwas in der Art. Für unter 65-Jährige wird lediglich "empfohlen", zu Hause zu bleiben. Das tun wir die allermeiste Zeit, unter der Woche und auch am Wochenende. Nach dem Frühstück verziehe ich mich ins Arbeitszimmer und nähe ein weiteres Lied für meinen Playlist 2020 Quilt.


Noch ein paar neue Blöcke für den Playlist 2020 Quilt. Von oben links nach rechts unten:

"Goodbye" von Feder, Lyse | "Kiss" von Prince | "My Love Is Your Love" von Whitney Houston | "Love Ghetto" von Neneh Cherry | "Sous Le Ciel De Paris" von Edith Piaf | "November Rain" von Guns N' Roses | "Stay (Far Away, So Close)" von U2 | "В Питере - Пить" von Leningrad | "A Whiter Shade Of Pale" von Procul Harum



Der Mann hat während der Quarantäne seine Gitarre wiederentdeckt und übt jeden Tag.

Die Kinder bauen währenddessen im Kinderzimmer eine Mega-Höhle.

Wir skypen mit den Großeltern. Zum Mittagessen gibt es, ganz einfach, Pasta mit Pesto.

Am Nachmittag gehen wir draußen spazieren. Ich hoffe, dass das auch weiterhin erlaubt sein wird. Wir tragen unsere selbstgenähten Masken und machen einen großen Bogen um die paar Leute, die auf der Straße unterwegs sind.

Der Park ist geschlossen - nicht nur, um zu trocknen (wie jedes Frühjahr, selbst wenn es diesen Winter so gut wie keinen Schnee gegeben hat), sondern auch, damit sich die Leute dort nicht treffen. Allmählich kommt auch hier im Norden der Frühling an.

Die Straßen sind leer, kaum Fußgänger, kaum Autos. Eine surreale Zeit.

Zu Hause mache ich eine Runde Sport.

Dann gibt es Abendbrot. Heute müssen die Kinder wieder um halb zehn ins Bett, morgen ist schließlich ein Schultag. Es beginnt die 5. Homeschooling-Woche. Macht es gut und bleibt gesund!

Mehr 12 von 12 gibt es wieder bei Caro.

12 von 12 im April 2019
12 von 12 im April 2018
12 von 12 im April 2017
12 von 12 im April 2016
12 von 12 im April 2015

Kommentare:

  1. Bei diesem Wetter drängt wohl auch kaum die Massen aus dem Haus. Wahnsinn, wie die Zahlen auch bei Euch hochgeschnellt sind.
    Bleibt gesund!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist eigentlich ganz angenehm, im Regen spazieren zu gehen, weil die Straßen dann noch einmal deutlich leerer sind und man nicht Spießruten laufen muss...
      Auch dir Gesundheit und alles Gute!
      Liebe Grüße...

      Löschen
  2. Oh, bei Euch regnet es, hier ist fast schon wieder Sommerfeeling. Ostereier werden hier auch noch mit fast 19 und fast 18 gesucht, beide bekräftigen, dass dies auch erst mal so bleiben soll! Macht uns allen so viel Spass.
    Euch einen guten Start dann in diese besondere Woche. Ich wollte schon fast Ostermontag schreiben... ;-)
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das merke ich mir, dass auch in diesem Alter noch gern nach Eiern gesucht wird.
      Viele Grüße zurück!

      Löschen
  3. Es ist wirklich eine surreale Zeit!
    Und klar erinnere ich mich an den Hasen - der zeigt mir, wie lange schon ich dich virtuell begleite. Und *Kiss* erinnert mich natürlich hier auch an etwas ;) Alles Gute euch, liebe Clara und haltet die Ohren steif!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Micha, du bist eine meiner ersten Blogger-Bekanntschaften... seit wirklich vielen Jahren...
      Herzliche Grüße! Bei Euch in der Nähe gibt es keine Covid-19-Fälle?

      Löschen
  4. Vermutlich werden auch in Russland, wie auch in den anderen Ländern, mehr Tests gemacht, weshalb die bestätigten Fälle ansteigen. Die Quarantänebestimmungen sind ja überall ein bisschen anders, zum Beispiel welche Geschäfte offen sind, ob ein Markt stattfindet oder nicht, was lebensnotwendige Dinge (die man kaufen kann) sind.

    Homeschooling haben wir hier auch, aber es liegen gerade zwei Wochen Ferien hinter uns. Ich vermute mal, dass es bis zum 4. Mai noch so weiterläuft. Vielleicht bin ich aber zu optimistisch.

    Wir wollen eigentlich am 22. Mai nach Petersburg, aber daraus wird ja wohl nichts ... :-(

    Liebe Grüsse zu dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt sicher - vor einem Monat hatte ich mich gefragt, ob die geringen Zahlen realistisch sind, schließlich ist St. Petersburg sehr international, und bis nach und nach die Flüge usw. gestrichen wurden, wurde auch viel gereist.

      Wie schade, dass aus Eurer Petersburg-Reise nichts wird. Ich hätte dich gern auf einen Kaffee eingeladen!

      Löschen
  5. Wie sich die Bilder gleichen, das wird wohl doch noch länger sehr ähnlich bleiben.Viele neue Erfahrungen für jedes Alter. Für kreative Menschen sicher einfacher zu händeln, aber vielleiht weckt es bei anderen genau diese.
    Paßt auf euch auf! VG Karen

    AntwortenLöschen
  6. Ihr macht ganz gewiss das Beste draus, sieht man den Bildern an. Und sogar die Gitarre kommt wieder zu Ehren, wie gut... Und na klar erkenne ich den Hasen und erinnere mich an seine Unternehmungen ;-). Ganz liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Klar kenne ich den Hasen noch! Außerdem hängt er hier an der Wand ;-)
    Liebe Grüße und gute 5. Woche!

    AntwortenLöschen
  8. so ein ganz anderer 12von12-post als sonst... im nächsten jahr werden wir wahrscheinlich alle (hoffentlich!!) wieder zur "normalität" zurückgekehrt sein. ich hoffe aber sehr, dass einiges aus der c-zeit erhalten bleibt - menschlichkeit, rücksichtt und achtsamkeit gegenüber anderen. bleibt gesund!!!
    liebe grüße
    mano
    ich hab auch als erwachsene noch liebend gerne ostereier gesucht - natürlich am liebsten im garten. leider ist das irgendwann mal eingeschlafen. schade eigentlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bekomme leider auch keine Eier versteckt. Vielleicht sollte ich das mal einfordern?

      Das "Danach" ist momentan schwer vorstellbar, aber irgendwann wird es kommen. Du hast so recht. Ich hoffe, dass wir einiges aus dieser Ausnahmesituation lernen...

      Herzliche Grüße!

      Löschen
  9. Auch wenn ich sehr spät bin mit meinem Kommentar: ich liebe deine Ostereier!!!!
    Ricarda

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.