Donnerstag, 24. Oktober 2013

Ein Zwölftel - Oktober


Die Bäume werden gelb. Lindenblätter tanzen durch die Luft. Mit Riesenschritten geht es vorwärts auf meiner Zwölftel-Blick-Baustelle...

Aber nicht doch. Die sind konsequent und tun weiterhin nichts. Oder nicht viel. Mittlerweile gibt es ein Gerüst an einer der Brandwände. Seht Ihr es? Ganz links? Ein bißchen Vollwärmeschutz oder vielleicht das eine oder andere neue Fenster sind nicht wirklich die Action, die ich mir von dem Motiv versprochen hatte. Aber mittlerweile warte ich nicht mehr - und stehe voll hinter den Guerilla Gardeners. Lieber eine schöne grüne Brache als ein staubiges Nichts.


Tabea hatte die Idee, jeden Monat dasselbe Motiv im Wandel der Jahreszeiten zu fotografieren, und sammelt auf ihrem Blog unsere 12tel-Blicke.

Kommentare:

  1. Ich habe schon überlegt, ob ich nächstes Jahr für meinen 12tel Blick eine Straßenbaustelle wähle...da passiert nämlich auch oft...NICHTS...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. immerhin konsequent, das lob ich mir :) auf die flora!

    AntwortenLöschen
  3. na wenigstens zeigt der himmel sich von seiner guten seite :)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, auf die Flora! Da sind Brachen ja wahre Schätze... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Eigentlich finde ich das inzwischen sehr amüsant... dieses Nichts... :-) Liebste Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine lustige Sache mit deinem Nichts;-)
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. da soll es ja ecken geben, die sich jahrzehntelang nicht wirklich verändern ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen