Montag, 29. September 2014

Herbstlicher Kanarienvogel


Wenn sich ein Schnitt bewährt hat, dann nähe ich ihn gerne wieder und wieder. Aus Bequemlichkeit (ich bin keine große Freundin vom Schnitte-Abpausen) und weil man keine unangenehmen Überraschungen erlebt - dass er passt, weiß man ja schon. Besonders viel Spaß macht es, so einen Schnitt noch zu modifizieren.


So ähnliche Taschen habe ich schon bei der Polizeijacke, der Winterstrickjacke und der Dinosaurierjacke (nicht aber der Kirschpünktchenjacke) ins Vorderteil gebastelt. Neu hinzugekommen ist dieses Mal die Kapuze eines anderen Schnitts. Damit es der Kanarienvogel auch hübsch warm und kuschelig hat.


Jacke Henri aus der Ottobre 01/2011, Größe 116, aus quietschgelbem Fleece mit Taschen aus grauem Jersey und Bündchen und Kapuzenfutter aus hell- und dunkelgrau geringeltem Jersey.

Kommentare:

  1. wie fröhlich!
    und so genau richtig.
    gerade wieder patschen genäht — und es ging so schnell, weil die schnittschablonen schon da waren; welch zeitersparnis!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das macht einfach viel mehr Spaß...

      Löschen
  2. sehr hübsch! und ich bin auch kein schnittmusterkopierfreund. wenns geht am liebsten sogar schnittmusterfrei, wobei ich dann auch nicht so komplexe sachen nähe wie du.

    ich hab mal eine frage. die naht an der tasche, ist das ein dreifacher strechstich? sieht schön sauber genäht aus. könntest du mir sagen, wie groß man den einstellen kann an deiner maschine? teste gerade den meinigen und der geht nur bis 2,6 mm und leider näht der stich auf elastischen stoffen aber nur ca 1 mm breite nähte ... was viel zu klein ist und zu keinen schönen ergebnissen führt. ich frage mich nun, ob ich trottelig bin oder eher meine maschine ;o)

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Naht an der Tasche ist ein normaler Geradstich. Fleece ist ein wenig dehnbar, ja, aber ich habe dieses Mal alles damit genäht (und den Stoff beim Nähen ein ganz kleines bißchen gedehnt) - in der Hoffnung, dass der Kanarienvogel nicht zu sehr daran reißt. Bis jetzt bewährt es sich...

      Und trottelig bist Du sicher nicht - das ist garantiert nur die Maschine ;-)

      Löschen
  3. Hätte ich auch gerne - aber so geht es mir nur allzu oft bei deinen Sachen ;)
    ....und grau mit gelb ist einfach unschlagbar!!!
    Herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr? Grau und gelb. Wie Sonnenschein an einem trüben Tag...

      Löschen
  4. Das Kanarienjäckchen am Spross sollte prima funktionieren als Stimmungserheller für trübe Tage, die keinen gelben Regenschirm benötigen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt! Mir macht der Anblick auch gute Laune :-)

      Löschen
  5. Schaut sehr kuschlig aus :) Und ja...das leidige Abpausen oder ausschneiden...deshalb bleibe ich auch oft Schnittmustern treu, obwohl ich gern mehr experimentieren würde. Aber die rare Nähzeit mag ich dann nicht noch verschwenden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kenne ich. Das mache ich meist, wenn ich zu müde zum Nähen bin. Ich glaub, ich geh jetzt ein neues Schnittmuster abpausen :-)

      Löschen
  6. Die Jacke sieht so toll aus, ich mag die Farbkombination so sehr ;-) ich habe es so wie du, wenn ein Schnitt mir gefällt, nahe ich ein paar davon !!!
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  7. Eine wunderschöne Jacke! Total fröhlich und super, um an dunkler werdenden Morgenden und Abenden gesehen zu werden und sie sieht echt richtig kuschelig aus. Schön sind auch die Taschen. :-) Gällt mir rundum gut die Jacke!

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Wo ist mein Vögleinlied geblieben...? Es war ein Loblied! Blogger schluckt hier und da meine ohnehin so raren Kommentare :-( Als Strafe sicherlich. grrr.
    Habt ein schönes verlängertes Wochenende, vielleicht ja wieder mit ähnlich wunderbaren freezemomenten wie im September. Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  9. Oh! Ich liebäugle auch mit dem Nähen einer Jacke. Und wenn ich diese quietschgelbe sehe, dann weiß ich auch ganz genau, womit ich unser Kind glücklich machen könnte. Steht ihm gar nicht so arg gut, gelb, aber er liebt es. Toll ist die geworden! Bei uns werden es wohl innen Eulen sein, denn die hat das Kind sich ausgesucht - mir würden Streifen besser gefallen oder auch Punkte oder Karos, aber ich halte die Klappe und belohne mich selbst mit der Qual der (alleinigen) Wahl, wenn ich mich irgendwann endlich auch mal an was Großes traue. ;)

    AntwortenLöschen