Montag, 2. Mai 2016

Druckfisch, druckfrisch

Wie die letzten Jahre nehme ich auch dieses Jahr wieder an der Frühlingspost von Müllerin Art und Tabea Heinicker teil. Dieses Mal haben sich die Beiden eine besonders anspruchsvolle Technik ausgesucht: Im Siebdruckverfahren sollte ein Fischmotiv auf ein 50x25 cm großes Stück Baumwollstoff gedruckt werden. Mein Motiv stand nach langem Überlegen und Hin- und Herskizzieren endlich fest: Ein einzelner kleiner Skalar sollte es werden, negativ gedruckt zwischen schmalen Wellenlinien. Weiß auf blauem Baumwollstoff.

Diese Technik war neu für mich, und entsprechend aufregend wurde alles. Um gut ausgerüstet zu sein, habe ich mir im Internet - rechtzeitig vorher - einen Siebdruckrahmen bestellt, verschiedene Siebdruck-Stofffarben, einen Rakel, kleine Rollen und Freezerpapier. Leider kam alles erst Wochen später an, was aber in keinster Weise am Absender lag (dem ungemein geduldigen und sehr freundlichen Herrn Jeromin vom Jeromin-Shop), sondern daran, dass sich der Versand von Flüssigkeiten ins Ausland schwierig gestalten kann...

Ich musste also improvisieren. Annette, die ebenfalls in meiner Gruppe ist, hatte für ihren Siebdruck einen einfachen, mit Gardine bespannten Holzrahmen und statt Rakel eine alte Plastikkarte verwendet. Das war eine wunderbare Anregung. Ich nahm einen Stickrahmen und ein Stück feinen Tüll von einem alten Rock meiner Tochter. Mein Druckmotiv schnitt ich aus einem Blatt bedruckbarer Klarsichtfolie. Das klappte gut, weil die Folie sich gut schneiden ließ, stabil war und so lange hielt, bis der Stoff ganz bedruckt war.

Da die bestellte Stofffarbe noch nicht da war, nahm ich vorhandene von Stoff & Stil. Erst hatte ich befürchtet, dass sie nicht reichen könnte, aber letztlich brauchte ich gar nicht viel. Es macht Spaß, die Farbe mit kräftigem Druck über das Sieb zu ziehen und nach dem Hochheben gleich zu sehen, wie es geworden ist. Das runde Motiv ist natürlich eine Reminiszenz an den runden Stickrahmen. Ich hatte überlegt, ob ich den Stoff komplett ausfülle, mich dann aber dagegen entschieden. Ich finde, vereinzelt wirkt es besser. 

Auf jedem 50x25 cm großem Stück Stoff befinden sich nun zwei Fische. Für kleinteilige Patchworkarbeiten ist er wohl nicht so gut geeignet, aber vielleicht mag ja eine von Euch ein Bullaugenkissen oder etwas in der Art daraus nähen? Perfekt ist der Druck nicht geworden, aber ich bin ganz zufrieden damit. Manchmal sind die Kanten nicht ganz scharf, sondern etwas verschmiert, aber das ist etwas, das man vermutlich mit Übung (und vielleicht auch besserem Material) hinkriegen könnte. Lust auf Siebdruck habe ich jetzt jedenfalls.

Lange unterwegs waren sie, die Fische, von St. Petersburg haben sie mehrere Wochen gebraucht, um bei den anderen Frühlingspostlern der Gruppe 2 anzukommen. Ich freue mich, dass sie die Reise nun wohl überstanden haben, und danke allen für ihre Geduld!

Mehr Druckfisch findet Ihr in der Frühlingspostliste bei Frau Müllerin.

Kommentare:

  1. Ach, toll ist dein Stoff geworden! ich bin sehr beeindruckt und finde ihn großartig. Kompliment!
    Lg. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Bullaugen richtig toll! Kissen oder Taschen könnte ich mir damit auch wunderbar vorstellen.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. sehr feine wellen! und schön, dass der ausstausch klappt. wenn auch mit viel geduld ;o)

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  4. Sieht extrem toll aus... und das mit "nur" Stickrahmen und Karte...ich bin beeindruckt!
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Clara, heute sind Deine zwei Fische wohlbehalten hier eingetroffen. Ich freue mich sehr!
    Vielen Dank dafür :) Ja, ich bin auch erleichtertt gewesen, wie gut das Drucken mit den einfachen Mitteln klappte, aber aufwändigere Motive erfordern dann wahrscheinlich doch ein etwas besseres Equipment ;) LG, von Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - ich bin gespannt, wie sich das Drucken dann macht :-)

      Löschen
  6. Abenteuer über Abenteuer!
    und jetzt hast Du alles was Du brauchst, um weiterzumachen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. deine mühe und improvisationsfreude hat sich gelohnt, denn das ist ein wunderschöner stoff geworden!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. So, jetzt ist es ausgepackt und die Freude darf hüpfen.Viele dank für den feinen Druck.Finde prima, dass du keinen hellen Stoff gewählt hast und das Motiv ist wunderbar! Gerade das Runde passt einfach zum Wasser.Bullaugenkissen ist auch eine schöne Idee. Die Folie muß ich mir merken, wenn sie so lange durchgehalten hat.
    Viele Grüße aus dem frühlingswarmen Dresden, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir und den Anderen dafür, dass Ihr so lang ausgehalten habt!

      Löschen
  9. Sehr sehr schön! Und jetzt druckst du einfach mit dem "Profi-Equipment" weiter :)

    Viele Grüße

    Kristina

    AntwortenLöschen
  10. Unglaublich schön! Mehr weiß ich gar nicht zu sagen....
    Naja, doch, ich finde es toll, dass Du immer wieder neue Techniken ausprobierst!

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schönes Motiv und tolle Technik. Frei nach dem Motto "Not macht erfinderisch" oder aber auch "Kreativität entsteht durch Mangel". Da sieht man mal wieder, dass man gar nicht so viel Profizeugs braucht. Nur Geduld und Phantasie und vor allem. Man muss es einfach machen.
    Toll!!!
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  12. Phantastisch, dein Siebdruck! Und nicht zu glauben, wie du mit improvisiertem Werkzeug so ein tolles Ergebnis hinbekommen hast!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Wow der Druck ist toll geworden ! Diese runde Form und die Idee mit dem Bullauge ist klasse:))
    ♥︎Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Die zarten Mondrund-Wellen-Fischlein sind wunderhübsch geworden... Und nun kannst du mit Fritz' Jeromins Ausstattung gleich nachlegen!? Immerhin, deine Fische sind doch gut, und auch noch in der Zeit angekommen. Kann ich mir denken, dass du da auch erleichtert bist ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  15. Dankeschön für Eure lieben Worte! Ich freu mich!

    AntwortenLöschen
  16. Eine tolle Idee, eine tolle Aktion und ein wunderbares Motiv!
    Das macht richtig Lust, es selbst einmal mit Siebdruck zu probieren!
    VlG Andrea

    AntwortenLöschen