Dienstag, 27. August 2013

Ein Zwölftel - August

Das Grundstück, auf das ich jeden Monat meinen 12-tel-Blick werfe, verwandelt sich allmählich in eine (etwas borstige) Wiese. Hinter dem Bauzaun sieht man viel wildes Kraut und immer weniger Erde. Aber irgendjemand hat wohl beschlossen, dass endlich etwas passieren soll, denn es wurden zwei Container aufgestellt. Das war's dann aber auch erstmal. Das Grün wächst leise weiter.



Tabea hatte die Idee, jeden Monat dasselbe Motiv im Wandel der Jahreszeiten zu fotografieren, und sammelt auf ihrem Blog unsere 12tel-Blicke.

Kommentare:

  1. Zu schade, dass man die Wiese hat nicht nutzen können in der langen Zeit, in der einfach gar nichts mit ihr passiert ist. Warum nicht ein kleines Kiosk mit ein paar Bierbänken - für die Zwischenzeit. Oderoder? Hmmm, das ist irgendwie blöd am überbürokratisierten D.

    AntwortenLöschen
  2. eine schöne Idee - orte im wandel der zeit zu fotografieren.
    liebe grüsse, y

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht könnte sich jemand (ein talentierterer Sprayer) mal der Kleidertonnen annehmen. Oder den Bauzaun einstricken. Die Container jedenfalls sind durchaus spannungssteigernd! Ich bin schon ganz aufgeregt, ob der Dinge, die dort möglicherweise noch in Bewegung kommen. Liebe Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  4. eigentlich ist es ganz schön veRRückt, dass solche feine plätze monatelang abgespeRRt weRden und nichts passieRt. kann das nicht veRstehen. absolut nicht.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  5. und kein mensch hätts vermutlich bemerkt, würfst du nicht allmonatlich einen blick darauf. so unspektakulär wie eben deshalb grandios, immer wieder.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie tröstlich, dass es wenigstens erst mal wieder grün wird... - aber ich bin gespannt, ob da wirklich was passiert und was... (Hoffentlich klappt das bis Dezember, sonst musst du weiter 12tel Blicke werfen...) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. in der ruhe liegt die kraft! schön wies wuchert. ist doch beruhigend, dass am ende alles wieder wird wie es irgendwann mal war, oder?

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen