Montag, 3. Oktober 2011

Ein Jahr

"... Das Geburtstagskind wird in den ersten Hanbuk seines Lebens gekleidet. Meist haben einjährige Kinder für solchen Putz weniger Verständnis als ihre Eltern, vor allem wenn man für die traditionellen Fotos auch noch seinen Kopfschmuck aufsetzen soll. Fotografiert wird meist vor der Kulisse eines Wandschirms auf dem sich symbolisch Glück- und langes Leben finden, also Kraniche, Wolken, Kiefern, Schildkröten und Berge. 
Vor dem Geburtstagskind türmt sich ein reichgeschmückter Tisch mit Reiskuchen und Früchten der Saison, Blumen und eventuell eine westliche Geburtstagstorte auf. Man legt dem Kind verschiedene Gegenstände wie Geldscheine, Pinsel, einen Strang weißen Darms und ein Buch vor. Greift es nach dem Geld wird es reich, der Pinsel verheißt eine hohe Bildung und künstlerisches Potential. Der Darm steht für ein langes Leben und das Buch für eine akademische Karriere."

Antworten auf Hörerfragen an Radio Korea International (hier nachzulesen, ohne Gewähr) zur Bedeutung des 1. Geburtstags eines Kindes in Korea:
Ein kleiner Viertelkoreaner ist ein Jahr alt geworden. Alles Gute!

Kommentare:

  1. soooo schöne Traditionen...toll...
    herzlichen Glückwunsch...
    lg emma

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute dem Jährling!
    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Tradition. Herzlichen Glückwunsch an den Viertelkoreaner.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  4. ....ja dann kann ja nichts mehr schiefgehen...tolle Tradition, aber vielleicht greift 1 jährig nach mehreren Sachen????....

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Arbeit....immer wieder erfahre ich hier außergewöhnliche Neuigkeiten....darf ich dem kleinen Wesen noch ein paar liebgemeinte Worte mit zu seinen Gaben legen.....Alles, alles Liebe dieser Erde wünsche ich dir und bewahre dir deine Träume !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Merci für die guten Wünsche!

    Übrigens, wen es interessiert:

    ... Er hat sich mit der einen Hand den Pinsel geschnappt und - schneller, als man gucken konnte - mit der anderen die Geldscheine gegriffen...

    AntwortenLöschen