Montag, 16. Januar 2017

Projekt Acapulco Quilt - Idee und Planung

Ob es am langen grauen Winter liegt oder daran, dass das letzte Quiltprojekt nur aus den Farben Schwarz und Weiß bestand - kurz nach Neujahr bekam ich plötzlich unbändige  Lust auf 1.) ein neues Quiltprojekt und 2.) leuchtendes Rot, Pink, Hellblau, Zitronengelb, Grün und Orange. Ich bestellte rasch einen Stapel unifarbener Baumwollstoffe und arbeitete ein paar Tage mit großem Vergnügen an dem Entwurf für eine neue Patchworkdecke.

Als die Stoffe angekommen waren, überlegte ich, ob diese Decke wirklich knallig bunt werden sollte und entschied dann: ja, sie soll! In einer Wohnung, in der Eichenholz und Weiß, Edelstahl und Grau überwiegen, geht das schon. Von irgendwo her flog mir auch ein passender Name für dieses Projekt zu - der Acapulco Quilt. Mich erinnern die Farben an den Acapulco Chair, den mexikanischen Stuhl aus den 50-er Jahren, den es in vielen leuchtenden Farben gibt.

Das Design steht jetzt fest (12 unterschiedlich farbige Rauten auf gestreiftem Untergrund, siehe rechte Zeichnung), die Abmessungen auch (ca. 1,30 x 2,20 m). Damit der Quilt zwar farbenfroh, aber nicht völlig quietschbunt wird, habe ich mich für sechs Farben entschieden: Kräftiges Grasgrün, helles Apfelgrün, Hellblau, Orange, Rot und leuchtendes Pink. Dabei stehen Grün und Blau im Vordergrund - die rötlichen Töne sollen etwas zurückhaltender verwendet werden.

Dieses Jahr möchte ich gerne mehr Bilder vom Arbeitsprozess zeigen, nicht nur von fertigen Ergebnissen. Wenn Euch interessiert, wie es weiter geht, dann schaut gerne wieder vorbei! Jetzt auch auf Instagram: bimbambuki_blog

Kommentare:

  1. Wow, das sieht nach einem sehr ehrgeizigen Projekt aus! Wird sicher ganz toll, ich finde, so hin und wieder braucht man schon auch etwas Buntes! Bin gespannt!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ehrgeizig ist es gar nicht - ich komme gut voran :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. in skizzenbücher schaue ich immer gern! viel freude beim machen und umsetzen und ins leben bringen!

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es auch, in anderer Leute Skizzenbücher zu schauen...

      Löschen
  3. Das sieht nach einem wunderschönen Quilt aus, gefällt mir sehr sehr gut und kommt sofort auf die Favoritenliste. Ich träume ja schon länger von einem Quilt und möchte dieses Jahr endlich beginnen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde bei Dir vorbeischauen! Bin gespannt, was Du für einen nähst.

      Löschen
  4. Oh, so einen bunten Quilt hätte ich auch gern, wäre prima für unseren orangen Bulli. Vielleicht schaff' ich es ja noch diese Wintersaison, danke für den Anstupser! Habe mir übrigens gerade die Tee/Kaffee-Kanne aus der Serie "Acapulco" von villeroy+boy ersteigert. Soviel zum Thema Acapulco! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Quilt in einem orangenem Bulli - das knallt aber ;-)
      Nein, dann ist man einfach nicht mehr auf Sonnenschein angewiesen.

      Dass Villeroy jetzt einen Boy hat, wusste ich gar nicht (hihi), hab gleich mal die Serie gegoogelt und bin begeistert.

      Löschen
    2. Haha, demnächst auch noch Girl. Und Cousine. LG! Tanja

      Löschen
  5. Jaaa, "buntistschön" ;)
    Gefällt mir gut!
    LG, Annette

    AntwortenLöschen
  6. So ein spannender Entwurf. Ja, ich fände es toll, wenn Du ein bisschen von der Arbeit an diesem wunderbar bunten Quilt berichten würdest!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Auch der wird sehr schön! So ein toller Entwurf. Aber ich zähle 6 Farben, nicht 5, oder? Und ja, manchmal muss einfach mal Farbe sein ;-) Liebe Grüße und ich freue mich auf "work-in-progress"-Fotos - Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut aufgepasst, liebe Ghislana... da war ich beim Zählen wohl im Farbrausch...
      ;-)

      Löschen
  8. Super, das ganze mit einem eigenen Konzept anzugehen. Das wird bestimmt ein schöner und spannender Weg zum fertigen Quilt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wenn ich gerade schon nicht als Architektin arbeiten kann... Mir fehlt es, etwas zu planen...

      Löschen
  9. Da lacht das Herz. So viel Farbe! Dein Entwurf erinnert mich sehr an einen der Ponchos der bei "unserem" Mexikaner hängt.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, könnte sein, dass das Thema Mexiko dieses Jahr auch noch in anderen Projekten eine Rolle spielen wird. Ein paar Ideen gibt es schon...

      Löschen
  10. Die Grundidee ist sehr schön,aber zeichnen ist immer etwas leichter, als es genäht ist.Jedenfalls geht es mir so.Die schrägen sind eine ganz schöne herausforderung!
    LG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt. Aber ich mache mir immer Papierschablonen und komme damit gut zurecht. Die Spitzen der Dreiecke fand ich früher grauenvoll - aber mit etwas Übung wird auch das leichter und fängt sogar an, Spaß zu machen...

      Löschen
  11. Oh! Huch! Wow! Ungewohnt bunt, Frau Mond. Aber toll! Bin schon supergespannt auf seinen weiteren Werdegang.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist es gerade sehr grau. Deshalb vermutlich die Lust auf soviel Farbe :-)

      Löschen
  12. Ganz wunderbar!! Ich bin immer sprachlos, was für Ideen aus dir heraussprudeln, ob es nun Patchwork oder Stickereien sind.

    AntwortenLöschen
  13. Na das ist Mut zur Farbe. Du hast recht, zu einer Einrichtung in Antifarben kann man Akzente setzten, unsere sind auch farblich auswechselbar.
    Ich bin gespannt, wie Du Deinen Entwurf umsetzt, wirst Du die Rauten applizieren oder durch zerschneiden einfügen?
    Meine Patchworkpläne entspringen immer Techniken, die ich probieren möchte.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ute,
      ich werde die Rauten nicht applizieren, sondern den "Hintergrund" zerschneiden und entsprechend annähen. Mehr dazu gibt es im nächsten Beitrag, wenn es Dich interessiert...

      Löschen