Sonntag, 12. März 2017

12 von 12 im März

Heute ist Sonntag, der 12. März, und wie an fast jedem 12. des Monats gibt es hier wieder 12 Bilder des Tages zu sehen. Nr. 1: Morgens im Bett, ausgeschlafen. Einer von zwei Kuschelgästen zu angenehmer Zeit - alles deutlich nach acht Uhr ist großartig.
 
Wir frühstücken und brechen dann zu einem Ausflug nach Kronstadt auf, einer Stadt auf der Insel Kotlin, die über den Petersburger Damm erreicht wird. Die riesigen Dammbauwerke, die St. Petersburg vor Sturmfluten schützen sollen, finde ich sehr beeindruckend.

Eigentlich sollte heute die Sonne scheinen, aber die Ostsee, die Straße, die Laternenmasten verschwinden im Nebel. Teilweise sieht man kaum 100 Meter weit.

In Kronstadt besichtigen wir den Ankerplatz und die mächtige Marine-Kathedrale des Heiligen Nikolaus. Das Äußere und der Innenraum könnten unterschiedlicher nicht sein. Außen schlicht und weiß, innen über und über geschmückt mit Gold, Ikonen und Mosaiken.

Danach gehen wir spazieren. Durch den Schluchtenpark (in dem die Bäume im Wasser stehen), am alten Dock vorbei, durch den Sommergarten. Der Boden ist teilweise noch schneebedeckt und gefroren. 

Die Kinder laufen vor, der Mann folgt, ich trödele hinterher (und knipse).

Nach dem Spaziergang sind wir durchgefroren. Wir essen in einem Kronstädter Souterrain-Restaurant zu Mittag. Für mich gibt es Entenbrust mit Ofenkartoffeln, gebackenen Apfelscheiben und Preiselbeeren, es schmeckt lecker.

Nach dem Mittagessen fahren wir über den Damm zurück an die Nordküste des Finnischen Meerbusens und halten dort nochmal an. Der Nebel hängt immer noch tief über dem Meer.

Es ist kalt, aber wunderschön.

Am Strand und auf dem gefrorenen Meer sind ab und zu Leute unterwegs, teilweise mit Skiern. 

Bevor wir uns auf den Heimweg machen, kaufen wir in einem Supermarkt in der Nähe noch groß ein.

Die Fahrt dauert ungefähr eine halbe Stunde. Um kurz vor fünf sind wir wieder zu Hause in der Stadt. Und tatsächlich - in St. Petersburg scheint die Sonne...



Bonusbild (Nr. 13): Dann gehen wir in die Sauna, essen zu Abend, skypen mit den Großeltern aus Ostwestfalen, und jetzt, wo die Kinder schlafen, werden der Mann und ich uns einen gemütlichen Abend machen. Habt vielen Dank fürs Vorbeischauen! Mehr 12 von 12 gibt es wieder bei Caro.

12 von 12 im März 2016
12 von 12 im März 2015
12 von 12 im März 2014
12 von 12 im März 2013
12 von 12 im März 2012

Kommentare:

  1. Deine 12er schaue ich ja IMMER und diese Reihe finde ich diesen Monat besonders schön... zum Mitgucken an einem offensichtlich schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  2. Ab und zu schaue ich mir die 12 von 12 auch bei anderen Bloggern an, aber deine Tage sind immer am interessantesten, kalt-exotisch heute wieder! Wirklich tolle Aufnahmen im Nebelwinter.
    Lieben Gruß von Ulrike, schwer buchbeschäftigt - wie schön, dich in meiner Gruppe zu finden!

    AntwortenLöschen
  3. … ich hab's heute mal völlig vergessen und mich gerade gewundert als bei Dir das Datum gelesen habe. Aber ich hätte eh höchstens 12 Bilder von verschwitzten Reitern zeigen können (es war richtig heiß in der Sonne) ;-)
    Die Wolfkronkorken sehen klasse aus und Wassermelonenkaugummi finde ich ganz gruselig ;-)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  4. ...mit Schnee und Eis noch, liebe Mond,
    da fröstelt mich direkt nach diesen schönen warmen Frühlingstag hier...obwohl, Eis gab es bei mir auch, allerdings in Schoko und auf der Terrasse der Eisdiele ;-),

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Tag, von dir wieder ganz wunderbar fotografisch illustriert.
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Eindrücke....
    LG schurrmurr
    Blog für Selbstgemachtes

    AntwortenLöschen
  7. Huch, da fröstelt es einen bei den hiesigen Frühlingstemperaturen in Süddeutschland.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. einen schönen tag habt ihr verbracht, auch wenn es bei euch offensichtlich noch viel kälter war als bei uns. ich mag das bild von den vereisten pflanzen total gern, auch wenn es mich zur zeit mehr nach blühendem hinzieht!
    liebe grüße in die ferne
    mano

    AntwortenLöschen
  9. danke fürs mitnehmen! sieht nach einem tollen ausflug aus und scheint noch ganz schön winterlich bei euch. ich vermisse den frühling, der in berlin nur langsam in die gänge kommt. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Bilder von eurem Sonntagsausflug.Die gefrorenen Pflanze sieht toll aus. Bei uns war es heute morgen auch wieder frostig, da hätte ich auch Lust auf Sauna.
    Hab eine gute Wche, Karen

    AntwortenLöschen
  11. Deine Bilder sind mega, ich kann mich nicht sattsehen. Die Betonbauten finde ich etwas gruslig um ehrlich zu sein, die Naturbilder hauen mich um.
    Sei gegrüsst..so grau wie es bei Dir ist, soviel Sonne ist jetzt hier...ich gebe Dir sehr gern etwas ab!

    AntwortenLöschen
  12. So schön Deine Bilder! So ganz anders das Klima bei Euch. Man weiß es, kann es sich aber so schwer vorstellen.
    Und lustig zu lesen, dass Du auch aus Ostwestfalen "wech" bist. Lg Maren

    AntwortenLöschen