Montag, 8. November 2021

Der Tanz - vor dem Tanz


Der Quilt Dance (III) ist fertig, mein Projekt mit den ungeheuer sympathischen und kreativen Mitgliedern der Light of Day Bee Karen @typquilts, Kathy @kathycookquilts, LeeAnn @niftyquilts, Linda @quiltart, Mariola @mari_ola_art und Melissa @mtweedel. Habt vielen Dank, es war eine tolle Erfahrung, mit Euch zusammenzuarbeiten! Auf dem ersten Bild seht Ihr den Quilt vor dem Ölgemälde, das meine Inspiration war: Dance (I) von Henri Matisse aus dem Jahr 1909, ausgestellt im New Yorker MoMA. Ich habe mich sehr gefreut, dass mir gestattet wurde, den Quilt vor Ort zu fotografieren.
 

Meine Aufgabe an meine Bee-Kolleginnen war, Matisse's Ölgemälde als Ausgangspunkt zu nehmen. Sie konnten die gesamte Szene exakt oder abstrahiert darstellen, einen Ausschnitt finden und mit den Formen darauf spielen oder das Thema Tanz auf eigene Art interpretieren. Das Ergebnis sollte ein Block mit Seitenlängen von 25 bis 40 cm sein. Als Farben hatte ich Kona Cotton 32 Surf (Blau), 445 Kale (Grün), 1144 Flesh bzw. Bellini (Rosé) sowie Schwarz vorgegeben. Man konnte zwei, drei oder alle vier Farben verwenden.
 


Die Blöcke, die ich bekam, waren sehr unterschiedlich, was das Zusammenfügen nicht einfach, aber umso spannender und reizvoller machte. Ich arrangierte sie auf der Designwand und probierte lange hin und her. Das Ergebnis gefällt mir sehr. Die einzelnen Motive sind als solche zu erkennen, berühren sich aber auch und fließen ineinander. Ich mag den Gedanken, dass sieben unterschiedliche Menschen, über die gesamten USA verstreut lebend, in diesem Projekt zusammengekommen sind und sozusagen miteinander tanzen.




Das Quilting greift das zirkuläre Arrangement der Blöcke um einen gemeinsamen Mittelpunkt auf. Die Kreise haben einen immer um zwei Zentimeter erweiterten Radius. Ich habe dafür schwarzes Stickgarn, zweifädig, verwendet. Das etwas Ungleichmäßige der Handstiche passt, wie ich finde, gut zu dem Skizzenhaften von Matisse's Gemälde. Eingefasst habe ich den Quilt mit einem schmalen blauen Binding. Auf dem letzten Bild seht Ihr den Quilt noch einmal auf der Straße vor dem MoMA...


44 Kommentare:

  1. Der Quilt ist wunderschön geworden. Wow! Harmonisch und doch voller Bewegung! Das ist echte Quiltkunst! Angefangen bei der Idee bis zum Zusammensetzen! Ich stelle es mir besonders schwierig vor, die passenden Stücke zum Erreichen eines Ganzen zuzuschneiden. Besonders in der Mitte des Quilts.
    Viele Grüße nach New York...Christiane Probst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, vor allem weil erst während des Entstehungsprozesses klar wird, wie die Teile aneinander gehören und wo man Nähte planen kann.
      Herzlichen Dank für deine Worte und viele Grüße zurück!

      Löschen
  2. Das ist ein toller Quilt geworden. Schön, dass du ihn mit uns teilst. Roswitha Gilfert

    AntwortenLöschen
  3. Bravo! tout est extraordinaire : le projet d'adapter Matisse, la collaboration, la réalisation, le fait que tu aies osé aller le photographier face à l’œuvre et... qu'on t'ait laissée faire (donc : ta persuasion)! Tu as dû vivre des moments palpitants. Oui : extraordinaire!
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci beaucoup Daniela, je suis très contente d'entendre tes mots mais malheureusement je ne peux pas vraiment repondre parce que j'ai oublié la langue Francaise...
      Du hast recht, es war spannend und aufregend - aber so schön, als ich das OK zum Fotografieren bekommen habe!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Ich hatte gerade Tränen in den Augen! Wie unfassbar schön, dass du da im MoMA mit dem Quilt vor dem Bild stehen konntest! Das ist ja auch schon keine Selbstverständlichkeit.

    Ich finde den Quilt wirklich traumhaft!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin begeistert!
    Ganz toll, dass Du den Quilt vor dem Kunstwerk von Matisse fotografieren durftest.

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe solch inspirierte Umsetzungen!Du hast es toll zusammengefügt, das ist auch ein ganz besonderes Stück Arbeitund eine Gabe.Daß trotz der einzelnen Arbeiten ein Kreis zu Stande gekommen ist, finde ich sehr besonders.Und bei den Stichen bist du inzwischen sehr perfetionistisch, wie ich finde!
    Ein sehr besonderer Quilt und herrlich in Szene gesetzt.
    Viele begeisterte Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Worte, Karen, ich freu mich sehr darüber.
      Was das Handquilting betrifft, so empfinde ich mich selbst gar nicht als so genau, die Stiche sind doch ziemlich unterschiedlich lang. Aber wenn man die Quiltlinien vorzeichnet und darauf quiltet, wirkt es wohl so...

      Löschen
  7. Wow, ist das genial! Der Quilt wie der „Veranstaltungsort“! Ich kenne nur die Fassung des Bildes in Paris…
    Matisse ist einer meiner liebsten Maler und tatsächlich wahnsinnig inspirierend!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst in St. Petersburg - da hängt die zweite, endgültige Version des Bildes. Deshalb bedeutet mir dieses Motiv auch so viel...
      Herzliche Grüße nach Köln!

      Löschen
  8. wow, großartig in jeder hinsicht. da hast du ein meisterwerk entstehen lassen und diese kulissen hat dein quilt wirklich verdient. unglaublich, wie du das zusammengefügt hast, einfach toll. liebe grüße, martina

    AntwortenLöschen
  9. Unglaublich genial! Man sieht gar nicht, dass der Quilt aus einzelnen Blöcken zusammen gesetzt ist, wunderbar. Die Inspiration ist sofort erkennbar, aber trotzdem ist es was ganz eigenes, perfekt. Natürlich ganz besonders auch die Fotolokation, die ich auch schon mal in echt besucht habe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Mir fehlen die Worte!! Der Quilt ist sooooo besonders - geht er auf die Quiltcon??
    Liebe Grüße, Ricarda

    AntwortenLöschen
  11. Matisse ist große Kunst, aber Dein Quilt ist es auch. Großartig und wirklich wunderschön!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein umwerfendes Ergebnis - tolles Einfühlungsvermögen deiner Mitpatchworker/innen - sorgfältig vorbereitet und super komponiert von Dir

    Es ist ein Genuß da zuschauen zu können.

    Viel Freude und liebe Grüße
    Hala



    AntwortenLöschen
  13. Wow! Ich finde total faszinierend, wie du die so unterschiedlichen Blöcke wieder in einen Kreis gefasst hast, und wie harmonisch dieser Quilt aus so unterschiedlichen Blöcken insgesamt wirkt. Klar unterstützt durch die vorgegebenen Farben, aber dein Arrangement und das kreisförmige Quiltmuster sind auch so wunderbar passend. Und dass du den Quilt im Moma direkt vor dem Bild fotografieren durftest ist ja wohl das wunderbarste i-Tüpfelchen an der ganzen Sache. Wunderschön, außergewöhnlich, fantastisch! Vollkommen begeisterte Grüße! Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dieses wunderbare Kompliment, liebe Gabi! Die vorgegebenen Farben waren in diesem Fall so wichtig. Ich freu mich auch, wie alles zusammengefunden hat.

      Löschen
  14. So ein schöner Quilt! Man glaubt gar nicht, daß er aus lauter Blöcken von verschiedenen Quilterinnen zusammengesetzt ist. Und wie toll ist es, den Quilt im Museum vor dem Kunstwerk, daß die Inspiration war, fotografieren zu dürfen.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war ein absolutes Highlight für mich.
      Herzliche Grüße!

      Löschen
  15. Liebe Clara,
    das ist ganz große Kunst, wie Du die ursprünglich eckigen Blöcke zu einem tanzenden Ring transformiert hast. Da entsteht plötzlich aus den "normalen" Blöcken ein Dynamik. Und Den Quilting passt so schön dazu.
    Und das Bild vor dem Original rundet das ganze Projekt in einer Weise ab, die man sich im Vorhinein gar nicht vorstellen kann.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Ines, ich freu mich über deine Worte. Das mit der Dynamik gefällt mir ganz besonders, für mich ist es auch so, als sei Bewegung in diesem Quilt...

      Löschen
  16. Das Motiv ist schon ein wenig verfremdet, aber die Farben holen es wieder zurück. Dir ist mit Hilfe deiner Bee-Kolleginnen eine wundervoller Quilt gelungen. Das Handquilting finde ich sensationell. Und welch ein Entgegenkommen des Museums, das ist eine noble Geste.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das fand ich auch, ich habe mich sehr gefreut, dass es erlaubt wurde.
      Herzliche Grüße!

      Löschen
  17. Liebe Clara, das ist wirklich unglaublich toll geworden! Herzlichen Glückwunsch! LG Martha

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Clara,
    ich bewundere Deine Werke schon eine ganze Zeit lang.
    Mit diesem Quilt ist Dir in meinen Augen ein Meisterwerk gelungen.
    WOW WOW WOW! Grosse Bewunderung!
    Ich hoffe das erkennt auch die Jury der QuiltCon 2022.
    Kennst Du den Beitrag:
    https://www.3sat.de/kultur/kulturdoku/geheimnis-der-meister-mondrian-100.html

    Liebe Grüße aus München
    Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ida,
      herzlichen Dank für dein schönes Kompliment, das freut mich sehr!
      Den Mondrian-Beitrag kenne ich nicht, den gucke ich mir mal an. Danke für den Tipp!

      Herzliche Grüße nach München.

      Löschen
  19. J'adore. Projet incroyable et fou. J'aime votre créativité, comme le bonheur des enfants. Bravo

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.