Freitag, 17. September 2021

Von Wolldecken und Wassermelonen

Früher, als es in diesem Haushalt noch keinen Stapel selbstgemachter, weicher, warmer Quilts gab, hatten wir eine dunkelgraue Wolldecke. Sie stammte aus dem schwedischen Möbelhaus und passte farblich gut in unsere Wohnung, war allerdings eher kratzig und ungemütlich. Irgendwann wurde sie im Stoffschrank verstaut, wo sie lange auf einen neuen Verwendungszweck wartete. Neulich kam mir die Idee, daraus eine weitere Kimonojacke zu nähen - wieder verlängert und mit großen Taschen, wie bei diesem Modell. Eine Jacke aus eher kratzigem Wollstoff? Das macht nicht unbedingt Sinn. Aber den Gedanken wurde ich einfach nicht mehr los.
 
"Baby's Jacke!" meinte meine Tochter, als sie sie zum ersten Mal sah - wir haben vor kurzem zusammen "Dirty Dancing" geguckt. Und auch wenn die Strickjacke im Film hellblau ist und eine andere Form hat, finde ich diese Assoziation hübsch. Das war schließlich der Film meiner Jugend. Ich präsentiere heute also: die Baby-Jacke. Und weil es sich anbot und ich schon viel zu lange nicht mehr mit Obst posiert habe, habe ich fürs Foto extra eine Wassermelone getragen.

P.S.: Im wahren Leben trage ich eine Wolljacke nicht mit Shorts und kurzem T-Shirt - es war ein heißer Tag.
 
P.P.S.: So schrecklich kratzig ist sie übrigens gar nicht.

6 Kommentare:

  1. Das sieht sehr hübsch aus, auch zusammen ! :-)
    und ist doch toll, dass die Decke eine andere sinnvolle Verwendung gefunden hat. Hoffentlich hast du viel Freude daran und trägst sie oft.
    Hast du das Shirt auhc schon mal gezeigt?
    Liebe Grüße
    Martha

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martha,

    Ich glaube, dass man die Jacke gut überwerfen kann, eben auch über dünnere Pullover, als zusätzliche Schicht. Letzten Winter war mir manches Mal kühl im Haus.

    Das Peplum-Top habe ich hier gezeigt:

    https://bimbambuki.blogspot.com/2019/06/me-made-mittwoch-weies-peplum-top.html

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaaaa! ich habe SOFORT an den Film gedacht. erfolgreich zitiert. ich muss so lachen - es war auch ein wichtiger film meiner Jugend. Mein Papa ist mit mir ins Kino gegangen... !

    Die Jacke wird ein leiser, eleganter Begleiter für furioses Untendruntergetragenes.

    Herzung von Ricarda

    AntwortenLöschen
  4. Furios Daruntergetragenes, schön! Das werde ich tun.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ob mit oder ohne Obst, die Baby Jacke sieht super aus und passt auch zu kürzen Hosen. Schliesslich muss man in der Übergangszeit schon Mal eine Jacke überstreifen. Mir wird dann eher oben Rum kalt. Die Beine sind nicht so empfindlich :)
    Jedenfalls, super wiederverwertet
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.