Sonntag, 28. Juni 2020

Stoffspielereien: Monogramme


Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken gesammelt - auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch. Das Thema der Stoffspielereien im Juni lautet "Monogramme", und Gabi vom Blog Made with Blümchen sammelt alle Beiträge.

Ein Monogramm war laut Wikipedia ursprünglich ein Einzelbuchstabe. Später wurden oft die Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens kombiniert. Mein Beitrag besteht nicht nur aus dem "C" für meinen Vornamen (Clara), sondern auch aus den Anfangsbuchstaben der Namen meines Mannes, meiner Tochter und meines Sohnes. Zusammen ergibt das NCNB.

Dargestellt habe ich sie als Negativ-Buchstaben, die intuitiv umstickt wurden. Kennt Ihr die Stickkünstlerinnen Maricor/Maricar aus Sydney, Australien? Ich bin ein großer Bewunderer ihrer atemberaubenden Werke. Mein Monogramm ist definitiv von ihren Stickereien inspiriert, wenn auch bei weitem nicht so fein und kunstvoll. Ich glaube kaum, dass ihre Rückseiten so chaotisch aussehen wie meine...


Aus der bunten Stickerei habe ich ein eindeutig und unverwechselbar unserer Familie zugehöriges, ca. 26x17 cm großes Täschchen genäht. Darin werden wir auf unserer demnächst anstehenden großen Reise unsere Stoffmasken aufbewahren. Vielen Dank für das anregende Thema, Gabi!

Die nächsten Themen der Stoffspielereien lauten:
27.09.2020: “Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt 
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020:  [Thema noch offen] bei Nähzimmerplaudereien
 

Kommentare:

  1. Wow! Große Kunst, liebe Clara. Ich mag Deine klaren, grafischen Designs so gerne. Vielleicht inspiriert von Maricor/Maricar, aber doch ganz unverwechselbar Deins, finde ich. Wie schön, dass Du auch heute wieder mit dabei bist, bei den Stoffspielereien. Und alles Gute für die große Reise, für Euch! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Gabi! Es hat wieder viel Spaß gemacht, sich einen Monat lang mit einem vorgegebenen Thema zu beschäftigen. Oft finde ich erst keinen Zugang, aber dann, nach einigem Grübeln, entwickelt sich irgendwann eine Idee. Eine schöne Aktion!

      Löschen
  2. Wow. Was für eine tolle Wirkung das hat. Das gefällt mir sehr gut. Für diese Grösse Reise alles Gute. Vor allem ein gutes Ankommen und Loslassen.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Ute. Ich bin gespannt, wie gut ich loslassen kann.
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  3. Danke für die Rückseite! ;)
    LG Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr wichtig, um zu zeigen, dass bei mir nicht alles Gold ist, was glänzt ;-)

      Löschen
  4. Ganz wunderbar, wie die Stickfarben auf dem Schwarz leuchten, tolle Arbeit!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Ulrike, Farben auf Schwarz ist gerade mein Ding.

      Löschen
  5. Ich mag die Farben, die ungestickten Buchstaben, die dadurch sehr stark wirken und v.a. gefällt mir Dein Stil! Da bei mir Handsticken viel zu mühsam ist, überlege ich schon seit heute morgen, wie ich das mit der Nähmaschinen und Quiltlinien o.ä. hinbekomme.
    Gute Reise!
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ines. Beim nächsten Mal will ich versuchen, die Umrisse der Buchstaben noch schärfer hinzubekommen.
      Wie willst du das mit der Nähmaschine hinbekommen - erstellst du eine Datei und stickst das dann? Ich bin gespannt!

      Löschen
  6. Schon lang bewundere ich deine filigranen Stickereien. Sehr dekorativ wirken die umstickten Buchstaben, eine tolle Wirkung hat das.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! So filigran kommen mir meine Stickereien allerdings gar nicht vor ;-)

      Löschen
  7. Wie die Farben auf schwarzen Stoff leuchten. Einfache Stiche und trotzdem Kunst.
    Liebe Grüße
    Annelies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind wirklich ganz einfache Stiche. Danke für deine lieben Worte!

      Löschen
  8. Das sieht sehr gelungen aus! Die Tasche wird hoffentlich ein guter Begleiter beim Umzug sein. Maricor/Maricar kannte ich noch nicht, die machen ja tolle Sachen. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tun sie! Ich finde ihre Werke atemberaubend schön.
      Danke und viele Grüße!

      Löschen
  9. Wieder eine so schöne Arbeit von dir! Ihr habt immer so tolle Ideen!Negativ-Technik - das könnte in der ZUkunft mal ein Thema für eine Stoffspielerei sein.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das wäre ein tolles Thema!
      Viele liebe Grüße...

      Löschen
  10. Eine super Idee der Positiv Negativ Darstellung. Anders als man erwartet, wenn man an Monogramme denkt.
    Und Farben und verschiedene Stiche, Stoff auswahl... Sehr fein. Aus den Kommentaren erlesen ich, dass grosse Veränderungen anstehen.
    Alles Gute dafür!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stehen in der Tat große Veränderungen an. Danke für deine guten Wünsche!

      Löschen
  11. Die Farben sehen auf Schwarz sehr schön aus. Gute Reise! Liebe Grüsse von mir.

    AntwortenLöschen
  12. Das ist so dein, liebe Clara! Atemberaubend, wie du deinen STil so konsequent umsetzen kannst! Und noch so faszinierende Blickfänger erschaffst! Richtig klasse. Ich bin begeistert. Hoffentlich kann die Reise ungestört von Corona stattfinden - ich drücke die Daumen! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, das ist ja ein wunderbares Kompliment. Ich freu mich!
      Danke für deine Worte, das Daumendrücken kann ich gebrauchen. Umziehen in Corona-Zeiten ist nicht etwas, was ich freiwillig machen würde...

      Löschen
  13. Wahnsinn! Da verlockst du mich ja glatt, die Garne wieder herauszukramen!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Klasse, das du genau das gemacht hast.Es passt! Schon ewig habe ich mir so etwas gespeichert als Idee mit Schreibschrift, weil mich faszinieret Schrift und textil zu verbinden.
    Gefällt mir sehr!
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit einer schönen Schreibschrift (wie bei meinen Vorbildern) sieht das sicher auch schön aus.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  15. Wow das ist toll geworden. Negativstickerei kannte ich von Assisimotiven. Deine Version führt Deinen Weg der kleinen Stickereien faszinierend fort. Ich kann mir vorstellen dass es Spass macht, selbst abgegrenzte Flächen intuitiv zu füllen ohne ständig mit einer Vorlage abgleichen zu müssen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Assisi-Stickerei musste ich erst recherchieren, die kannte ich nicht. Interessant, was man bei den Stoffspielereien alles lernt!
      Du hast recht, Ute, ich sticke lieber so, intuitiv. Ich glaube nicht, dass ich die Geduld hätte, klassisch nach Vorlage zu sticken.

      Löschen
  16. BOAH!
    Das ist wieder sooo toll!!!
    Ich bin echt begeistert!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Sehr coole Variante! Sehr modern. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Wie wunderschön und modern interpretiert, das gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
  19. Das ist eine tolle Stickerei! Sie gefällt mir sehr, davon lasse ich mich sicher demnächst inspirieren.
    LG gabi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Clara,
    wieder unverkennbar Dein Stil, wunderschön.
    Die australischen Künstlerinnen kannte ich bislang noch nicht, man erkennt Deine Inspiration, aber auch die eigene Umsetzung.
    Die Rückseite ist gewiss mit einem Futter abgedeckt...
    Also, was soll's?
    Meine Guten Wünsche für Dich und die Familie für die große Reise,
    Liebe Grüße
    Tyche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Rückseite ist verborgen, es ist also egal.
      Lieben Dank für deine guten Wünsche, die können wir gut gebrauchen!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.