Dienstag, 16. Juni 2020

Gequiltete Kimonojacke

Meine gequiltete Kimonojacke ist fertig. Hier und hier hatte ich von dem Projekt erzählt. Das Handquilten hat einige Zeit in Anspruch genommen, was mich aber nicht gestört hat. Handarbeiten kann so entspannend sein. Einzig das allmähliche Verblassen der mit Blei- und Buntstift aufgemalten Linien war unangenehm.

Wie schon gesagt - das Farbspektrum ist ganz anders als meine sonstigen Farben, aber die Jacke gefällt mir gut. Sie ist ganz leicht und bequem. Und die Taschen sind toll. Ich kann mir gut vorstellen, bald noch mal ein ähnliches Projekt anzufangen. Vielleicht ganz in Schwarz? Oder aus blauem Denim? Mal sehen...

Edit: Eine Nahaufnahme der Taschen für Siebensachen. Die aufgesetzten Taschen mit schräger Oberkante sieht man erst auf den zweiten Blick. Ich habe sie erst gequiltet und dann aufgenäht. Auf dem Foto sieht man auch das Futter der Jacke, eine schöne vergissmeinnichtblaue Viskose(?), in Begleitung von Mechthild in Gütersloh gekauft. Die schlammbraunen Dreiecke stammen übrigens aus zwei alten Hosen meines Mannes - die Jacke ist also zur Hälfte ein Recyclingprojekt.

Kommentare:

  1. Du sieht in deiner wunderschönen Jacke aus wie eine moderne Prinzessin! Die ist einfach toll geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Micha, ui, eine moderne Prinzessin? Da bedanke ich mich und schicke dir viele liebe Grüße nach Frankreich!

      Löschen
  2. Wow - die Jacke sieht super aus! Da hat sich jeder Stich gelohnt und ich bin mir sicher, dass du sie sehr lange tragen wirst. Mir sind noch die raffinierten Taschen aufgefallen - gibt es davon vielleicht nochmal eine Nahaufnahme? Dass die Jacke sich ganz leicht trägt, kann ich mir vorstellen, sie ist ja wie eine Chaneljacke gearbeitet.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön, ich habe eine Nahaufnahme ergänzt. Danke für deine netten Worte! Ich glaube auch, dass ich die Jacke lange tragen werde. Ich war erst ein bisschen unsicher, ob sie nicht zu schräg/boho/seltsam etc. wird, aber mit Schwarz kombiniert mag ich sie.

      Löschen
    2. Vielen Dank! Ja, wie du die Taschen realisiert und ins Muster integriert hast, das gefällt mir besonders gut.

      Löschen
  3. Wunderschön! Das hast du toll hinbekommen. Ich persönlich stehe ja völlig auf so auffällige Accessoires zu vollkommen schwarzer Kleidung...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Sagenhaft toll! Ein ganz großes Kompliment, ein echter Hingucker in Kombination zu schwarz.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Das Schwarz beruhigt das etwas wilde 70-ies-Design etwas, finde ich ;-)

      Löschen
  5. Ist das ein traumschönes Einzelstück! Ich ziehen den Hut vor Deiner Vorstellungskraft beim Anordnen des Musters entsprechend des Zuschnittes. Dein Farbgefühl ist sehr stimming wie immer und die Jacke passt einfach unglaublich gut zu Dir und Deinem besonderen Stil.
    Schöne Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Ina! Das ist ein wunderbares Kompliment, ich freue mich riesig.

      So groß war die Vorstellungskraft eigentlich gar nicht. Ich habe bei dieser Jacke erst während des Machens bestimmt, was wie angeordnet wird, hin- und hergeschoben, Dreieckspaare zusammengenäht und teils auch wieder aufgetrennt.

      Löschen
  6. So ein außergewhnlich schönes Stück und die schrägen Taschen sind der Clou.
    Ganz viel Spaß beim Tragen und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taschen laden einfach ein zum Hände-Vergraben. Taschen mag und brauche ich, eigentlich immer ;-)

      Löschen
  7. Liebe Clara,

    die Jacke ist spektakulär! Ein pfauenhafter, aufregender Hingucker.
    Und ich finde, dass dir die Farben gut stehen... dass du sonst nicht danach greifst, steht ja auf einem anderen Blatt.

    Liebe Grüße, Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Ricarda. Jetzt bin ich nicht nur Prinzessin, sondern auch Pfau. Da wird mir ja fast schwindelig!

      Viele liebe Grüße! Was macht dein derzeitiges Quiltprojekt?

      Löschen
  8. Das hat sich gelohnt, der Rücken sieht ganz wunderbar aus. Man wird dir ständig hinterherschauen! Wie schwer ist sie?
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, danke dir!

      Das Futter wiegt kaum etwas und die äußere Schicht besteht aus Cord- und Hosenstoff und Quilter-Baumwolle. Auf ein Vlies habe ich dieses Mal verzichtet. Deshalb ist die Jacke federleicht. Sie wärmt nicht wirklich, aber zum Drüberziehen im Sommer ist sie perfekt!

      Löschen
  9. Die Jacke ist wunderschön. Ich bin total begeistert.
    Hast du die Jacke gequiltet als sie schon genäht war? Oder die einzelnen Teile wie z.B Ärmel offen gequiltet? Und die Nähkanten eingefasst ? Auf jeden Fall super.
    Viele Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Heike! Ich habe die äußere und die innere Jacke einzeln genäht und dann am Halsausschnitt und den Vorderkanten zusammengenäht. Die Saumkanten habe ich erst einmal nicht miteinander verbunden, weil ich bei einer anderen Jacke gemerkt habe, dass Stoff beim Quilten wundersamerweise schrumpft oder sich verzieht. Dann habe ich von oben nach unten gequiltet - erst die Ärmel, dann die Vorderteile, dann die Rückseite. Erst als ich fast unten angekommen war, habe ich die Säume gesteckt, von Hand aneinandergenäht und dann die letzten Reihen gequiltet. Die Kanten sind also nicht eingefasst. Ich hätte das in meinem Post beschreiben sollen, für den Fall dass jemand Lust hat, sich auch so eine Jacke zu nähen...

      Herzliche Grüße!

      Löschen
  10. Wow, die Jacke sieht toll aus! Patchwork und Quilting vom Allerfeinsten!
    Bisher kannte ich nur die eher scheußliche Patchworkkleidung von US-Amerikanerinnen, aber Deine Jacke weckt meine Lust sich doch mit gequilteter Kleidung auseinanderzusetzen.
    Liebe Grüße Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber sehr! Ich bin gespannt, was bei diesen Überlegungen herauskommt!

      Löschen
  11. Ah, da ist sie ja! Wow! Ich finde sie gar nicht so schrecklich 70er Jahre Boho, sondern durch Dein wunderhübsches Design frisch und modern. (Ganz im Gegensatz zu mancher Bekleidung aus gehäkelten Granny Squares, die mir derzeit in verschiedenen Foren über den Weg läuft, brrr!) Und wenn sie sich dann noch federleicht trägt - gerade in Kombination mit dem beruhigenden Schwarz, also einfach wunderschön! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Gabi! Schwarz und vielleicht dunkelblau kann ich mir dazu vorstellen, bei anderen Farben könnte es schnell zu wild werden, glaube ich...

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.