Sonntag, 28. Januar 2018

Stoffspielereien: Biesen

Am letzten Sonntag im Monat finden die Stoffspielereien statt, eine immer spannende und inspirierende Aktion für textile Experimente mit monatlich vorgegebenem Thema. Das Thema im Januar lautet "Biesen", und Gastgeberin ist dieses Mal Griselda vom Blog Machwerk. Sie zeigt, wie gut man eine Zwillingsnadel zum Biesennähen verwenden kann, und probiert verschiedene Materialien aus.

Ich wollte ausprobieren, wie sich andersfarbige Biesen machen. Dafür habe ich zwei Baumwollstoffe in unterschiedlich breite Stücke geschnitten und immer abwechselnd aneinander genäht. Aus den schmalen helllila Streifen wurden die Biesen - links auf links geklappt und im Nahtschatten zusammengenäht. Ein Sonderling von Biese hat sich auch zwischen all das Violett geschmuggelt, das musste einfach sein.

Daraus entstanden ist ein Täschchen im seltsamen Format 30 x 10 cm. Und gerade als es fertig war, hatte ich noch eine hübsche Idee, die ich aber so schnell nicht mehr umsetzen konnte. Ein Oberteil aus gut fallendem dunklen Stoff mit vielen schmalen Biesen - und einer einzelnen kunterbunten Miniatur-Patchwork-Biese am Rand! Das muss ich irgendwann mal ausprobieren.


Zum Vormerken: Dies sind die nächsten Termine für die Stoffspielereien...

25.2.2018: Gesichter  (Nahtlust)
25.3.2018: Falten (Schnitt für Schnitt)
29.4.2018: Schlipse  (FeuerwerkbyKaze)
27.5.2018: Japan  (madewithBlümchen)
24.6.2018: Thema noch offen  (Nahtzugabe)

Kommentare:

  1. Toll. Der Kontrast macht voll was her. Praktisch für Strick- oder Häkelnadeln.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt bräuchte ich nur noch Stricknadeln ;-)
      Wer bringt mir das endlich mal bei...?

      Löschen
  2. Schöne Idee, das mit den farbigen Biesen! Habe ich so noch nicht gesehen. Und eröffnet wunderbare Möglichkeiten mit unterschiedlichen Farben und Mustern zu spielen. Toll, das merke ich mir! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Das macht Arbeit, sieht aber toll aus.
    Liebe Grüße
    Annelies

    AntwortenLöschen
  4. Eine geniale Idee, die Streifen selbst herzustellen. Das ist die "umgekehrte" Variante von Christiane, die ja den Kontrast nach unten genommen hat -
    Ach, immer wieder schön, die verschiedenen Spielereien anzuschauen1
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch schön, mich durch die Galerie zu klicken und mich inspirieren zu lassen...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Farbige Biesen sind schon besonders, erst recht mit dem Extra!Auf die Umsetzumg der Blusenidee bin ich gespannt. So eine Ähnliche hatte ich mal Ende der 70er Jahre.
    Viele Grüße, Karen.

    AntwortenLöschen
  6. Also das ist eine ganz feine Idee und Umsetzung und ich bin schon gespannt auf die Bluse - das stelle ich mir auch entzückend an dir vor! Danke für die Idee, die Zweifarbigkeit werde ich gerne auch mal aufgreifen. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbare Umsetzung in der aktuellen Trendfarbe. Auf die Bluse wäre ich auch neugierig.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist die Pantone Farbe des Jahres, stimmt's? Das ist aber Zufall ;-)

      Löschen
  8. Ein schöner Effekt mit der Ton in Ton Version.
    Deine Blusenskisse erinnert mich an Folkloreblusen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja.... wobei mir Folklore nur bedingt steht - ich muss das irgendwie so hinkriegen, dass es nicht zu hippie-mäßig wird.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Paspel verkehrt :)
    Ganz toller Effekt, vor allem das noch mit Mehrfarbigkeit zu probieren wäre absolut reizvoll! Bleib da bitte dran, das wäre so spannend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gut gesagt :-)
      Eigentlich macht es nicht viel Sinn bei dieser Tasche, da wären Paspeln einfacher und sauberer gewesen (auf beiden Seiten genau die Naht zu treffen, ist gar nicht so einfach). Aber zu viel nachgedacht habe ich nicht, nur genäht, das ist ja das Schöne beim Experimentieren.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Die mehrfarbigen Biesen wirken toll, und die Idee mit der Biesen-Bluse finde ich toll! "In Wirklichkeit" (also außerhalb der Stoffspielereien) liebe ich sommerlich-leichte Biesen-Blusen sehr. So sehr, dass die beiden Exemplare, die ich besitze, tatsächlich schon vom häufigen Tragen teilweise zerschlissen sind und bis zum Sommer ersetzt werden müssen. Spannende Idee, EINEN andersfarbigen Streifen mit hineinzunehmen. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann... vielleicht sehen wir bei Dir irgendwann so eine?

      Liebe Grüße!

      Löschen
  11. Zauberhaft, auch die Bluse wird zauberhaft... Den einen Mini-Patchwork-Streifen würde ich wahrscheinlich nicht an den Rand, sondern als zweiten oder dritten setzen. Aber ich tue da ja gar nichts ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einer großen Anzahl von Biesen würde ich das auch machen - ich glaube, er dürfte nur nicht zu nah in der Mitte sitzen.

      Liebe Grüße an Dich!

      Löschen
  12. sehr schöne farben! ich mag seit einiger zeit solch kräftige blaulila töne. interessantes nähspiel!

    liebe grüße von der tabea

    AntwortenLöschen
  13. Wow. Das gefällt mir gut. Vor allem die eine, die aus der Reihe tanzt. Mag ich gerne! Und ja - die Tunika kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  14. Die Sonderling-Biese ist das Tüpfelchen auf dem i! Du hast immer ein großartiges Gespür für das Besondere! Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
  15. Ein sehr schöner Effekt mit der Zweifarbigkeit. Gefällt mir sehr gut. LG Ute

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.