Dienstag, 30. Januar 2018

Improvisieren in Blau und Violett

Eigentlich hatte ich vorgehabt, als Nächstes einen Quilt in pastell-zuckrigen Marshmallow-Farben zu nähen, aber so richtig flutschen wollte es nicht. Jedes Projekt braucht seine richtige Zeit - kennt Ihr das auch?

Dafür drängte sich vor zwei Tagen eine andere Idee in den Vordergrund. Ohne Plan, ohne Vorlage, ohne Schnitt, zu 100% improvisiert, habe ich Baumwollstoffe in Blau-, Violett- und Grüntönen aneinandergefügt, mit ein paar Sprengseln Gelb und Braun dazwischen. Es ist wunderbar, so zu arbeiten, entspannend und beglückend, und das noch unfertige Ergebnis gefällt mir schon richtig gut.

Der bunte Kreis wird als Reverse Appliqué der einzige Hingucker auf einem ansonsten schlichten grauen Quilt sein. Jetzt fülle ich die letzten noch fehlenden Zwischenräume und denke über Quiltmuster nach...

Kommentare:

  1. Ich bewundere dein "freies" Patchen sehr! Es kommt immer wunderbar-geniales dabei raus!
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar! Einfach mal loslassen und die Ideen kommen lassen. Das hat doch was Beglückendes, oder?
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  3. Tiptop. Und klar, kenne ich das. Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, kenn ich!
    Die Farben sind wundervoll miteinander. Bin gespannt wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.