Mittwoch, 12. September 2018

12 von 12 im September

Es ist Mittwoch der 12. September, und wie an fast jedem 12. gibt es hier wieder 12 Bilder des Tages. Nach dem Frühstück will ich eigentlich mit dem Bus zum Ballett fahren, aber nach zwei Haltestellen hält der plötzlich an und lässt alle Passagiere aussteigen. Auf dem Nevski Prospekt, der Prachtmeile St. Petersburgs, fahren heute Vormittag zwar Autos, aber keine öffentlichen Verkehrsmittel.

Ich überlege, ob ich zur Маяковская-Metrostation gehen und mit der U-Bahn weiterfahren sollte, aber richtig sinnvoll ist das nicht. Also laufe ich zu Fuß. Es dauert etwas, bis ich herausgefunden habe, was heute los ist. Крестный ход, eine Prozession der russisch-orthodoxen Kirche. Hätte ich mich an meine 12 von 12 im September vor drei Jahren erinnert, wäre ich schon früher drauf gekommen.

Endlich bin ich an der Kasaner Kathedrale angekommen, wo die Prozession beginnen wird. Auf den Gehwegen drängen sich die Menschen, und zufällig muss ich mitten durch die Menge, um zu unserem Ballettsaal zu kommen. Ich bin fast eine halbe Stunde zu spät. Dass ich vor dem Training einen kleinen Spaziergang von drei Kilometern machen würde, hatte ich aber auch nicht erwartet.

Ich laufe in den Hinterhof zu dem Gebäude, in dem sich der Ballettsaal befindet, hetze die Treppen hoch und ziehe mich so schnell es geht um, was mich aber nicht daran hindert, ein flinkes Foto von dem verschachtelten Umkleideraum zu machen.

Wir sind heute zu viert - eine Russin, eine Französin, ich und die japanische Ballettlehrerin. Es ist das erste Mal nach der Sommerpause, und wir sind alle ziemlich eingerostet. An die Kombinationen können wir uns aber noch gut erinnern.

Nach dem Training ist die Prozession vorüber, aber es fahren immer noch keine Busse. Ich seufze innerlich und gehe zu Fuß nach Hause. Heute habe ich meine 10.000 Schritte getan. Es ist sehr windig, und eigentlich habe ich überhaupt keine Lust zu laufen, ich bin k.o.

Auf dem Weg mache ich in einem meiner Lieblingsbistros halt und esse ein koreanisches Lunch. Für 340 Rubel (z. Zt. ca. 4,25 €) gibt es dort eine Suppe, eine Schüssel Bibimbap, Kim Chi und anderes Gemüse und einen grünen Tee. Es schmeckt lecker. Im Hintergrund läuft K-Pop.


Zu Hause angekommen, dusche ich schnell und mache mich dann an die Hausarbeit. Die Kinderbettwäsche muss gewaschen werden. Der Junge schläft immer mit einem Riesenhaufen von Kuscheltieren (u.a. dem großen und dem kleinen Elefanten) und dem Super Blue Blood Moon Quilt.


Ich trinke einen Kaffee, bügele vier Hemden, schmeiße eine weitere Waschmaschine an und habe dann noch etwas Zeit, um erste Überlegen zu einem neuen Hexie-Quilt-Gemeinschaftsprojekt anzustellen. Mehr dazu hoffentlich demnächst auf dem Blog.


Die Kinder kommen von der Schule nach Hause und haben nicht wenige Hausaufgaben: Russisch, Mathe und Deutsch. Sie machen sich aber ohne großes Murren daran. Als sie fertig sind, gibt es für jeden ein selbstgemachtes Bananen-Blaubeer-Smoothie-Eis.

Der Mann kommt und fährt wieder, zum Sport. Die Kinder baden, hören ein Hörspiel und spielen mit Lego-Raumschiffen, während ich zum Abendessen Pasta mit Tomaten-Mais-Soße koche. Die Conchigliette stammen noch von unserem Italienurlaub.


Nach dem abendlichen Masha-i-Medved-Gucken schaue ich mir mit den Kindern noch ein kurzes Beatboxing-Video an. Ich find's cool. Dann gehen sie ins Bett und ich habe Feierabend. Wie war Euer Tag?

Die 12 von 12 werden wie immer bei Caro gesammelt.

12 von 12 im September 2017
12 von 12 im September 2016
12 von 12 im September 2015
12 von 12 im September 2014
12 von 12 im September 2013
12 von 12 im September 2012

Kommentare:

  1. Schön wieder deinen Tag mit zu gehen.Vielleicht sollte ich mir die 12er-Geschichte mal für nächstes Jahr vornehmen.Ich dachte nur deine Tochter tanzt, du inzwischen auch, nichts hält so fit wie tanzen.
    An einem Punkt habe ich neugierig aufgehorcht, ich bin sehr gespannt!!!
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich tanze seit einem Jahr wieder Ballett, nach ungefähr einem Vierteljahrhundert Pause ;-)
      Du hast sicher beim Stichwort Hexie-Quilt aufgehorcht... mal gucken, ob das, was ich mir da vorgenommen habe, umsetzbar ist... Es wäre allerdings ein Petersburg-, kein Blogger-Projekt...

      Löschen
    2. ich stelle mir echt schwierig vor nach so lange Pause wieder einzusteigen. Sie die Balettlehrer mit nicht profis enspannter?und was mich viel mehr interessiert, wird euch russisches balett unterrichtet?

      Löschen
  2. Hach, irgendwie gefallen mir deine Fotos von der fremden Stadt! Immer wieder!
    Habt's fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Astrid, und viele Grüße nach Köln!

      Löschen
  3. Ein Tag voller bewegungsreicher und bunter Überraschungen. So schön, mit Dir durch den Tag zu bummeln.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du mitgebummelt bist!
      Herzliche Grüße!

      Löschen
  4. schön war‘s wieder mal bei dir :-) einen gemütlichen abend und ganz liebe grüsse, bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, den gemütlichen Abend hatte ich.
      Liebe Grüße, Bernadette!

      Löschen
  5. Ich laufe immer gerne mit durch deine 12! Ob du irgendwann mal ein bißchen erzählst, wie sehr du dich mittlerweile angekommen fühlst in St-Petersburg? Wie läufts mit dem Russisch? Und wie für die Kinder in der Schule? Auf jeden Fall sieht die Stadt spannend aus und dein Leben multikulti ;)... herzliche Grüße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre vielleicht mal einen eigenen Post wert... Mit dem Russisch läuft es so lala - ich verstehe es mittlerweile ganz gut, aber es fällt mir noch immer schwer zu sprechen. Die Kinder sind hier sehr gut angekommen und sprechen Russisch, dass mir die Ohren schlackern. Spannend ist das Leben hier für uns immer noch sehr. Kommst du mich mal besuchen? ;-)

      Löschen
    2. sag mal, sprechen die Russen auch lauter,wenn man sie drum bittet langsamer zu sprechen?

      Löschen
  6. Ein richtiger Powertag, und so brave Kinder!
    Liebe Grüße an euch Alle aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind sie :-)
      Herzliche Grüße von uns allen!

      Löschen
  7. Immer wieder eine Freude mit dir durch St. Petersburg unterwegs zu sein. Es sieht so aus, als seid ihr nicht einsam dort... Das ist gut. Ich hab die 12 mal wieder vergessen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, wir sind mittlerweile ganz gut angekommen...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  8. ein wirklich aktiver 12.!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Etwas aktiver als geplant...
      Viele Grüße nach Paris!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.