Montag, 24. September 2018

Kanariengelb durch den Herbst

Dieser Herbst wird kanariengelb. Im Juli hatte ich das Vergnügen, von Mechthild (MEMA) durch ein paar Stoffläden in Bielefeld und Gütersloh geführt zu werden. Bei Marc Aurel fand ich diesen Stoff, dessen rechte Seite mir gar nicht, dessen linke Seite mir aber umso mehr gefiel.

Als Schnitt habe ich Fall Favorite aus der Ottobre 5/2013 verwendet, einen Schnitt für einen ungefütterten Parka. Ungefüttert ist keine Option in St. Petersburg, wo es nicht nur kühl, sondern auch oft windig ist. Mein luftig gewebtes Material musste, um überhaupt in irgendeiner Weise herbsttauglich zu werden, dichter werden. Deswegen habe ich alle Schnittteile mit Baumwollvlies gedoppelt, das ich normalerweise zum Quilten verwende. Innenseitig besteht die Jacke aus kanariengelbem Fleece, der in den Ärmeln eine zusätzliche oberste Lage aus Futterstoff bekommen hat, damit das An- und Ausziehen leicht fällt. Für richtig üble nass-kalte Herbsttage reicht das natürlich nicht, aber für das jetzige Wetter schon.

Die Jacke lässt sich hoch schließen und hat eine Windschutzleiste, die den Reißverschluss verdeckt. Die im Schnitt vorgesehenen oberen Paspeltaschen und den Kordelzug habe ich weggelassen.

In die Kapuze, ein in diesen Breitengraden wichtiges Feature, habe ich zwei schmale Streifen Reflektorband eingenäht. Die dunkle Jahreszeit beginnt, und Sicherheit/Sichtbarkeit ist mir wichtig.

Zusätzlich zu den im Schnitt vorgesehenen Klappentaschen habe ich seitliche Nahttaschen aus einem Lieblingsbaumwollstoff genäht. Darin kann ich beim Laufen die Hände vergraben.

Die Windschutzleiste soll laut Schnitt mit Klettverschluss-Streifen geschlossen werden, aber das war mir bei meinem gewebten Stoff zu riskant. Stattdessen habe ich mehrere kleine Druckknöpfe aufgenäht.

Eigentlich besteht das Rückenteil (mit Fischschwanz) aus zwei Schnitteilen, ich habe es aber im Stoffbruch zugeschnitten. Damit der Einschnitt oben nicht ausfranst, habe ich einen Streifen Reflektorband untergelegt.

Der Rest des Outfits ist auch selbstgenäht: Das Oberteil ist das graue Pünktchenshirt, die dunkelgraue Jeans eine weitere Hose nach dem Schnitt Pencil Shape aus der Ottobre 5/2015 und der Schal ein Loop aus dunkelgrauem Fleece. Der Herbst kann kommen.

Kommentare:

  1. So fröhlich begrüßt du den Herbst! Schön Au.ch deine vielen Details!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bekomme beim Anblick dieser Farbe auch gute Laune ;-)

      Löschen
  2. Ein wunderbar strahlendes Herbstteil hast Du geschneidert. Und bis ins Detail sehr durchdacht, so etwas gefällt mir immer. Einen wundervollen Herbst wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch einen schönen Herbst, liebe Ina, und danke für deine Worte!

      Löschen
  3. Ist der Toll! Den Schnitt hatte ich auch schon in Betracht gezogen und mich gefragt ob die Taschen bequem nutzbar sind. Mit zusätzlichen Nahttaschen ist das natürlich am besten. Magst Du mir noch sagen wie der Schnitt größentechnisch ausfällt? Du hast mehr gefüttert als der Schnitt vorsieht - hast Du dann eine Nr größer als Kaufgröße gewählt oder fängt das die ottobre-typische Mehrweite auf?

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina! Ich habe die 36, meine normale Größe, gewählt und bloß Längenänderungen vorgenommen. Durch Vlieszwischenlage und Futter passt jetzt nicht mehr viel drunter, höchstens ein dünner Pullover, aber zu üppig wollte ich die Jacke nicht haben. Wenn du mehr darunter tragen willst, würde ich wohl eine Nummer größer wählen...

      Löschen
  4. Da hast du wieder einmal ein wunderschönes Stück für dich genäht, wie ja Alles vor dir. Und die Details so gut beschrieben, von dir kann man nur lernen.
    Liebe Grüße Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Erika, dankeschön! Ich hoffe, es kommt nicht belehrend rüber, wenn ich so viele Fotos zeige und beschreibe, wie ich es mache - zu einem großen Teil tue ich das für mich, damit ich mich später einmal erinnern kann, wie ich dieses Kleidungsstück genäht habe :-)
      Herzliche Grüße!

      Löschen
  5. Ein SUPER Teil, das Dir sehr gut steht!!!! Die Farbe gefällt mir und wie immer hast Du toll genäht.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist ein richtig toller Hingucker! Tja, manchmal verstecken sich die interessanten Seiten eines Stoffes links. Dir steht die Farbe wirklich gut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du als Zitronenfalterin magst sie sicher auch ;-)

      Löschen
  7. Damit bist du auf jeden Fall nicht zu übersehen, so hübsch an dir. Und diese vielen kleinen Extras. Tolles Stück. Dann schöne gelbe Herbsttage in St. Petersburg! LG Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Ghislana! Nur regnen sollte es nicht zu viel. Ich habe die Jacke zwar sprüh-imprägniert, aber wasserdicht ist sie natürlich nicht.
      Gelbe Herbstgrüße zurück!

      Löschen
  8. Damit bist du ein wirklich hübscher Anblick; die Farbe hebt richtig die Laune.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Großartige Idee, die linke Seite des Stoffes als rechte Seite zu verwenden! So sind die Streifen viel dezenter, und all die liebevollen Details. Tolles teil, und so schön fröhlich für den Herbst, wo die meisten wieder beginnen, sich in grau-braun-schwarz-dunkelblau zu hüllen. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sobald es kälter wird, muss auch ich wieder zu meinem schwarzen Funktionsmantel greifen... das lässt sich hier leider nicht vermeiden. Höchstens, wenn ich mir einen Pelzmantel nähe ;-) Aber das wird nicht geschehen.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Du bist nicht zu übersehen! Klasse!
    herzliche Grüsse aus der Ferne!

    AntwortenLöschen
  11. Wow, eine richtig schöne und besondere Jacke! Passt ja super zu den zurückhaltenden Farben, die du sonst trägst. Ich drücke die Daumen, dass sie sich im russischen Herbst bewährt und der Stoff lange hält. LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, du legst gleich den Finger in die Wunde... im russischen Spätsommer/Frühherbst bewährt sie sich, aber schon im Oktober könnte es kritisch werden... und ja, der Lose gewebte Stoff ist natürlich wenig robust... ich drücke mir auch die Daumen!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  12. so eine tolle jacke und so schön genäht und ja das gelb steht dir wunderbar ! herzliche grüsse, bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich der richtige Gelbton für mich, wie ich finde, als Wintertyp...
      Liebe Grüße!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.