Mittwoch, 5. September 2018

Me Made Mittwoch [Luftige Kimonojacke]

Es ist Me Made Mittwoch, und ich bin nach langer Zeit mal wieder dabei. Dies ist meine vierte Kimonojacke nach der Jacke aus olivgrünem gemustertem Kreppstoff, der dunkelblauen Fleecejacke mit Saribändern und der leuchtend blauen mit goldenen Punkten. Wie man sieht, mag ich Kimonojacken. Die bequeme Form, die halblangen Ärmel. Diese ist nach dem Schnitt Scarab aus der Ottobre 5/2018 genäht.

Der Stoff ist eine hauchdünne und sehr flattrige Viskose, auf einem Restetisch in einem Stoffgeschäft in Sarzana (Italien) gefunden. Meine neunjährige Tochter hatte sie entdeckt und wollte unbedingt, dass ich ihr daraus eine Kimonojacke mache. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich eine Jacke in meiner Größe nähe, die sie dann ebenfalls anziehen kann. Sie ist 1,52 m groß, das geht also schon ganz gut.

Die linke Stoffseite gefiel uns beiden besser als die rechte und wurde als Außenseite verwendet. Anstelle von angeschnittenen Belegen habe ich mit separaten Belegen gearbeitet. Sie bestehen aus relativ dünnem schwarzem Baumwollstoff, der der ansonsten in alle Richtungen fließenden Jacke ein bißchen Form gibt. Das Nähen war keine Freude. Mehr als einmal musste ich an Pretty Woman und ihren Schnecken-Ausruf denken...

Selbstgemachte Kleidung aller Art gibt es heute wieder auf dem Me Made Mittwoch Blog zu sehen.

Kommentare:

  1. Passt perfekt zu dir! Dass Viskose nervig zu nähen ist, finde ich auch.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch - Schnitt und Stoff harmonieren sehr gut! Und mir gefallen beide Stoffseiten sehr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bringt mich auf eine Idee - so eine Jacke könnte man vielleicht auch auch als Wendejacke nähen...?

      Löschen
  3. Oh ja, Viskose zu vernähen ist nicht immer einfach. Deine Jacke ist einfach klasse und dass du sie mit der Tochter teilst, das ist einfach "Mutter-Tochter-Liebe".
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre an dem Stoff einfach vorbeigegangen, aber jetzt, vernäht, gefällt er mir auch :-)

      Löschen
  4. Der Stoff ist wirklich toll für die Jacke. Sieht sehr schön aus.
    Viele Grüße! Tina

    AntwortenLöschen
  5. Der Printstoff ist sehrsehr hübsch; hat deine Tochter prima ausgesucht und kommt als schlichtes Jäckchen schön zur Geltung.
    Ich teile meine Näh- und Stricksachen auch gerne mit der Tochter, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ist meine ein bißchen zu klein, aber es wird! Ist sicher toll, wenn man irgendwann einen doppelt so umfangreichen Kleiderschrank hat...

      Löschen
  6. Hihi. Mein meist gebrauchter Ausspruch im Nähkurs: Schlüpfriges Scheißerchen. Bin ich berühmt für. Trage allerdings auch am liebsten Viskose, da muss ich durch...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann etwas, das sich so gut trägt, sich nur so unmöglich nähen lassen...

      Löschen
  7. Steht dir ganz ausgezeichnet! Ob sie deine Tochter überhaupt ausleihen darf? Ein schönes Kleidungsstück für den Sommer, mit dem man wahrscheinlich immer gut angezogen aussieht, ohne dass es allzusehr wärmt. LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie darf sich die Jacke ausleihen, nur vielleicht nicht zur Schule - ich befürchte, dass sie beim Rennen und Toben leicht reißen könnte...

      Löschen
  8. Einfach schön. Eine Kimono-Jacke fehlt mir leider noch, steht aber auf der ToDoListe.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich so schön!! Da wünschte ich mir, dass ich endlich wieder an die Nähmaschine dürfte...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Schon mal probiert Viskose vorher mit Hoffmanns Wäschestärke (etwa doppelt konzentriert, anschließend fadengerade zum trocknen aufhängen) zu behandeln? Da wird sie zahm wie ein Patchworkstoff. Allerdings kann man dann auch während des Nähens den Fall vom Stoff nicht beurteilen. Deiner Kimonojacke sieht man die Probleme allerdings nicht an. Und die Idee mit den Baumwollbelegen merke ich mir.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe von der Methode gehört, aber trotzdem vielen Dank für den Tipp! Das wollte ich schon immer mal ausprobieren. Gibt es so etwas nicht auch zum Sprühen? Was heißt Wäschestärke wohl auf russisch...?
      Die Labberigkeit des Materials habe ich nur mit ungefähr 730 Stecknadeln und viel Heften gebändigt bekommen...

      Löschen
    2. Wäschestärke- крахмал ( krachmal) или средство для крахмаления белья. Schlimm ist das, nicht wahr? Sehr lang!
      Die Jacke ist wunderbar geworden!

      Löschen
  11. Eine tolle leichte Jacke und wunderbar, dass sie gleich ein Familienkleidungsstück ist! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  12. Ein wirklich schöner Print, und eine gute Idee, die linke Stoffseite zu verwenden! Und Kimonojacken mag ich ohnehin gern, eine wunderbare Alternative zu Strickjacken. LG Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön ! Hätt ich nicht grad gefühlte 100 angefangene sachen liegen würd ich mir auch eine nähen wollen ... und ja viskose flutscht auch hier, aber so toll zu tragen ... liebe grüsse, bernadette

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.