Montag, 11. März 2019

Langsam voran

Mein schwarz-weißes Hexie-Quilt-Projekt hat immer noch keinen Namen. Mittlerweile ist das Top fertig. Nachdem alle Hexies von Hand aneinandergenäht waren, habe ich sie auf ein entsprechend großes Stück weißen Baumwollstoff geheftet und entlang der Außenkanten festgenäht. Oben und unten löst sich das Muster in kleinere Teile auf.

Im nächsten Schritt wurden die Hexies mit der Maschine auf den Untergrund genäht. Die horizontal und diagonal verlaufenden Nähte treffen nur gemusterte Hexies, die weißen dazwischen blieben erst einmal frei. Den Hintergrundstoff neben und zwischen den Hexies habe ich anschließend mit Matchstickquilting gefüllt. Die Linien haben einen Abstand von 5 mm.

Im rechten Bereich habe ich über das vorhandene Netzmuster noch konzentrische Kreise mit einem Zentimeter Abstand gequiltet. Es war mühsam und schwierig, den Quilt unter der Nähmaschine zu drehen. Das Ergebnis ist dementsprechend auch nicht perfekt geworden. Irgendwann möchte ich mal an einer Longarm-Maschine quilten lernen.

Momentan bin ich dabei, die weißen, noch freien Hexies von Hand zu quilten. Die Linien werden mit einem wasserlöslichen Stift aufgezeichnet und verschwinden, wenn mit Wasser besprüht. Langsam nähert sich die Arbeit dem Ende. Fehlt noch ein Name...

Kommentare:

  1. Toll, die Wirkung der einzelnen Hexas ist durch das unterschiedliche Quilting sehr abwechslungsreich und das belebt die schwarz-weiße Fläche ganz wunderbar.
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Valomea! Ich habe bei diesem Quilt einiges ausprobiert und wieder mal gelernt... nicht alles ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber mir gefällt er.

      Löschen
  2. Ich bin gerade total begeistert von deinem Top. Vor allem die vielen Designideen lassen mich staunen. So hast du ja genau vorher überlegt, wo reinweiße Hexis zu platzieren sind, so dass du jetzt handquilten kannst. Ich würde mich freuen, wenn du den fertigen Quilt dann hier auch zeigst.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Beate, klar, ich zeige den Quilt, wenn er fertig ist. Das Muster ist das, was ich bei all meinen Hexie-Quillts (mittlerweile drei) verwendet habe. Ich mag es gerne, und je nachdem, welche Farben und/oder Muster man verwendet, entstehen ganz unterschiedliche Effekte...

      Löschen
  3. Wunderbar. Ist die Rückseite auch wieder Baumwollvlies mit Mirkrofaserfleece? Ich kämpfe gerade mit Nähmaschinenquilten. Deine Nähte sehen so klasse aus. Übung macht wohl auch da die Meisterin.
    Viel Vergnügen weiterhin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Rückseite besteht dieses Mal aus einem weichen, etwas loser gewebten Baumwollstoff. Was hast du genommen? Fleece ist sicher nicht der beste Partner fürs Quilten...
      Lieben Dank für dein Kompliment und viele Grüße nach Bielefeld!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.