Montag, 4. März 2019

Me Made Mittwoch [Dunkelblauer Jumpsuit]

Me Made Mittwoch mit einem Jumpsuit - und dieses Mal ist es ein echter. Und ein Experiment - ein Hybrid aus mehreren Schnitten - noch dazu. Zuerst hatte ich überlegt, den kurzen ärmellosen Jumpsuit-Schnitt Wrap Effekt aus der Ottobre 2/2016 als Grundlage zu nehmen, die Beine zu verlängern und Ärmel hinzuzufügen. Da mein Stoff (ein dunkelblauer Baumwollwebstoff mit Elasthan-Anteil) aber ziemlich fest ist und nicht gut fällt, habe ich mich aber gegen das gefältete Oberteil entschieden. Jetzt stammt das Oberteil bis zur Taille vom Hemdkleid-Schnitt Casual Friday aus der Ottobre 2/2017. Statt der Knopfleiste habe ich einen nahtverdeckten Reißverschluss vorwendet, die Brusttaschen und der Kragen fehlen und die Schulterpasse ist so verkürzt, dass sie vorne in einer normalen Schulternaht endet.

Das Unterteil des Jumpsuits stammt vom eben genannten Schnitt Wrap Effekt. Ich habe sie aber auf eine lange Hosenlänge verlängert (das hätte man auch einfacher haben können, ich weiß...). Außerdem habe ich die vorderen Eingrifftaschen vergrößert und aufgesetzte Potaschen hinzugefügt. Als ich das weite, unten eingekräuselte Oberteil bei der ersten Anprobe an das Hosenteil steckte, verstand ich zum ersten Mal das Dilemma bei einem Jumpsuit aus Webstoff: wenn er im Stehen gut aussieht, zwickt es im Sitzen im Schritt, und wenn das Sitzen komfortabel ist, bedeutet das im Stehen zuviel Stoff zwischen den Beinen. Ich habe mich für den etwas tief hängenden Schritt entschieden - sitzen können ging vor. Oberteil und Hose wurden daher mit einem zusätzlichen Taillenstreifen verbunden.

Auf diesem Foto sieht man, dass der Stoff eigentlich zu fest ist - ein leichterer mit schönem Fall wäre besser gewesen. Aber die Farbe gefiel mir so gut. Der nahtverdeckte Reißverschluss geht ungefähr bis zur Unterkante der Falten. Beim An- und Ausziehen muss ich mich etwas hineinzwängen. Die zuerst halblangen Ärmel habe ich zum Schluss gekürzt, weil es mir so besser gefiel. Alle Makel dieses Kleidungsstücks werden notiert. Vielleicht nähe ich ja irgendwann noch einen - gemütlich ist er schon, wenn man darin beim Arbeiten auf dem Boden sitzt...

Mehr selbstgemachte Kleidung gibt es heute wieder auf dem Me Made Mittwoch Blog zu sehen.

Kommentare:

  1. Klingt nach einem Projekt, das nach und nach gewachsen ist, sich von Idee zu Idee entwickelt hat. Das liebe ich ja:)
    Und den Overall finde ich schlicht großartig.
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Friedalene, genauso war es. Macht Spaß, so zu nähen. Vielen Dank für deine Worte!

      Löschen
  2. Gefällt mir und ich finde, Du hast ein schönes Teil erschaffen. So tief hängt er nicht, gut gelöst. Mag ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Vielleicht fühlt es sich nur so an ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Teil.

    Viele Grüße Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. da ist dir ein tolles teil gelungen. der jumpsuit sieht sehr edel aus durch die farbe und den stoff und der etwas tiefere schritt macht es auch noch lässig. steht dir total gut. lieben gruß, martina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ja. Daran erinnere ich mich. Ich hatte in den Neunzigern mal einen Jumpsuit (auch noch mit langen Ärmeln), den ich am liebsten mit Gürtel getragen habe, weil er im Schritt sehr lang war - was man beim Sitzen braucht.
    Ich möchte ihn gerne, beim Tragegefühl habe, ich glaube ich, Kompromisse gemacht.
    Deiner gefällt mir sehr sehr gut. Das Oberteil finde ich keineswegs zu lang!
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte überlegt, ob ich Gürtelschlaufen vorsehe... vielleicht ist das eine Idee...
      Danke für den Hinweis und viele Grüße!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.