Montag, 10. Dezember 2018

Kein Jumpsuit. Im Schnee.

Die Idee war irgendwann im Sommer entstanden: einen Jumpsuit zu nähen, der keiner ist, sondern aus Shirt und Shorts besteht, leicht anzuziehen und bequem. Irgendwann im Herbst habe ich mir die entsprechenden Schnitte herausgesucht: für das Shirt einen Schnitt von Herzekleid und für die Shorts Pinstripe Plaid aus der Ottobre 2/2012. Heute sind die beiden Stücke endlich fertig geworden. Funktioniert hat's nicht, nach Jumpsuit sieht das Ensemble nicht aus (näh ich mir halt nächsten Sommer einen richtigen), aber immerhin ist es bequem. Jetzt aber schnell wieder rein, es ist kalt!

Kommentare:

  1. das ist völlig egal,denn das sieht echt wahnsinnig toll und gelungen aus!
    steht dir ausgezeichnet! mehr davon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Julia! Komplimente von dir freuen mich immer besonders...

      Löschen
  2. Habe kurz überlegt wie du hineinkommst, aber es sind echt zwei Teile.An einer schönen Frau sieht fast alles toll aus. Die Wellen, die modisch laufen sind nach wie vor faszinierend,Shorts oder kurze Hosenröcke mit Strumpfhosen waren vor ci 25 der Renner.Wärmend, praktisch und eine tolle Alternative zum Rock.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen, danke! Ich erinnere mich, ich hatte damals zu Schulzeiten auch einen Hosenrock. In der Mode kommt alles wieder. Und was wird wirklich neu erfunden...

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.