Mittwoch, 12. Dezember 2018

12 von 12 im Dezember

Es ist Mittwoch, der 12.12., und deswegen gibt es heute wieder 12 Bilder des Tages. Hier in St. Petersburg ist es im Winter morgens sehr lange dunkel. Aber bald ist der Tiefpunkt erreicht und es geht wieder aufwärts.

Nachdem die Familie aus dem Haus gegangen ist, frühstücke ich und fahre dann mit dem Bus zum Ballett. Im Park gegenüber der Kasaner Kathedrale hat jemand einen Schneemann gebaut.

Ich habe zwei, drei Mal nicht am Training teilgenommen, aber trotzdem klappt es heute wunderbar. Unsere Gruppe ist sehr international - heute sind sieben Japanerinnen, eine Französin, eine Russin und ich dabei.

Nach anderthalb Stunden Unterricht gehe ich zur nahe gelegenen Metrostation Nevski Prospekt. Ich muss zu einem Zahnarzttermin. Das Dom Knigi (Haus des Buches) ist weihnachtlich geschmückt.

Der Gribojedow-Kanal ist teilweise zugefroren. Noch ist das Eis zu dünn, als dass man es betreten zu könnte. Wenn es lange kalt war und das Eis stark genug ist, sieht man immer wieder Leute darauf spazieren gehen.

Die Zahnarztpraxis befindet sich auf der Petrograder Seite. Die Metro dorthin fährt unter der Neva, dem Fluss der Stadt, hindurch. Ich steige an der Петроградская aus und laufe den Большой проспект hinunter.

Ein bißchen Zeit ist noch bis zu meinem Termin. In einem asiatischen Bistro am Большой проспект esse ich deswegen schnell etwas zu Mittag. Diesen leicht pikanten Salat mit Thunfisch-Maki mag ich sehr.

Beim Zahnarzt wird ein Abdruck für eine neue Schiene gemacht. Ich knirsche im Schlaf mit den Zähnen und habe meine letzte so zerbissen, dass ein Stück abgebrochen ist. Fast hätte ich es versehentlich verschluckt. 

Als ich fertig bin, laufe ich zurück zur Metrostation, um nach Hause zu fahren. Unterwegs komme ich an diesem grasgrünen Auto vorbei, mit dem Werbung für ein Pasta-Restaurant gemacht wird.


Beim Umsteigen erfreue ich mich am Anblick dieser schmalen stählernen Buchstaben an der marmornen Wand der Metrostation. Zu Hause habe ich noch eine Stunde zum Arbeiten, dann kommen die Kinder heim.

Unter Tränen wird erzählt, was heute auf dem Schulhof passiert ist. Zwei Jungen aus der 4. Klasse haben auf andere Kinder eingeschlagen, sie gebissen, auf den Boden geworfen und getreten. Das geht natürlich überhaupt nicht! Ich telefoniere mit einer anderen Mutter und der Elternvertreterin. Danach beschließen die Kinder und ich, uns einen schönen Nachmittag zu machen. Erst Plätzchen backen und nach dem Abendessen noch ein bißchen YouTube gucken.


Zum Abendessen gibt Salat mit Mozzarella, keltisches Vollkornbrot mit Guacamole und Gemüsesaft. Ich werde jetzt gleich noch einen Berg Tannenbäume, Sterne und Herzen verzieren. Und wie war Euer Tag?

Mehr 12 von 12 gibt es wieder bei Caro.

12 von 12 im Dezember 2017
12 von 12 im Dezember 2016
12 von 12 im Dezember 2015
12 von 12 im Dezember 2014

Kommentare:

  1. Die schönen Bilder waren dann schnell aus meinem Kopf verdrängt, als ich die Schulhofszene las. Hat mich sehr beschäftigt, zumal ich heute auch mal wieder ein paar Stunden in der Schule war und Atmosphäre aufgenommen habe. Was wird da passieren?
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, heute ist eine Elternversammlung, bei der wir auch über dieses Thema reden werden. Ich weiß noch nicht, wie die Schule reagieren wird... es ist aber Zeit, dass etwas passiert, diese Jungs sind schon mehrfach aufgefallen.
      Herzliche Grüße!

      Löschen
  2. Danke für den Einblick in deinen Alltag! Heute mit viel internationalem Essen: Thunfisch-Maki, Pasta, Guacamole und (deutsche?) Plätzchen :-) LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Ein buntes Durcheinander.
      Liebe Grüße aus dem weiß-grauen St. Petersburg!

      Löschen
  3. ich freue mich jeden monat auf deine 12 von 12. wie schön am leben in st. petersburg teilzuhaben. lieben adventsgruß, martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, das freut mich sehr! Dankeschön.
      Ich schicke dir Grüße aus dem kalten St. Petersburg...

      Löschen
  4. So schön, deine schwarz-weißen Winterbilder mit ein wenig goldem Licht. Danke, dass du uns mit durch einen Tag nimmst, mit Höhen und Tiefen.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Michaela!
      Viele liebe Grüße aus dem Norden...

      Löschen
  5. Ich freue mich wie immer an Deinen 12ern. Mein Liebling : das U-Bahnfoto.
    Liebe Grüße und einen schönen 13.!

    AntwortenLöschen
  6. die sache in der schule ist ja wirklich ein wermutstropfen an diesem tag. ich hoffe sehr, dass eure kinder nicht öfter mit so etwas konfrontiert werden!!
    ansonsten liebe ich jedes bild und mag heute ganz besonders das ballettfoto und die tollen buchstaben an der metrostation.
    liebe grüße und noch eine schöne vorweihnachtszeit! beinah hätte ich doch den 12. bei dir übersehen...
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder machen mir jeden 12. Lust auf St. Petersburg. Aber ich habe Angst, wegen der Sprache nicht so gut zurecht zu kommen. Wie ist das bei Dir?
    Das Erlebnis in der Schule trübt natürlich die gemütliche Vorweihnachtszeit. Ich hoffe, das klärt sich ganz schnell und die Kinder müssen nicht mehr bangen.
    Viele Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.