Mittwoch, 5. Juni 2019

Me Made Mittwoch: Weißes Peplum-Top

Es ist der erste Mittwoch im Monat, und das bedeutet: Es ist wieder Me Made Mittwoch. Ich zeige heute ein sommerliches Kurzarm-Oberteil aus weißer Viskose. Dafür habe ich den Schnitt Earth & Stone aus der Ottobre 2/2019 verwendet, nach dem ich mir schon ein Oberteil aus grauem Hanf-Baumwoll-Chambray genäht habe. Dieses Mal habe ich den Originalausschnitt verändert und stattdessen einen hohen ovalen Ausschnitt, mit Belegen versehen, genäht.

Das Oberteil ist nur bis zur Taille zugeschnitten. Unten habe ich ein Schößchen aus zwei rechteckigen Reststücken des Stoffs angenäht. Dieses ist nicht eingekräuselt, sondern von Hand in Falten gelegt. Das war etwas mehr Arbeit, aber ich hatte Sorge, den zarten Stoff durch Kräuselfäden zu beschädigen. Perfekt wäre das Oberteil geworden, wenn ich mich dazu aufgerafft hätte, das Overlockgarn zu wechseln, und Weiß statt Hellgrau benutzt hätte - aber ich gebe zu, dazu war ich zu faul. Außerdem sieht man es nicht so. Oder?

Was Andere an selbstgemachter Kleidung tragen, seht Ihr auf dem Me Made Mittwoch Blog.


Kommentare:

  1. Haha, sehr lustig, dass du dir die Zeit nimmst, die Falten per Hand zu legen, aber dich nicht dazu aufraffen konntest, das Overlockgarn zu wechseln. Da spricht die Leidenschaft einer Handnäherin :-)
    Das Shirt passt wunderbar zu dir, sehr geradlinig, aber dann doch wieder nicht, und das graue Garn war natürlich Absicht!
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, genau! Ein Designelement ;-)

      Dankeschön, Christiane!

      Löschen
  2. Das Shirt sieht so schön zart aus! Und die graue Naht stört dabei kein bisschen ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  3. Das Shirt ist schick geworden, der Stoff fällt sehr schön. Ich habe diese Bluse für meine erste Umsetzung eines Ottobre-Schnitts ausgewählt und natürlich prompt den Ausschnitt vorne vergeigt. Da es aber ansonsten super sitzt, werde ich mir dein Beispiel zur Vorlage nehmen und den Ausschnitt beim nächsten Versuch einfach abändern. Liebe Grüße Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Ausschnitt hätte ich, glaube ich, ohne Anleitung gar nicht nähen können. Aber sonst sitzt das Shirt gut, finde ich auch!

      Löschen
  4. Wie hübsch!
    Den Schnitt hast du sehr geschickt abgewandelt und eine hellgraue Naht, die schon mal hervorblitzt, passt doch prima zum weißen Top.
    (Ich habe und verwende nur weißes, hellgraues und schwarzes Overlockgarn, : ) )
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... aber das wechselst du regelmäßig, stimmt's?

      Ich kann das Einfädeln an sich aus dem Effeff, aber aus irgendeinem Grund reißt beim darauf folgenden Probenähen entweder ein Faden... oder die Fadenspannung stimmt überhaupt nicht... oder irgendetwas anderes läuft falsch. Deswegen, ich gebe es zu, drücke ich mich ums Wechseln, falls es geht.

      Löschen
  5. Nein, den hellgrauen Faden sieht man nicht. Handgefältet ist viel wichtiger. Es ist alles eine Frage der Prioritäten. Liebe Grüsse zu dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prioritäten, genau!
      Danke, Regula, und liebe Grüße zurück!

      Löschen
  6. Eine wunderbar luftige Sommerbluse hast Du genäht. Zum Glück fällt das graue Overlockgarn nicht auf. Ich kenn es, dass man den Garnwechsle irgendwie vermeiden möchte, meistens ist es aber doch fix gemacht und besser für das Kleidungsstück. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa... du hast ja recht...
      Ich habe heute schwarzen Jersey für meine Tochter gekauft, da werde ich wohl tatsächlich mal wechseln...

      Löschen
  7. Ein schönes Blusenshirt und steht dir sehr gut!
    Ich bin beeindruckt von den handgelegten Falten, die sehen viel schöner aus, als gekräuselte. Eine helle Bluse mit dunklen Overlocknähten haben wir doch alle, oder? Ich jedenfalls hab auch eine... :)
    Liebe Grüße
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Eine helle Bluse mit dunklen Overlocknähten haben wir doch alle" - das mag ich :-)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  8. Ein zauberhaftes Shirt! Die Overlockfadenwechselphobie hab ich auch. Manchmal ändere ich meine Nähpläne und nähe etwas anderes nur damit ich die Fäden nicht wechseln muss... ;-) Was meinst du, soll ich auch mal so ein Peplum probieren? Hatte ich noch nie an, aber an dir gefällt mir das super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Overlockfadenwechselphobie sollte in den Duden aufgenommen werden!

      Probier doch mal, warum nicht! Das Gute ist auch, dass man bei einem breit liegenden Stoff nicht viel braucht, weil man die Schnitteile nochmal teilt...

      Löschen
  9. Wie lustig..gerade vorhin habe ich die Ottobre in der Hand gehabt, und gedacht, dieses Oberteil Earth and Stone müßte ich eigentlich mal nähen...und dann zeigst du dieses schöne Exemplar! Deine Version mit dem Peblum gefällt mir sehr gut, und die eingelegten Falten sind wunderschön. Ich denke, diese Arbeit hat sich gelohnt!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.