Montag, 20. Januar 2020

Französische Knoten

Dieses T-Shirt (nach einem Ottobre-Schnitt) habe ich mir letztes Jahr als Basic-Teil genäht, aber als es fertig war, fand ich es ziemlich langweilig. Deshalb wurde es kurzerhand bestickt. Dafür habe ich mit Hilfe einer Schüssel einen Kreis auf die Vorderseite gezeichnet, Stickvlies unterlegt und außerhalb der Kreislinie mit fünf Farben Stickgarn jede Menge French Knots gestickt. Das geht sogar ohne Stickrahmen. Klingt aufwendiger, als es ist - nach einer gemütlichen Zugfahrt von Herford nach Berlin war ich beinahe fertig...


Kommentare:

  1. Superschön! Allein schon die Idee ist toll :) ich bin mit French Knots irgendwie überfordert, bei mir wird das einfach kein Knoten. Vielleicht sollte ichs auch mal mit so einem Shirt versuchen, danach hab ich genug Übung ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste es auch erst ein paar Mal probieren, bis es geklappt hat. Aber irgendwann hat man den Dreh raus. Probier es nochmal, das wird schon!

      Löschen
  2. Total schön...und so einfach.
    Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es braucht nur ein paar ruhige Momente... ich denke schon über ein weiteres Projekt nach...

      Löschen
  3. Wirklich ein richtig schönes Werk. Wie ein Elfenkreis...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht wirklich superschön aus! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist aber schön geworden! Ich kann es mir auch sehr gut als Ausschnittumrandung oder auf einem Gürtel vorstellen. Vielen Dank fürs Zeigen; das ist wirklich eine Inspiration.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, um den Ausschnitt würde sich so ein Knötchenkranz auch gut machen...

      Löschen
  6. Die Stickerei ist super schön!

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. So hübsch! Du bist echt 'superideenreich'
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Einfach schön und besonders!Die Reduktion im Sticken bringt Klasse.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht fantastisch aus! Ja, ich könnte mir das auch sehr gut um einen Ausschnitt vorstellen: innen eng und weiter nach außen, desto dünner. Toll. Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.