Sonntag, 31. Mai 2020

Stoffspielereien: Blumen

Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken gesammelt - auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch. Das Thema der Stoffspielereien im Mai lautet "Blumen", und auf dem Blog Petersilie & Co werden alle Beiträge gesammelt.

Ich habe lange gegrübelt, wie mein Beitrag zu diesem Thema aussehen könnte. Erst wollte ich Blumen sticken, dann vielleicht drucken. Aber plötzlich kam mir die Idee, Blumen zu pressen. Mit textilen Methoden natürlich. Das geht so: Zuerst habe ich runde Rückseiten aus Bastelfilz, Hintergründe aus schwarzem Baumwollstoff und eine Menge Blütenblätter aus teilweise kleinsten Stoffresten geschnipselt. Dann wurden die Blüten ohne Plan, so wie es mir in den Sinn kam, mit einem Klebestift aufgeklebt.

Die Blüten wurden natürlich nicht mit Hilfe einer Glasscheibe, sondern mit Tüll "gepresst". Diese Technik habe ich letztes Jahr schon bei den Stoffspielereien zum Thema Geometrie angewandt. Dieses Mal habe ich ein Stück Tüll über jede Blütencollage gelegt und das Sandwich aus Tüll, Collage und Filz mit freien Linien gequiltet. Dann wurde jedes Stück zurechtgeschnitten und mit schwarzem Band eingefasst - und fertig waren sie, vier Mug Rugs mit (auf textile Art) gepressten Blumen.

Ich bin hingerissen von dem Print-Effekt und davon, wie schön die Farben auf dem schwarzen Untergrund leuchten. Irgendwann möchte ich so unbedingt ein großes Stück Stoff bemustern. Was man mit dieser Technik alles machen könnte! Ich habe schon hundert Ideen....

Herzlichen Dank für die monatlichen Herausforderungen und die anregenden Themen - ich liebe sie, die Stoffspielereien!

Die nächsten Themen der Stoffspielereien lauten:
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen 
27.09.2020: “Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt 
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020:  [Thema noch offen] bei Nähzimmerplaudereien

Kommentare:

  1. Tolle Technik, und durch das Netz als Abdeckung sind die Ränder nicht nur geschützt sondern das alles schließt sich auch optisch besser zusammen.
    Und ja, bei dem Ansatz kann man vom Hunderste ins Tausendste kommen, ich würde das gern mal mit händischen Sashikostichen auf feinerem Tüll probieren wollen!

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich wie man doch viele Dinge quer mischen kann. Sehr besonders.
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer wieder sehr beeindruckt, wie man aus viel Kreativität und ein bisschen Stoff so tolle Effekte erzielen kann. Ich kann nur sagen, gefällt mir.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Clara, schon lange bin ich stille Leserin und heute möcht ich mich mal "outen" und dir sagen, wie viel Freude es mir macht, bei dir mitzulesen. Deine Ideen sind sehr vielfältig und attraktiv.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Ui, gefällt mir super gut. Der Tüll macht eine Klasse Optik.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Technik und toller Effekt. Die Untersetzer machen dir bestimmt lange Freude.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht total schön aus! Ich bin immer wieder begeistert von deinen kreativen Ideen und der tollen Umsetzung :D

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, die leuchten und strahlen wie Glasfenster.
    Stimmt, da entstehen schnell neue Ideen, bin bespannt, was Du noch zaubern wirst mit dieser Technik.
    Liebe Grüße

    Tyche

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir hast Du mit Deinem Beitrag Kopfkino ausgelöst, mit diesem Effekt gibt es unzählige Möglichkeiten. Joj joj joj, mein Tag bräuchte 48 Stunden!
    Liebe Grüße
    Annelies (handarbeitstagebuch)

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin hin und weg und finde das eine klasse Idee für alle möglichen sToff-Papiercollagen. DA dreht sich auch bei mir bereits der Kopf und ich sage: Mega, wow und danke fürs Zeigen, die Inspiration und diesen herrlichen Austausch. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Deine Blütencollagen erinnern mich an Konfettitechnik. Deine Zusammenstellungen sind kleine Kunstwerke.
    Mit dieser Technik sind kleinste Stoffschnipsel verwertbar.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Clara,

    ich bin ganz geplättet von den kräftigen Farben, die durch die Verbindung mit Schwarz noch besser zur Geltung kommen und echt gepressten Blüten in wenig nachstehen. Dass Du dann gleich noch etwas Praktisches daraus gemacht hast, macht es umso schöner!

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  13. Coole Idee, ganz in Deinem Farbschema, und sehr sehr hübsch ist das geworden! Ich liebe sie auch, die Stoffspielereien! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für eure Worte! Ich freue mich sehr. Dieses Feedback ist einer der vielen liebenswerten Aspekte der Stoffspielereien :-)

    Herzliche Grüße aus St. Petersburg!

    AntwortenLöschen
  15. Diese Tüllschicht ist wirklich eine grandiose Idee, um diese kleinen Stoffschnipsel zu schützen und zu fixieren. Auf dem schwarzen Hintergrund wirken die Farben so schön. Ob das auch auf hell funktionieren würde? Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Nachdem ich erst heute zum Lesen und Kommentieren komme und bisher nur kurze Ausschnitte der Kreise auf IG gesehen habe, war ich sehr auf die Technik gespannt. Genial und lockt sehr zum Nachmachen und Ausprobieren. Die Blumen wirken tatsächlich wie gepresst.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.