Sonntag, 25. April 2021

Stoffspielereien: Fransen

Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken gesammelt - auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch. Das Thema der Stoffspielereien im April lautet "Fransen", und Gabi vom Blog
made with Blümchen sammelt alle Beiträge. 
 
Für mein Experiment habe ich einen alten grauen fusseligen Pulli meiner Tochter verwendet. Als Inspiration diente mir ein Fransen-Pullover, den ich auf Pinterest gefunden hatte. Mit Klebeband klebte ich drei Bereiche auf der Vorderseite des Pullovers ab. Die Fransen wollte ich aus dünnem Satinband schneiden. Ich hatte von jeder der drei Farben drei Yards gekauft - viel, VIEL zu wenig, wie sich schnell herausstellte. Statt für Fransen über die gesamte Vorderseite hat es gerade mal für einen schmalen Bereich in der Mitte gereicht. 
 

Man hätte die einzelnen Fransen natürlich auf ein Band aufnähen und dieses dann auf dem Pullover applizieren könne. Mir gefiel an meiner Inspirationsquelle aber, dass die Fransen einzeln aus dem Stoff kamen. Ich fädelte das Band von vorne ein und ein Stückchen weiter wieder nach vorne aus und schnitt es dann ab, ohne es zu verknoten. Weil das Ganze sehr lose war, nähte ich zum Schluss mit einem Zickzackstich über diese Stellen. Dann schnitt ich die Fransen auf die richtige Länge. Ob meine Tochter den alten, jetzt aufgepimpten Pullover tragen wird, weiß ich nicht. Spaß hat es aber mal wieder gemacht. Danke für das schöne Thema, Gabi!

Das sind alle Termine der Stoffspielereien 2021:
31.01.2021: „Smocking“ bei Machwerk
28.02.2021: „Stoffschichten“ bei Stoffnotizen
28.03.2021: „Pop Art“ bei bimbambuki
25.04.2021: „Fransen“ bei made with Blümchen
30.05.2021: „Exotisch“ bei Petersilie & Co
27.06.2021: „Nähfüße“ bei Nähzimmerplaudereien
Sommerpause
26.09.2021: „Risse und Schlitze“ bei nahtlust
31.10.2021: „Punkte und Kreise“ bei Schnitt für Schnitt
28.11.2021: „Glitzer tröstet“ bei Tyche

26 Kommentare:

  1. Sehr witzig, gerade für grau oder schwarz kann das ein echter Hammer sein. Ich kann mir das auch an vielen anderen Stellen des Pullovers sehr wirksam vorstellen.Tolle Inspiration!
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht probiere ich es nochmal - mit hochwertigeren Bändern und einem neuen Pullover...

      Löschen
  2. Ich finde, das sieht total cool und spannend aus, gerade weil es nicht über die ganze Breite geht. Ich hoffe, Deine Tochter mag es einmal anziehen, ansonsten ist es jedenfalls eine inspirierende Spielerei! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Coooool!!! Ich glaube sogar, dass dieses Element - so wie es ist - viel besser wirkt als Fransen über die ganze Breite. Deine Farbwahl finde ich mega, deine Tochter hat ein Designerteil - auch wenn sie es vielleicht nicht mag. Töchter haben so ihre eigenen Ideen von Design, ich kenn das von mir selbst als Tochter ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farben mag ich auch gern. Das Satinband habe ich genommen, weil es das günstigste war, es wäre interessant zu gucken, ob es ein (nicht ausfransendes) Material in diesen Farben gibt, das nicht so schimmert...

      Löschen
  4. Oooh! So cool! Ich finde die Fransen in der Mitte eigentlich wirklungsvoller als über die gesamte Breite. Super Idee, toll gemacht! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde auch, dass dieser Pulli sehr cool aussieht und wünsche ihm sehr, dass er von der Tocher gemocht und getragen wird. Ich hoffe, die Bändchen sind auch waschbar.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiß ich nicht - aber ich bin ganz zuversichtlich. Was ich schon alles in die Waschmaschine gesteckt habe, Applikationen, Stickereien... vielleicht geht es ja gut.

      Löschen
  6. Liebe Clara,

    ich mag den Twist! Dass du erst zu wenig Band hattest und dann improvisiert hast. Mir gefällt die Form und auch die Farben. "Einfach" mit zickzack drüber zu gehen, bringt mich zum Schmunzeln.
    Ich bin gespannt, ob du uns in einigen Monaten berichten wirst, ob dein Tochterkind den Pulli (wieder) trägt.
    Herzchen Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde berichten! Dankeschön, Ricarda, und viele liebe Grüße!

      Löschen
  7. Liebe Clara,
    gerade weil das Fransenband nur sparsam verwendet ist, gefällt mir der Pulli gut. Und die Idee, einfach nur über die eingezogenen Bänder hinwegzunähen, ist klasse.
    Vermutlich wird der Pulli nur eine schonende Handwäsche vertragen, aber was tut man nicht alles für ein Designerstück !
    Liebe Grüße
    Tyche

    AntwortenLöschen
  8. Die Fransenfarbwahl empfinde ich ganz typisch für Dich. Die Detailaufnahme gefällt mir besonders. Auch ich finde gut dass nur eine kleine Fläche mit Fransen geschmückt ist.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Gerade, weil es nur einen Teil bedeckt, finde ich es klasse. Abgesehen vom Look und der Idee sowieso. Wäre etwas für ein Rückenteil einer bestimmten Jacke meinerseits... Mal sehen
    Danke für die Idee und liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Das hätte ich im Rahmen der Stoffspielereien jetzt blind dir zugeordnet. Deine Handschrift ist sehr eigenständig und immer richtig. :)

    AntwortenLöschen
  11. Deine moderne Umsetzung ist klasse, gute Idee. Hoffentlich gefällt es deiner Tochter. Lieber Gruß Jeanette

    AntwortenLöschen
  12. Sieht total chic aus. Mehr Fransen wären bestimmt too much gewesen, ich finde das Ergebnis perfekt. Jetzt hoffe ich nur, dass die Tochter das auch so sieht.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie findet ihn ganz okay, allerdings sieht der Pullover schon etwas oll aus. Vielleicht probiere ich so etwas noch einmal...

      Löschen
  13. Das ist spannend, wenn es so aussieht, als ob die Fransen direkt aus dem Pullover kommen. Ist das Ergebnis so, wie du es dir vorgestellt hast? (abgesehen von dem Material)
    Wäre ja toll, wenn du noch Bänder fändest, die dir besser gefallen.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist im Großen und Ganzen so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Man könnte die Bänder auf einen Streifen Stoff aufnähen, der auf der Rückseite platziert wird, überlege ich gerade, und die Bänder dann einzeln durch die Maschen auf die Vorderseite ziehen. Das gäbe ein saubereres Bild. Vielleicht probiere ich das nochmal so.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.