Donnerstag, 15. April 2021

Weiß auf weiß

In zwei Wochen ist der April um, und das bedeutet, dass es auf meinem Blog und Instagram wieder verstärkt selbstgenähte Kleidung zu sehen geben wird. Denn dann ist wieder Me Made May, und ich möchte zum 5. Mal an Zoe's Aktion teilzunehmen. Dieses Mal gibt es noch eine zusätzliche Challenge von Quilterin/Seamstress Hillary (Entropy Always Wins): Sie hat dazu aufgerufen, Selbstgemachtes aus Marimekko-Stoffen zu zeigen. Als Marimekko-Liebhaberin bin ich mit Vergnügen dabei - in meinem Schrank gibt es schon ein Top, einen Pullover, eine Bluse, eine Laptop-Tasche und eine Gürteltasche. Jetzt ist noch ein weiteres Top hinzugekommen.

Den Stoff würde man nicht auf den ersten Blick als Marimekko-Stoff erkennen. Es handelt sich um eine weiße, ziemlich feste, dicht gewebte aber leicht transparente Baumwolle, Ton-in-Ton mit einem weißen Muster bedruckt. Daraus habe ich mir ein Top mit überschnittenen Ärmeln genäht. Grundlage dafür war das Oberteil des Kleiderschnitts Japanese Flowers aus der Ottobre 2/2014, den ich etwas abgeändert habe. Weil ich nur einen halben Yard von dem Stoff gekauft hatte, ist es eher ein Crop Top als ein normales Oberteil geworden. Ob ich so etwas in meinem Alter noch tragen kann (oder sollte)? Ich probier's mal, im Laufe des Me Made May.

Kommentare:

  1. Ah, danke für die Erinnerung an den MeMadeMay! Das wäre jetzt eigentlich die perfekte Gelegenheit, das wieder mal zu probieren. Mein erster Versuch vor ein paar Jahren war eher mühselig, aber jetzt machst Du mir Lust. Auf ein Tragefoto Deines Cropped Shirt am Körper bin ich gespannt. Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du auch wieder mitmachst!
      Ich brauche noch irgendetwas mit hohem Bund zum Kombinieren... mal gucken, ob es eine Hose oder ein langer Rock wird...

      Löschen
  2. superschön geworden dein top! warum solltest du das nicht tragen können?
    ich könnte es mir gut zum rock vorstellen oder über ein kleid mit spaghetti-träger, im lagenlook, zu high-waist hosen oder shorts. so viele möglichkeiten. ich bin gespannt wie du es in deine garderobe integrierst/kombinierst. liebe grüße, martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Rock oder eine High Waist Hose kann ich mir auch gut dazu vorstellen. Danke für deine Worte!

      Löschen
  3. Huii perfekte Ausschnittversäuberung, das schaut sehr sehr fein aus. Der SToff ist ein Traum und das Top wird Dich ganz wunderbar kleiden, davon bin felsenfest überzeugt. Hier in HH ist es aktuell definitv zu kalt für Tops.... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, hier ist es gerade auch noch zu kalt... aber das wird irgendwann in Wärme und Hitze (und Schwüle) umschlagen...

      Löschen
  4. Klar kannst du, du hast einen Klassiker genäht in meinen Augen, der wunderbar variabel ist.
    VG Karen

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.