Dienstag, 5. Juni 2018

Die ersten Postkarten der Gruppe 2

Weiter geht es mit den Postkarten der Gruppe 2, die bisher angekommen sind. Diese Karte stammt von Susanne R. (lenyaduluoz auf Instagram). Sie zeigt das Logo der Bundesgartenschau (die dieses Jahr in Würzburg stattfindet) auf einem regenbogenähnlichen Hintergrund. Es erinnert ein bißchen an fliegende Vögel, finde ich. Liebe Susanne, herzlichen Dank für diese fröhliche Karte!

Diese Karte stammt von Katrin aus der Schweiz. Sie zeigt die frühsommerliche Hügellandschaft rund um Appenzell mit dem Alpstein im Hintergrund. Die abstrahierte, wie im großen Maßstab verpixelt wirkende Darstellung der Landschaft in den verschiedenen Grün- und Grautönen gefällt mir sehr. Eine schöne Idee. Liebe Katrin, vielen Dank dafür!

Diese Karte stammt von Margit. Sie zeigt das Schloss Karlsruhe mit seinem grünen Garten im Vordergrund und einem blauen Himmel darüber als Zentralperspektive. Ich finde es toll, wie wunderbar sich das Gebäude - obwohl es ganz reduziert dargestellt wird - erkennen lässt. Gut gewählt und gut umgesetzt. Liebe Margit, herzlichen Dank für Deine Karte!

Diese Karte stammt von Susanne K. Diese Technik des Patchworks ist ganz anders als die der anderen Karten - ungewöhnlich, aber interessant, mit dreidimensionalem Touch. Die Karte stellt das Logo von Weingarten dar, dem Ort, aus dem Susanne kommt. Darauf sieht man die Türme der evangelischen und der katholischen Kirche und den Wartturm aus dem 16. Jahrhundert. Liebe Susanne, dankeschön!

Da es bei diesem Projekt zwei Gruppen mit unterschiedlichen Teilnehmerinnen gibt, in denen ich als Einzige beide Male vertreten bin, wollte ich auch zwei verschiedene Motive nähen. Meine Karte für die Gruppe 2 zeigt zwei Zwiebeltürme der Blutskirche in St. Petersburg. Die Streifen habe ich mit der Maschine genäht. Das Gelb steht für Gold. Zusammengenäht wurde alles mit Hilfe der English Paper Piecing Technik, von Hand.


Kommentare:

  1. Wie kunstvoll. Da bin ich ja echt ein Dilettant vor dem Herrn...Wahnsinn.
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Karte ist hier noch nicht angekommen... aber mach dir keine Sorgen! Ich freu mich darauf.

      Löschen
  2. Es ist wirklich verblüffend. Ich hab einige Jahre in der Nähe von Karlsruhe gelebt und bei der Karte von Margit gedacht: das sieht fast aus wie das Schloß in Karlsruhe.
    Man kann es also wirklich erkennen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch mal ein Kompliment! Ich kenne das Schloss leider nicht - ich war noch nie in Karlsruhe...

      Löschen
    2. Ach, danke! Hab mich sehr über das Kompliment gefreut!:-)

      Löschen
  3. Herrlich reduziert und klar, das wird richtig gut!

    AntwortenLöschen
  4. Die Türme der Blutskirche habe ich gleich erkannt :)
    Wie schön die verschiedenen Blicke auf die Heimat sind, hach ich bin ganz begeistert, auch von den Techniken.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  5. da sind ja in beiden gruppen wunderschöne exemplare entstanden! deine beiden gefallen mir auch sehr gut, besonders der stern in verschiedenen rottönen - ganz, ganz toll!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.