Sonntag, 29. September 2019

Stoffspielereien: Miniatur

Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken gesammelt - auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch. Das Thema der Stoffspielereien im September lautet "Miniatur", und Karen von feuerwerk by KAZE sammelt alle Beiträge. 

Als ich das Thema erfuhr, war mein erster Gedanke, dass ich einen meiner Quilts als Miniatur nähen wollte. Rasch stand auch fest, welchen: den Zou Bisou Bisou Quilt. Mein Miniquilt hat die Maße 11,5x17,5cm. Das Original misst 100x153cm. Maßstäblich verkleinert ist er also nicht.

Stoffreste in den benötigten Farben und Mustern waren vorhanden. Wieder einmal habe ich mit der English Paper Piecing Methode gearbeitet: Das Design habe ich auf Papier aufgezeichnet und ausgeschnitten. Die einzelnen Teile dienten als Schablonen. Dieses Mal war es ziemlich friemelig.

Die Fertigstellung erfolgte wie bei einem großen Quilt: Eine Zwischenlage aus Baumwollvlies, eine Rückseite aus grauem Fleece, Quilting (etwas anders als das Original), Binding aus grauem Schrägband. Benutzt wird der Miniaturquilt auch, und zwar von meinem achtjährigen Sohn: als Decke für Pitti...

All meine bisherigen Stoffspielerei-Beiträge findet man hier.

Kommentare:

  1. Ja, für solche Sachen eignet sich das PaperPiecing gut, gerade wenn man eigene Entwürfe umsetzt ist das perfekt. Und ganz individuell und frei.
    Ich finde die Miniaturausgabe deines tollen Quilts ganz zauberhaft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war eine schöne Entdeckung für mich zu sehen, dass man damit (fast) alle Formen herstellen kann. Ich liebe EPP.
      Dankeschön, Martina!

      Löschen
  2. Dem Riesen ein Kind zu verpassen ist eine schöne Idee und zeigt herrlich deutlich den Miniaturgedanken. Als Tassenteppich auch noch gut nutzbar.
    Freue mich, dass du dabei bist.
    Minigrüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich jetzt noch drei weitere Quilts miniaturisieren würde, hätte die ganze Familie Tassenteppiche... aber der Pitti keine Decke mehr...
      Danke für das wunderbare, sehr inspirierende Thema, liebe Karen!

      Löschen
  3. Wie süüüüüüüß! Und friemelig! Eine superschöne Idee, den großen Quilt zu verkleinern. Das kann ich mir auch als - unglaublich aufwändige - Postkarte sehr gut vorstellen. In Serienproduktion würde ich persönlich allerdings nicht damit gehen... So schön geworden. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, man könnte tolle Postkarten damit herstellen... müsste ja nicht unbedingt so ein aufwendiges Muster sein... was für eine nette Anregung!
      Liebe Grüße nach Graz!

      Löschen
  4. Ach, liebe Mond, was ist das auch im Kleinen apart und entzückend. Ich bin ja hin und weg und finde, dass das richtig klasse ist - so, dass ich da auch direkt Lust darauf bekomme. Wobei....die große Decke würde ich dir noch viel lieber abluchsen :-) LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die große ist auch mein Lieblingsquilt, das wird leider nichts mit dem Abluchsen, liebe Susanne ;-)
      Aber so kompliziert war er gar nicht zu nähen, vielleicht machst du dir auch so einen?

      Löschen
  5. Ein wunderschöner Miniquilt und Bettdecke für den Pitti. Das EPP ist dafür ja super geeignet (mich kann man damit allerdings jagen...). Das Bild mit den beiden Quilts gefällt mir sehr!!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist nicht so deins, ja? Dafür bin ich im Maschinen-Paper-Piecing völlig unerfahren. Muss ich endlich mal ausprobieren.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Da mußte ich erst zweimal hingucken, bis ich "Pitti" verstanden habe!
    Ausserdem zeigt dein Werk, wie man auch mit wenigen und zurückhaltenden Farben eine "bunte" Wirkung erreichen kann. Dein Werk gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Tyche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pittiplatsch aus dem Sandmännchen... bei uns nur "Pitti" genannt ;-)
      Dankeschön, Tyche!

      Löschen
  7. Hallo liebe Mond, schon länger bin ich stille Besucherin deines interessanten Blogs. All deine Werke sind sehr geschmackvoll und sehr akkurat genäht. Dein Mini-Mini-Quilt ist klasse geworden - super die Idee, sich am großen zu orientieren.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, von dir zu lesen, eSTe!
      Herzliche Grüße aus dem verregneten St. Petersburg...

      Löschen
  8. Eine schöne Idee, einen deiner großen Quilts als Vorlage für eine Miniaturausgabe zu nehmen. Und das Vergleichsbild ist großartig, das sieht man so richtig anschaulich, wie klein der Miniquilt ist und wie friemelig die Arbeit gewesen sein muss.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einerseits friemelig, andererseits auch irgendwie lustig. So etwas Kleines wird natürlich auch viel schneller fertig, das macht Spaß...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Wahnsinnig winzig und so sauber genäht, das ist sehr beeindruckend und die Farb- und Musterwahl gefällt mir auch super. LG INgrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Ingrid! Beim großen Quilt hat sich die Farbkombination einfach so, ziemlich spontan, ergeben, aber mir gefällt sie auch besonders gut.

      Löschen
  10. Deine Idee, einen Quilt in klein zu machen, finde ich total klasse. Und der Mini-Quilt für den Mini-Pitti - das passt ja wirklich perfekt! Unser Sohn findet es auch immer großartig, wenn er Dinge der Erwachsenen "in klein" hat. Und in einer so winzigen Ausgabe ist das natürlich ganz was besonderes... Danke für die Inspiration! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Kinder lieben das einfach. Wenn wir ein Puppenhaus hätten, dann könnte ich gleich eine ganze Kollektion "in klein" nähen... ;-)

      Löschen
  11. Wie süss klein der Miniatur Quilt ist neben dem Original. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie kleinteilig und fummelig es gewesen sein mag, den kleinen Quilt zu nähen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Sabine! Das letzte Bild brauchte es wirklich, um den Maßstab zu verstehen, ohne Vergleich weiß man gar nicht, wie groß oder klein der Mini ist.

      Löschen
  12. Noch so ein klitzekleines "Geduldsspiel" bei den Stoffspielerein - ich komme heute gar nicht aus dem Staunen heraus... Wieder perfekt gearbeitet von Dir - das begeistert mich immer wieder sehr.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein schönes Kompliment, liebe Ina, ich freue mich!

      Löschen
  13. Ich bin einfach nur beeindruckt!
    Viele Grüße
    Hummelbrummel

    AntwortenLöschen
  14. Einengendstes Idee, eine Miniaturausgabe zum großen Quilt zu nähen. Das kann ich mir auch gut vorstellen als „Statthalter“ wenn man einen Quilt verschenken will.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine hübsche Idee! Ich bekomme lauter Anregungen :-)
      Herzliche Grüße...

      Löschen
  15. Eine feine Idee, so eine Miniaturausgabe zu nähen. Fein geworden und das EPP ist eine tolle Technik.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.