Donnerstag, 26. März 2020

Und noch mehr Lieder

Neue Blöcke für mein Projekt Playlist 2020 Quilt. Von oben links nach rechts unten:

"Bullet The Blue Sky" von U2 | "New Moon" von Almunia | "Under The Bridge" von Red Hot Chili Peppers | "Hedonism - Just Because You Feel Good" von Skunk Anansie | "Ex-Factor" von Lauryn Hill | "Always Remember Us This Way" von Lady Gaga | "Mr. Jones" von Counting Crows | "Eternal Flame" von The Bangles | "Princess Crocodile" von Gry, FM Einheit

Es ist gar nicht so einfach, mit den zugeschnittenen Stoffstücken aus den Charm Packs zu arbeiten. Sie messen ca. 12,5x12,5 cm und meine fertigen Blöcke 10x10 cm (zzgl. Nahtzugaben). Jeder kleine Schnipsel wird aufgehoben, um womöglich im nächsten Block benutzt werden zu können. Ständig mache ich Fehler - ich schneide Spitzen ab, nähe Teile falsch zusammen, muss auftrennen, verkalkuliere mich beim Zuschnitt. Kein Wunder in dieser momentanen Situation, in der man einfach verrückt werden könnte, oder? Nichtsdestotrotz ist es schön, sich mit diesem Projekt zu beschäftigen. Musik zu hören. Etwas Kleines, Überschaubares zu machen. Spotify, CDs, alte Mixtapes zu durchstöbern auf der Suche nach weiteren Liedern...

Kommentare:

  1. Hallo Mond. Ich finde es total spannend beim Fortschritt deiner Quilts "zuzulesen". Ich bin gespannt, wie der fertige Quilt aussehen wird.
    Liebe Grüsse Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Alexandra, das freut mich. Ich mag es auch, Anderen beim Arbeiten über die Schulter zu gucken, und auch bei meinen eigenen Projekten gefällt es mir, im Nachhinein nochmal die Zwischenstände sehen zu können.
      Herzliche Grüße aus St. Petersburg!

      Löschen
  2. Ja, es sind Zeiten, die an den Nerven zehren... und ich freue mich im Moment noch mehr als sonst auf deine Beiträge! Sie suggerieren mir, dass alles gut werden wird, weil sie in einer "besseren" Zeit schon da waren.

    Danke, Mond, dass du einem Uhrwerk gleich deine Disziplin, Durchhaltekraft und deine bunten Ideen mit uns teilst.

    LG Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricarda, ich weiß gar nicht, ob das etwas mit Disziplin zu tun hat - es ist mir ein Urbedürfnis, etwas zu schaffen, es gibt mir Kraft und Freude, die ich gerade (wie wir alle) gut gebrauchen kann, und das Bloggen ist halt mein kreatives Tagebuch, in dem ich festhalte, was ich mache. Wenn das dir und anderen dann auch noch etwas Positives bringt, freue ich mich gleich doppelt!
      Sei herzlich gegrüßt!

      Löschen
  3. Das ist so ein cooles Projekt! Und toll die Liedtitel visuell umgesetzt. Heute habe ich das Regal im Büro (endlich wieder mal) abgestaubt, dabei ist mir ein Stapel alter MCs in die Hände gekommen. Einen Teil, den ich nie sonderlich viel gehört habe, hab ich weggeworfen (ich höre seit mindestens 15 Jahren keine MCs mehr). Einen anderen Teil mit guten Erinnerungen verbundener Mixtapes behalten. Spannend, dass ich ausgerechnet jetzt Deinen Post lese. Halt die Ohren steif, es wird alles wieder gut! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich höre auch schon lange keine Kassetten mehr, ich habe gar kein Gerät zum Abspielen. Einige heißgeliebte Mixtapes mag ich aber, wie du, nicht wegwerfen. Sie lassen sich zum Teil als Playlist auf Spotify rekreieren - aber ein Mixtape war ja so viel mehr... das Cover... die handgeschriebenen Titel...
      Auch dir alles Gute!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.