Mittwoch, 15. Mai 2019

Immer noch ohne Namen

Eine Weile lag er im Schrank, aber jetzt habe ich ihn wieder hervorgeholt, um ihn fertigzustellen: den schwarz-weißen Hexie-Quilt ohne Namen. Ich überlege immer noch, wie er heißen soll.

Die mit dem Zauberstift gezeichneten Markierungen lassen sich mit Wasser entfernen. Das Binding wird schmal und weiß. Wie immer nähe ich es auf der rechten Seite mit der Maschine an.

Von hinten wird es dann von Hand angenäht. Einen Tunnel zum Aufhängen habe ich auch vorgesehen. Dann muss der Quilt nur noch signiert, gewaschen und gespannt werden. Bald mehr dazu...

Kommentare:

  1. So, so toll wird er, ich bin begeistert ! Du bist DIE quilt queen für mich, jeder einzelne von dir ist so einzigartig wunderbar ! Herzliche grüsse, bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bernadette, danke für dieses wunderbare Kompliment, ich freu mich!

      Löschen
  2. kann mich der vorkommentatorin nur anschließen. allesamt und auch dieser wieder wunderschön! Liebe Grüße von Irmi E. aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. Das Zusammenspiel aus Sashikostichen und dem Maschinenquilting funktioniert super! Gerade weil das farblich so reduziert daherkommt.
    Tolles Teil!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist etwas, was ich sehr mag, die Mischung aus Maschinen- und Handarbeit. Da kann man noch viel ausprobieren...
      Viele liebe Grüße aus St. Petersburg!

      Löschen
  4. Der Quilt sieht sehr gut aus. Dieses schwarz, weiß gefällt mir.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr schönes Stück. Ich nähe die Einfassung auch von vorne nach hinten an, weil ich sehr gerne von Hand säume. Ich habe mal gelesen, dass es vorausschauend ist, die Einfassung nicht einfach aus dem Rückenstoff umzuschlagen, sondern einen eigenen Stoff dafür zu nehmen. In 100 oder 200 Jahren könne man ihn dann einfacher reparieren. :-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so weit habe ich bisher nicht in die Zukunft gedacht! ;-) Wobei der Gedanke schön ist. Ob etwas von mir gemachtes wohl so lange bestehen bleibt...?
      Herzliche Grüße!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.