Donnerstag, 28. November 2019

Rutscht nicht von der Schulter

Hier in St. Petersburg wird es gerade winterlich, und wenn ich meinen dicken Mantel trage, rutscht mir immer wieder der Träger meiner schwarzen Jeanstasche von der Schulter, was ich enervierend finde. Für jemanden, der gerne Taschen näht, ist das Grund genug, sich eine neue zu machen. Genäht habe ich wieder nach eigenem Schnitt, wie meistens.

Diese ist aus einem Baumwollstoff mit grafischem Print, der nicht optimal ist, weil er weich und ziemlich dünn ist. Ich habe ihn, wie bei meinen meisten Taschen, mit einem Baumwollvlies hinterlegt. Etwas Form bekommt die Tasche durch Filzstreifen, die zusätzlich die Seiten und den Boden verstärken. Sie hat eine Klappe, die mit einem Magnetverschluss geschlossen wird.

Wo ich welche Reißverschlussfächer haben möchte, wie groß sie sein und in welche Richtung sie öffnen sollen, weiß ich mittlerweile, ohne groß nachzudenken. Das Fach auf der Rückseite habe ich mit Kona Cotton in Gelbgrün mit der schönen Bezeichnung "Wasabi" gefüttert. In die Seiten sind kleine Schnipsel Reflektorband eingearbeitet. Das mache ich mittlerweile grundsätzlich.

Das Innenleben besteht aus weißem Baumwollstoff mit hellgrauem Textdruck. Die Reißverschlüsse sind recycelt, sie stammen von meiner geliebten Punktetasche, die leider etwas zerschlissen war. Der Tragegurt ist verstellbar, so dass man die Tasche quer oder einfach über der Schulter tragen kann. Er ist mittig gepolstert und mit dem Außenstoff ummantelt. Mein Label darf auch nicht fehlen...

Kommentare:

  1. Sieht toll aus... Und Wasabi ist eine schöne Farbbezeichnung. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Deine taschen sind immer so toll ! lg, bernadette

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.