Freitag, 31. Oktober 2014

Freitags | Rebus [KrokodiLina]

















Jeden Freitag lässt Euch hier eine andere Bloggerin den Titel eines Buchs, Films oder Liedes suchen, versteckt in einem oder mehreren Bildern. Wer gerne rät, ist herzlich dazu eingeladen. Eure Kommentare bleiben verdeckt und werden gegen Abend veröffentlicht. Die Auflösung gibt es von der Rebus | Gastbloggerin selbst, die unter allen richtigen Antworten ein virtuelles Bienchen verlost - und manchmal noch eine hübsche Kleinigkeit. 

Das heutige Freitags | Rebus kommt von Dania. Bei der Arbeit als Waldpädagogin kann man ihr auf dem Waldsinnenblog ein bißchen über die Schulter und durch die Linse gucken. Auf ihrem anderen Blog KrokodiLina zeigt sie viel Selbstgemachtes: ihr wunderbares Sommerpostbuch zum Beispiel oder feine Zeichnungen. Donnerstags sammelt sie von Kindern gemachte Fotografien in der Rubrik Die Welt aus Kinderaugen. Herzlichen Dank fürs Mitmachen, Dania! 

Dania schreibt: "Gesucht wird der Titel eines Theaterklassikers (deutsch oder englisch, wie es euch gefällt). Als Jugendliche durfte ich in einer schelmischen Rolle darin den Bühnenwald unsicher machen und für so manche Verwirrung sorgen. Das Stück wurde einigemale verfilmt, in etlichen Filmen zitiert, aber auch vertont. Die meisten kennen es wohl aus den kleinen gelben Heftchen oder aber aus dem Englischunterricht. Unter den richtigen Antworten verlose ich ein Bienchen und eine kleine Waldüberraschung."

P.S.: Wer drei Bienchen gesammelt hat, bekommt von mir eine kleine Überraschung per Post. Und das Freitags | Rebus von letzter Woche findet Ihr hier.

Psssst............ und noch etwas............
 
Für den letzten Freitag im November gibt es noch keinen Gastblogger. Diesen Termin habe ich nämlich freigehalten - für eine von Euch, die ich noch nicht gefragt habe. Eine Rebusfreundin mit oder ohne Blog, die gerne miträt und Lust hat, sich auch mal ein Rätsel auszudenken. Möchtest Du mitmachen? Dann schreib mir bis zum 10. November eine E-Mail an mond[at]berlin[punkt]com. Ich freue mich darauf!

Mittwoch, 29. Oktober 2014

So groß, so klein





























Wenn man für ein fremdes Baby näht, fällt es einem besonders auf: Die eigenen Kinder sind so groß geworden. Der kleine Mann trägt mit gerade vier Jahren die Kleidergröße 116 und die Schuhgröße 30 (wo will er bloß hin?!). Großes Shirt: Schnitt Toy Dog aus der Ottobre 6/2011, Größe 116, aus petrolfarbenem Sternchenjersey mit grauem Bündchen und gedoppelten Ärmeln aus grauem Jersey. Kleines Shirt: Schnitt White Rabbit aus der Ottobre 1/2011, Größe 68, aus grauem Jersey mit aufgedruckten Nashörnern, marineblauem Jersey und blauem Bündchen.



Dienstag, 28. Oktober 2014

Gassi gehen




























Das ist nicht etwa eine Katze, die da spazieren geführt wird, das ist ein Hund.
Gezeichnet vom großen Mädchen (5 Jahre und 11 Monate alt).
Ich liebe dieses Bild...
Die Perspektive. Das freundliche Hundegesicht. Das Muster vom Kleid und die eleganten Beine des Frauchens.

Kinderkunst gibt es dienstags immer meistens bei philuko.

Freitag, 24. Oktober 2014

Freitags | Rebus [Flora Fadenspiel]























Jeden Freitag lässt Euch hier eine andere Bloggerin den Titel eines Buchs, Films oder Liedes suchen, versteckt in einem oder mehreren Bildern. Wer gerne rät, ist herzlich dazu eingeladen. Eure Kommentare bleiben verdeckt und werden gegen Abend veröffentlicht. Die Auflösung gibt es von der Rebus | Gastbloggerin selbst, die unter allen richtigen Antworten ein virtuelles Bienchen verlost - und manchmal noch eine hübsche Kleinigkeit. 

Das heutige Freitags | Rebus kommt von Flora Fadenspiel. Bei Steffi denke ich automatisch an Punkte: auf dieser wunderschönen Tunika, auf diesem Kleid oder jenem oder auf dem herzallerliebsten Sommerrock. Sehr gelungen finde ich auch ihren himmelblauen japanischen Mantel. Vielen Dank fürs Mitmachen, Steffi! 

Steffi schreibt: "Gesucht wird der Titel  eines erst 2012 erschienenen Buches. Das Krimidebüt eines Autors, der sonst durch seine lustigen und skurrilen Kurzgeschichten besticht…und allen radioeins-Hörern bestens vertraut sein dürfte ;) Es geht um die Irrwege eines Landeis in der Großstadt, Mord, Nagetiere, gut sitzende Hosen und Geheimnisse im Untergrund einer Stadt. Der Roman war nicht nur spannend sondern auch äußerst amüsant …Lachtränen garantiert, daher meine absolute Lese-Empfehlung! Und nun fliegt ihr Bienchen… viel Spaß beim Raten!"

P.S.: Wer drei Bienchen gesammelt hat, bekommt von mir eine kleine Überraschung per Post. Und das Freitags | Rebus von letzter Woche findet Ihr hier.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Me Made Mittwoch [46]





























Letzten Sonntag war so mildes und sonniges Herbstwetter, dass ich diese Tunika ohne Jacke tragen konnte. Sie ist die Nummer 3 nach Nr. 1 und Nr. 2. Wieder aus dem Schnittmix von Modell M aus "Japanisches Modedesign zum Selbernähen - Kleider und Tops zum Kombinieren" und Leo Bohemian aus der Ottobre 5/2013. Bei dem Stoff handelt es sich um Blomster Emerald von Lotta Jansdotter. Eigentlich ist er leuchtend smaragdgrün - die Farbe auf den Bildern geht zu sehr ins Bläuliche.






























Die Tunika erinnert mich ein bißchen an ein Hawaihemd - wobei Hawaihemden ja nicht per schrecklich sein müssen, wie die Diskussion beim netten Nähbloggerfrühstück neulich ergab. Nichtsdestotrotz wird die knallige Farbe und das große Muster hier abgemildert durch eine schwarze Hose und einen dunkelgrauen (nicht selbst gestrickten) Schal. Es ist ein Oberteil geworden, das ich gerne trage.



Viele Frauen in selbstgemachter Kleidung treffen sich heute wieder auf dem Me Made Mittwoch Blog.

Montag, 20. Oktober 2014

Noch ein Kissen





























Neben Susie the bear und den zwei apfelgrünen gibt es ein schlichtes neues Kissen auf unserem Sofa. Patchwork aus schwarzem und weißem Baumwollstoff. Nach Quilter-Art benannt und zwar White stripes. So simpel wie das Kissen der Name.



Samstag, 18. Oktober 2014

Nachmittagskaffee




























Im Ofen: ein Schokoladenkuchen - nachher kommen ein oder zwei alte Freundinnen zu Besuch. Auf dem Tisch: Herbstblätter und eine Menge noch unfertiger kleiner Täschchen. Im Kinderzimmer: zwei kleine Lokomotivführer. Im Flur: der Staubsauger, der auf mich wartet (seufz). Der Himmel über Berlin ist heute hochnebelig-weiß, aber vielleicht wird er in zwei Wochen ja schöner? Schaut doch mal hier vorbei...

Jeden Samstag trifft man sich bei Kaffee oder Tee bei Ninja.