Donnerstag, 23. Dezember 2021

Zurückgeblickt


Das Jahr 2021 ist bald um, und deswegen gibt es heute, wie die letzten Jahre, einen Rückblick auf das, was in den letzten 12 Monaten auf bimbambuki passiert ist. Mein Lieblingsthema war wieder das Quilten. Sechs Quilts sind entstanden: Make Something, February, Lemon, Sunny Morning, Improvisazia - dessen Geschichte schon vor drei Jahren in Russland begann - und Dance (III). Vier von diesen Quilts werden nächstes Jahr auf der Quiltcon 2022 in Phoenix, Arizona ausgestellt - darüber freue ich mich sehr.

Der letzte Gruppenquilt entstand im Rahmen der Light of Day Bee - der Quilting Bee, die Melissa und ich dieses Jahr gegründet haben. Sieben Frauen, über die gesamten USA verteilt, schickten einander improvisierte Patchwork-Blöcke zu verschiedenen Themen. Neben meinem Thema "Tanz" gab es da zum Beispiel auch Picasso, kleine Häuser oder von Paul Klee inspirierte Mosaike. Es ist wunderbar zu erleben, wie einander Unbekannte zusammenfinden und so schön zusammenarbeiten können.

Ein großes Vergnügen waren dieses Jahr wieder die Stoffspielereien, die Aktion für Experimente mit Stoff und Garn. Ich habe unter Anderem mit Stoffschichten, Fransen und Rissen und Schlitzen gespielt. Mein Beitrag zu Glitzer tröstet hängt gerahmt an der Wand und tröstet mich jeden Tag. Im März durfte ich die Gastgeberin sein. Mein Thema hieß Pop Art und hat zu tollen, vielseitigen Ergebnissen geführt - hier findet Ihr alle Beiträge. Nächstes Jahr gibt es interessante neue Themen - seid Ihr dabei?

Auch dieses Jahr war ich wieder beim Me Made May dabei. Es sind neue Lieblingsstücke wie zum Beispiel dieses, dieses und dieses Oberteil oder zwei Jacken mit Riesentaschen aus einer ehemaligen Wolldecke und aus schwarzem Fleece entstanden. Spaß hat mir auch gemacht, sommerliche Kleidung aus alter Bettwäsche zu nähen: ein Maxikleid, ein Fast-Maxikleid und einen Maxirock

Ein wichtiger Blogartikel war für mich Die Farbe Grau. Entstanden ist er als Reaktion auf die abwertenden Bemerkungen von zwei selbsternannten Stil- und Farbberaterinnen. Was für ein Quatsch! Ich reagiere allergisch auf solch starre, unzeitgemäße, verkrustete, ungesunde Vorstellungen von Schönheit und Natürlichkeit und ich denke, die meisten anderen Menschen tun das auch. Es gibt die unterschiedlichsten Menschen und Farbtypen und Körperformen und Stile, und keiner ist in irgendeiner Form besser als ein anderer. Lasst euch nichts einreden!

Zum Thema Kinderkleidung, mit dem dieser Blog einmal angefangen hat und das etwas in den Hintergrund gerückt ist: Meine Kinder tragen mit 13 und 11 Jahren immer noch auch selbstgenähte Sachen. Dieses Jahr sind für das Mädchen zum Beispiel eine schlichte Fleecejacke, ein Cupcake-Top, ein geblümtes Maxikleid und ein bestickter Hoodie enstanden. Für meinen Sohn habe ich unter anderem T-Shirts (klick, klick, klick) genäht, Hosen geflickt und eine Applikation wiederverwendet.

Vom Nähen zum Fotografieren: Unseren Alltag in den USA habe ich, wie schon in den Jahren zuvor in Russland und Deutschland, fast jeden Monat in meinen 12 Bildern vom 12. dokumentiert. Das macht mir unverändert Freude und wird nicht langweilig. Wie gut man sich anhand der Bilder an die jeweiligen Tage erinnern kann, selbst wenn sie Jahre zurück liegen... Meine Lieblingsfotos des Jahres sind dieses, dieses, dieses, dieses und dieses. Ich freue mich schon auf die nächsten 12.

Zu Euch, liebe LeserInnen, die Ihr diesen Blog besucht: Vielen Dank, dass Ihr mitlest, dass Ihr auf das reagiert, was ich schreibe, dass ihr kommentiert und mir E-Mails schickt und mich immer wieder inspiriert und anspornt. Ich freue mich immer von Euch zu hören. 
 
Ein besonderes Erlebnis ist, wenn eine virtuelle Bekanntschaft zu einem Treffen im echten Leben führt. Wie verrückt es ist, wenn man jemanden trifft und das Gefühl hat, ihn schon ein bisschen zu kennen! Das war dieses Jahr gleich dreimal der Fall. Ich denke gern zurück an das Nähwochenende in Mettingen mit Mechthild, Gabi, Ingrid, Constanze und Frl. Ideal, den Besuch der Banksy-Ausstellung in Berlin mit Karen und das Treffen in Dortmund mit Fotografin und Quilterin Ricarda.
 
Habt ein schönes Fest, rutscht gut ins Neue Jahr, bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen vom Winterblues oder der einfach nicht endenden Pandemie. Wir lesen uns irgendwann im Januar.

14 Kommentare:

  1. Liebe Clara,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. Bleibt gesund.
    Deine Jahreszusammenfassung lese ich immer sehr gern, hab auch alle Deine "Werke" nochmal angeschaut. Und ich bin gespannt, was es nächstes Jahr alles zu sehen gibt.
    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Clara
    Ich lese deinen Blog schon sehr lange und immer mal wieder quer dadurch. Er ist so inspirierend, menschlich.... hoffentlich kann ich noch lange hier lesen und die schönen Bilder bewundern.(klingt das nicht ein bisschen egoistisch?)
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes, besinnliches Fest, einen guten Rutsch ins neue Jahr, Gesundheit und Freude.
    Alles Liebe
    Jeannine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt gar nicht egoistisch. Ich freue mich sehr, wenn der Blog auch gelesen wird. Und wenn ich dann womöglich noch ein bisschen inspirieren kann, ist das nochmal schöner!

      Löschen
  3. Dir und deiner Familie auch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr;
    es ist immer ein Vergnügen, bei dir zu lesen und ganz besondere Freude machen mir immer deine 12 von 12.
    Bleib gesund und munter, lG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. liebe clara, was hast du wieder alles dieses jahr geschaffen. schön es nochmal in der zusammenfassung zu lesen. am meisten staune ich immer wieder über deine quilts, da steckt soviel kreativität drin! ich liebe deine 12 bilder vom 12. und deine klamottennäherei finde ich sooo inspirierend und hat mich schon öfter mal angesteckeckt etwas auszuprobieren. vielen dank, dass du deinen blog so regelmäßig mit tollen beiträgen bestückst. ich lese wirklich sehr gerne hier. hab schöne weihnachtstage und ein gutes neues jahr. liebe grüße, martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Martina. Es ist wunderbar, andere mit etwas anzustecken (was nicht Corona ist, hah...)

      Löschen
  5. Auch dir einen guten Rutsch und ein gutes Neues Jahr

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Clara,
    danke für deinen Jahresrückblick!
    Ich bin beeindruckt von der großen Zahl an Quilts, da schlacker ich mit den Ohren. Es ist immer noch so, dass ich deine uhrwerkmäßige Disziplin bewundere... zwischenzeitlich ist es aber auch schon so, dass unser MEHR an Kontakt mir geholfen hat, mir von dieser preußischen Eigenschaften ein saftiges Stück abzuschneiden. Danke auch dafür.

    Und jetzt der Twist: dein "preußisches Uhrwerk" ist gleichzeitig halt auch das Gegenteil von langweilig, uninspiriert oder gleichförmig. Ich mag deine Art, wie du mit Farben und Formen umgehst, wie du deine Themen wählst und mischst.

    Ich für meinen Teil bin ganz, ganz froh, dass ich deinen Blog seinerzeit entdeckt habe und dann irgendwann so mutig war zu kommentieren, dann zu mailen, ..., etc.

    Herzliche Grüße aus der Ferne, die sich manchmal so nah anfühlt.
    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ricarda, lustig, was du schreibst. Preußisches Uhrwerk, ich weiß ja nicht. Für mich fühlt es sich weniger nach täglichem 9-5 an und mehr nach einem plötzlich über einen kommenden, alle äußeren Umstände vergessen machenden Drang, der am liebsten alles ignorieren würde: Essenszeiten, Feierabend, sonstige Pflichten...

      Unser Austausch inspiriert auch mich sehr - auf ein kreatives Jahr 2022!

      Löschen
  7. ein spannender rückblick! ich bin einigen links gefolgt und hab nochmal zusätzlich interessantes kennengelernt. deine 12 von 12 sind mir immer eine große freude und deine quilts bewundere ich sehr.
    ich freu mich auch, hier weiter mitzulesen, auch wenn ich selten kommentiere.
    dir und deiner familie ein wunderbares neues jahr!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Mano, dass du nun schon so viele Jahre immer wieder vorbeikommst. Das freut mich.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.