Freitag, 20. Dezember 2019

Zurückgeblickt

Das Jahr 2019 ist bald um, und wie immer gibt es hier einen Rückblick auf das, was in den letzten 12 Monaten auf bimbambuki passiert ist. Patchwork war wieder ein großes Thema. Fünf Quilts sind entstanden: der Postkartenquilt, der My Name Quilt, der Ausflug zum Park Quilt, der Diamond Quilt und der Leaving Marks Quilt. Letzterer war ein gemeinschaftliches Charity-Projekt von 12 Frauen aus Russland, Argentinien, China, Italien, Dänemark, Peru, den Niederlanden, England und Deutschland.

Besonders schön näht es sich halt in Gesellschaft. Die Motive des Postkartenquilts stammen von 22 Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die russische Improv Quilting Bee #russianimprov, die mich so nett aufgenommen hat, ging dieses Jahr in die zweite Runde. Der in gemeinschaftlicher Arbeit entstandene Leaving Marks Quilt wurde gemeinsam mit meinen schon 2018 entstandenen Quilts Super Blue Blood Moon und Piter Map für die QuiltCon2020 ausgewählt - ich freue mich riesig!


Neben Quilts gab es auch wieder selbstgemachte Kleidung sehen. Meine Lieblingsstücke des Jahres sind der Cordlatzrock, das Rautenkleid und der schwarze Jumpsuit. Entstanden sind vor allem Basics wie das weiße Peplum-Top oder die schwarze Jacke, aber auch auffälligere Sachen wie der Schwanenpulli oder das kornblumenblaue Sommerkleid. Beim Me Made May (meinem dritten) wurde das tägliche Outfit in Bildern dokumentiert - für mich eine gute Methode, um zu beurteilen, ob mir etwas steht.

Was ich gern genäht habe, sind Taschen: die Tasche 2.0 für den Mann, ein Turnbeutel mit Star Wars Zitat, eine schwarze Jeans Tote Bag, eine aus dunkelbraunem Kunstleder und eine zum Umhängen. Meine Kinder tragen nach wie vor gern bimbambuki-Kleidung - sowohl der Junge (z.B. seine T-Shirts oder die Bulli-Jacke), als auch das Mädchen (z.B. die Frühlingsjacke, das Expecto Patronum T-Shirt oder das Holzfällerhemd). Gefreut haben sie sich auch über die neuen Kissen fürs Kinderzimmer.

Spaß macht es mir nach wie vor, unterschiedliche Techniken auszuprobieren. Aus mit weißer Stoffmalfarbe betupftem Jersey wurde ein T-Shirt, löchrige Jeans wurden mit der Boro-Technik geflickt, und aus Stoffresten, Tüll und Zickzackstichen entstand ein buntes Stoffpaneel, das zu einem Oberteil weiterverarbeitet wurde. Mit Hilfe von Freezer Papier wurde ein Kissen mit krummen Kringeln oder ein T-Shirt mit einem Logo bedruckt. Ich habe gemalt, appliziert und schabloniert.

Bei den Stoffspielereien habe ich dieses Jahr oft und mit großem Vergnügen teilgenommen. Besonders mag ich das Heimat-Tattoo und die mit der Kombinationsschrift gedruckten Worte. Im Februar darf ich das Thema für die Stoffspielerei vorgeben - ich hoffe, es gefällt euch und ihr macht mit! Unter dem Label 12 von 12 gab es dieses Jahr zum achten Mal an fast jedem 12. des Monats 12 Bilder des Tages. Diese liebgewonnene Tradition möchte ich ebenfalls im neuen Jahr fortführen. 

Mein Fazit: 2019 war ein nicht immer einfaches, teils frustrierendes und anstrengendes, letztlich aber auch gutes Jahr. Euch, meinen lieben Leserinnen und Lesern, möchte ich herzlich für Eure netten Kommentare, E-Mails und Briefe danken. Habt schöne entspannte Festtage mit Euren Lieben und rutscht gesund und munter ins Neue Jahr. Vielleicht gibt es zwischendurch etwas auf Instagram zu lesen, aber hier auf dem Blog geht es erst im Januar weiter. Macht es gut!

Kommentare:

  1. liebe clara, dir auch ein dickes dankeschön, dass du so beständig deine arbeiten mit uns teilst und inspirierst. obwohl ich mich kreativ auf ganz anderen feldern bewege komme ich immer wieder gerne her und verfolge was du machst. hab auch wunderbare festtage und alles gute fürs neue jahr, wo immer es euch auch hintreibt. liebe grüße, martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, das ist ein schönes Kompliment, danke dafür! Ich würde ja gern sehen, was dich gerade beschäftigt.
      Hab eine schöne Weihnachtszeit und bis bald...

      Löschen
    2. Liebe Clara! Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und geruhsame Tage zwischen den Jahren. Kommt gut rein ins neue Jahr! Deine Patchworkarbeiten bewundere ich sehr. Wunderschön. Deine Kleidung hat einen eigenen Stil, den ich sehr mag. Gerne schaue ich bei 12 von 12 vorbei. Lieben Dank. Karolina

      Löschen
    3. Liebe Karolina, vielen lieben Dank. Ich freue mich immer sehr über deinen Besuch. Auch dir ein schönes Fest und einen guten Rutsch, bis bald!

      Löschen
  2. Liebe Clara!

    Danke, dass du uns wieder ein Jahr lang in deine Nähwerke Einblick gewährt hast.

    Als ich den Beitrag öffnete, dachte ich kurz, dass du einen kleinen Rebus gebaut hast, zur Erinnerung an vergangene Zeiten.

    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen, stimmt, das erinnert an die Rebus (Rebi?) von damals. Ich spiele übrigens mit der Idee, mir noch mal ein Freitags | Rebus auszudenken... vielleicht im Januar?
      Herzliche Grüße und auch dir schöne Festtage!

      Löschen
  3. Liebe Clara,

    danke für deinen facettenreichen Rückblick. Bewundernswert, was du so alles gemacht und ausprobiert hast. Wenn ich das so lese, sollte ich vielleicht auch mal Buch führen, was in einem Jahr entstanden ist.
    Ich wünsche euch frohe und entspannte Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr, das wohl so manche Veränderung mit sich bringen wird. Jedenfalls wünsche ich euch, dass ihr in eurer neuen Heimat, wo auch immer das sein wird, schnell Fuß fassen werdet.
    Mein Postkartenquilt soll übrigens zwischen den Jahren -endlich- fertig werden! Ich werde berichten..

    Liebe Grüße und habt es schön,
    M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      das ist doch eine gute Idee mit dem Buchführen, es macht schon Spaß Spaß, auf die Werke des Jahres zurückzublicken.
      Ja, Veränderungen stehen an, es wird sehr aufregend, umso mehr muss ich jetzt Luft holen und versuchen, zur Ruhe zu kommen.
      Ich freue mich auf den Postkartenquilt!
      Feier schön und rutsch gut rüber, herzliche Grüße!

      Löschen
  4. Ich hatte immer wieder viel Freude an deinen kreativen Ideen. Sie schenken auch immer wieder Inspirationen. Ich bin gespannt, wie es in 2020 bei Dir und deiner Familie und auch auf dem Blog weiter geht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Andrea! Ich freu mich immer sehr, von dir zu lesen.
      Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch...

      Löschen
  5. Was du übers vergangene Jahr schreibst, kann ich so unterschreiben. Ich hab mich bei dir mit dem Kommentieren rar gemacht, aber immer vorbeigeschaut und mich an deiner Vielfalt erfreut. Das wird sicher so bleiben, denn ich habe halt viele pflegerische Aufgaben übernommen, und die Restpower bleibt dann nur fürs Blogpostsschreiben...
    Ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      das macht nichts, dass du nicht so oft kommentierst, wir sind doch mittlerweile wie alte Bekannte, das Band bleibt, auch wenn man sich nicht ständig schreibt. Ich besuche deinen Blog auch meist stumm, freue mich aber immer, bei dir zu lesen.
      Dir auch alles Gute fürs Fest und für das neue Jahr!

      Löschen
  6. Ich möchte dir und deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr wünschen, bin auch schon neugierig wohin es euch zieht ... und ich möcht auch nicht versäumen zu sagen das ich deinen Blog, deine Werke wunderbar finde - danke für das teilen mit uns ! Habt es schön und herzlichste Grüße, bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Bernadette! Ich wünsche dir und deiner Familie auch alles Gute. Es ist immer eine Freude, von dir zu lesen. Vielen lieben Dank für deine netten Kommentare!

      Löschen
  7. Ein wunderschöner Rückblick. Danke dass wir an deiner Kreativität teilhaben haben dürfen.
    Schöne Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2020 für dich und deine Lieben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, vielen Dank! Auch dir alles Gute für 2020!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und u. U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.